Seite wählen

Gießen, 6. Dezember 2010 – Schneller, flexibler, komfortabler – CURSOR präsentiert auf der E-world 2011 für seine CRM-Lösungen EVI (Vertrieb) und TINA (Netz) zahlreiche funktionale Erweiterungen, die eine noch wirkungsvollere Unterstützung des Tagesgeschäfts ermöglichen. „Alle Neuerungen dienen dem Ziel, unseren Kunden Geschäftsprozesse aus einem Guss zu ermöglichen“, erklärt Sandra Krug, Leiterin Geschäftsfeldentwicklung. „Dazu beseitigen wir Medienbrüche, integrieren Anwendungen und perfektionieren damit Workflows“, ergänzt Vertriebsleiter Andreas Lange. „EVI und TINA stehen somit für maximale Prozesseffizienz in Vertrieb und Netz.“

CURSOR-CRM auf Smartphone und iPad Mobilität ist Trumpf: EVI und TINA erobern die Smart Phones! Für das iPhone von Apple, Blackberry und Smart Phones mit dem Betriebssystem Android von Google stehen CRM-Apps bereit. Dank Plattformübergreifender Technologie wird auch das neue Windows Phone unterstützt, eine passende App folgt kurzfristig. Über die mobilen Geräte erhält der Nutzer Zugriff auf Geschäftspartnerdaten, Projekte, Anfragen und Aktivitäten. Doch nicht nur das: Beispielsweise kann er vordefinierte Auswertungen und Kennzahlen abrufen und aus dem CRM heraus Telefonate führen. Oder Mails senden, die dann automatisch als neue Aktivität in der CRM-Kundenakte gespeichert werden. Das organisiert der neue Postfach-Manager, der zudem für einen regelbasierten Import und die Weiterverarbeitung von E-Mail-Nachrichten genutzt werden kann. Auch der neue Web-Client für das iPad wird im Live-Betrieb zu sehen sein. EVI – Das Portal zum Kunden EVI bietet beispielsweise neue Möglichkeiten bei der Angebotsgestaltung für Bündelkunden. Nunmehr können beliebig viele Anlagen in einem Workflow kalkuliert werden. Zu den Highlights in Sachen Prozessoptimierung zählen auch der Import und die Verarbeitung von Potenzialdaten im Vertrieb, beispielsweise zur Neukundengewinnung. Hier ist ein kompletter Workflow verfügbar, der von der Dublettenprüfung, Bearbeitung per Web Client im Service-Center inklusive Angebotserstellung bis hin zum fristgerechten Löschen der Daten reicht. Ein drittes Innovationsbeispiel ist die Juhuuu!-Suche: Die Möglichkeit, scharfe und unscharfe Suchkriterien beliebig zu kombinieren, erhöht die Trefferqualität deutlich.

TINA – Das Netz in guten Händen TINA steigert ihre Attraktivität nicht zuletzt durch einen weiter optimierten Netzanschlussprozess: Dank noch stringenterer Workflow-Führung kommt der Anwender mit weniger Klicks und damit schneller ans Ziel. Ein Hit verspricht auch das neue Asset Management zu werden, mit dem Netzbetreiber das Lebenszyklusmanagement ihrer Anlagegüter auf eine ganz neue, integrierte Basis stellen können.

Referenzen und Partner mit an Bord Das CURSOR-Prinzip „Kunden- und Praxisorientierung“ wird auch auf der E-world gelebt: Mehrere Referenzkunden stellen ihre Lösungen auf dem Messestand (Halle 3, Stand 109) vor. Als Co-Aussteller sind in Essen die Omikron Data Quality GmbH, Pforzheim, und die Bonk Consulting GmbH, Ilmenau, mit an Bord. Omikron zählt zu den führenden deutschen Lösungsanbietern im Bereich Datenqualität in Kunden- und Materialstammdaten. Bonk stellt Gesamtkonzepte für professionelles Data-Quality-Management zur Verfügung.

CURSOR Software AG
Die CURSOR Software AG Unter dem Motto »Erfolg mit System« entwickelt und vermarktet CURSOR seit mehr als 20 Jahren branchenspezifische Software-Lösungen für das Kundenbeziehungs- und Geschäftsprozess-management. EVI (für Energiedienstleister) und TINA (für Netzbetreiber) zählen zu den führenden Anwendungen für Information, Kommunikation und IT-Integration in der Energiebranche.

Mehr unter: www.cursor.de