Seite wählen

Frankfurt am Main, 26. Mai 2011 – Die britische Sage Gruppe , einer der führender Anbieter von betriebswirtschaftlicher Software und Services, hat heute in einer weltweiten Online-Konferenz unter dem Titel „Modernizing ERP – A Vision for Growth“ die Strategie für seine globale ERP-Mittelstandslösung Sage ERP X3 (www.sageerpx3.com/ger) untermauert. Guy Berruyer, Chief Executive (CEO) von Sage, umriss seine strategische Planung für das Wachstum von Sage im oberen Mittelstandssegment und erneuerte die Positionierung von Sage ERP X3 als globale ERP-Spitzenlösung seines Konzerns. Zahlreiche neue Kunden, neue Partner sowie signifikante Erweiterungen und Verbesserungen des Produktes hatten Sage ERP X3 zu einem zweistelligen Ertragswachstum verholfen. Die Konferenzteilnehmer erfuhren zudem Details darüber, wie Sage den positiven Wachstumskurs aufrecht erhalten will: So will das Unternehmen etwa durch neue Initiativen wie ein globaler Support-Service, ein weltweites Partnerprogramm sowie die globale Zertifizierung von Beratern und Geschäftspartnern die Kundenzufriedenheit weiter steigern.

Berruyer wies auf das starke Fundament von Sage ERP X3 hin und betonte dessen rasante Fortschritte seit der Einführung von Version 6 im Januar 2010. Die Strategie von Sage sowie die Investitionen in Sage ERP X3 würden Wirkung zeigen: So hat das Produkt mittlerweile mehr als 3.000 Kunden und wird von weltweit rund 200 Geschäftspartnern vertrieben. Berruyer merkte an: „Wir sehen große Wachstumschancen etwa durch das Upgrade bestehender Kunden, die ihrerseits wachsen. Sage ERP X3 ist ein hervorragendes Beispiel dafür. Es hat unseren relevanten Markt deutlich nach oben erweitert und einen anderen Kundentyp in das Sage-Geschäft eingebracht – nämlich mittelständische Unternehmen, die multinational agieren“.

Er beschrieb weiter, wie Web-basierte Applikationen und Connected Services-Angebote von Sage den Kunden große Produktivitätsverbesserungen, Flexibilität und Kosteneffizienz bringen: „Unsere Strategie besteht nicht in der Reproduktion unserer bestehenden Mittelstandsapplikationen für das Web. Stattdessen wollen wir gehostete oder Cloud-basierte Versionen von vielen unserer existierenden Lösungen online verfügbar machen. So können auch unsere Kunden von den zahlreichen SaaS-Vorteilen wie festkalkulierbare Subskriptionspreise und geringere Kosten durch ein wegfallendes Hardware-Management profitieren.“

Christophe Letellier, General Manager, Sage ERP X3 Worldwide, berichtete über die Fortschritte von Sage ERP X3 in den Märkten Europa, Nordamerika, Asien-Pazifik und Afrika und kündigte eine Reihe neuer globaler Initiativen an. Sie hätten das Ziel, eine hochwertige und konsistente Kundenzufriedenheit sicherzustellen. Die Initiativen umfassen einen globalen Support-Service, eine standardisierte Methodik für die Implementierung von Sage ERP X3 bei internationalen Projekten über mehrere Länder hinweg sowie eine weltweite Zertifizierung von Beratern und Geschäftspartnern.

Letellier betonte auch die Bedeutung des Sage Partnersystems für das Marktwachstum von Sage ERP X3 und kündigte ein umfassendes neues Partnerprogramm an. Als Reaktion auf die große Kundennachfrage sollen die Initiativen zur Gewinnung und Zertifizierung von Partnern die Präsenz von Sage ERP X3 im mittelständischen Markt weiter stärken. Die Initiative zur Neugewinnung erstreckt sich auf Reseller-Partner, unabhängige Softwareanbieter, Systemintegratoren, Berater und Entwickler sowie ISVs, die Fremdlösungen und native SAFE X3-Lösungen entwickeln wollen. Sie alle sollen von neuen Einnahmemöglichkeiten profitieren, die sich durch die Partnerschaft mit Sage auf globaler Ebene eröffnen. SAFE X3 ist die Sage ERP X3 Technologieplattform und eingebettete Entwicklungsumgebung.

Zum Abschluss befasste sich Emmanuel Obadia, Senior Vice President, Sage ERP X3, mit Sage ERP X3 Version 6.2 und dessen erweiterten Leistungsmerkmalen. Er kündigte bedeutende neue Funktionalitäten an, die sich aus wichtigen strategischen Partnerschaften ergeben haben. Hierzu gehören die neu hinzugekommene Lösung für das elektronische Dokumenten-Management von Version One, die Talend-Lösung für den Datenaustausch (ETL) die Verfügbarkeit des in enger Zusammenarbeit mit Netvibes entwickelten Sage Enterprise Webtop TM und die kombinierten Sage- und Oracle-Entwicklungen zur weitergehenden Integration von Oracle Database 11g in Sage ERP X3.

Außerdem kündigte Obadia das neue Industry Solutions-Programm an, das sich an die Fertigungs- und Prozessindustrie sowie die Sektoren Dienstleistungen und Distribution wendet. Das erste Industry Solutions-Modul “Project and Job Costing” ist ab sofort verfügbar.

Weitere Informationen zu den auf der Sage ERP X3 Global Conference gemachten Ankündigungen und eine Aufzeichnung der Konferenz finden Sie unter :www.sageerpx3.com.

Über Sage Software

Die Sage Software GmbH ist ein Unternehmen der britischen Sage-Gruppe. Diese ist mit rund 13.600 Mitarbeitern und mehr als 6 Millionen Kunden weltweit einer der größten Anbieter von betriebswirtschaftlicher Software und Services. Die Sage-Gruppe erzielte im Geschäftsjahr 2009/2010 einen Umsatz von rund 1,650 Milliarden Euro.

Mit über 25 Jahren Erfahrung, 250.000 Kunden und mehr als 1.000 Fachhändlern ist Sage einer der Marktführer für betriebswirtschaftliche Software und Services im deutschen Mittelstand. Im Geschäftsjahr 2009/2010 erwirtschaftete Sage in Deutschland einen Umsatz von rund 91,6 Millionen Euro. Das Unternehmen beschäftigt hierzulande etwa 650 Mitarbeiter.

Weitere Informationen unter: www.sage.de