Seite wählen

13.09.2012- Cloud Computing boomt weltweit. Der US-Softwarespezialist
Salesforce.com gilt am Umsatz gemessen inzwischen als der weltgrößte
Cloud-Anbieter. In diesem Fiskaljahr dürfte Salesforce.com die
Umsatzmarke von drei Mrd. US-Dollar.

Salesforce CEO Marc Benioff will nunmehr den
nächsten großen Schritt tun und in weitere Servicebereiche expandieren.
Analystenhäuser wie Wunderlich Securities heben ihre Kursziele für
Salesforce-Aktien schon mal an und sehen den Wert bald über 200
US-Dollar. Im Analystenlager ist man der Meinung, dass Salesforce.com
(NYSE: CRM, WKN: A0B87V) noch eine große Zukunft vor sich hat.

Salesforce.com bringt Dropbox- und Okta-Konkurrenten
Salesforce.com selbst rüstet sich derweil für die nächste Welle neuer
Serviceangebote. Cloud-Speicherdienste wie Dropbox oder der
Identity-Management-Service Okta erfreuen sich großer Beliebtheit.
Kunden haben nach derartigen Lösungen gefragt, daher habe man sich
nunmehr entschieden, derartige Produkte in Eigenregie auf den Markt zu
bringen, so der Salesforce-Chef.

Der Dropbox-Konkurrent von
Salesforce.com wird Chatterbox heißen und damit den Namen des
erfolgreichen Collaboration Tools (Chatter) tragen, dass bereits im
Vorjahr um 40 Prozent gewachsen ist und auch in diesem Jahr in gleicher
Höhe zulegen dürfte, so Benioff.

Der Okta-Konkurrent aus dem Hause
Salesforce.com soll Salesforce.com Identity heißen, wodurch sich Kunden
mit einem Login in mehrere Cloud-Anwendungen einloggen und diese
verwalten können.

Dreamforce-Konferenz mit 70.000 Teilnehmern – neue Produkte erwartet
In der nächsten Woche startet die Salesforce-Kundenmesse Dreamforce
(18. bis 21. September) im Rahmen dessen Salesforce.com seine neue Human
Ressource Software Work.com und eine neue Marketing Cloud Lösung
vorstellen will.

Über welche neuen Funktionen diese
verfügen werden, wurde zunächst nicht bekannt, doch eines steht heute
schon fest: Die Konkurrenz in Form von SAP, Oracle & Co kann sich
schon mal warm anziehen.

Kurzportrait

Salesforce.com, gegründet im Februar
1999 und ansässig in San Francisco, sieht sich selbst als führender
Anbieter von Kunden-Management-Lösungen (Customer Relationship
Management). Das Unternehmen bietet so gehostete CRM-Lösungen
an, welche als vergleichsweise kostengünstiger gelten, als
traditionelle Kunden-Management-Lösungen. Der Service der Gesellschaft
kann sowohl von einem herkömmlichen PC, als auch von Handys oder
Handheld-Computern aufgerufen werden.

Weiter lesen unter:http://www.it-times.de/news/hintergrundbericht/datum/2012/09/12/salesforcecom-nimmt-dropbox-und-okta-ins-visier/