Seite wählen

21. Mai 2001
Ab Juli können Softwarelösungen aus dem Hause combit
online im neuen Webshop des Softwareherstellers eingekauft werden.
Für Kunden zahlt sich die neue Technik des Verkaufes via
Programmdownload – die sogenannte Electronic Software Distribution
(ESD) – in barer Münze aus: Der Hersteller von
Businesslösungen und Entwicklungstools gibt die
Kostenersparnis des neuen elektronischen Vertriebsweges an seine
Kunden weiter. Bis zu 20 Prozent günstigere Preise erwarten
den Abnehmer, wählt er den Einkauf über ESD. Die sonst
üblichen Versandkosten entfallen ebenfalls – vor allem
bei Sendungen ins Ausland wird damit ein erheblicher Kostenfaktor
getilgt.
Neben dem Preisvorteil profitiert der Kunde auch von der
Geschwindigkeit: Ist die Kaufentscheidung einmal gefallen, ist das
Programm in ein paar Minuten auf dem Rechner. combit schätzt,
dass das Angebot rege genutzt werden wird. Vor allem Kunden der
Entwicklungskomponente List & Label – meist selbst
Softwareherstel-ler – schätzen den Einkauf und Download
im World Wide Web.
Der Vertrieb über das Internet und ESD sind ein wichtiger
Baustein der Strategie des Softwareherstellers. Er hat sich zum
Ziel gesetzt, den Marktanteil im internationalen Markt weiterhin
deutlich zu vergrößern – sei es mit der
vielsprachigen Entwicklungskomponente List & Label oder mit der
englischen Version der mehrfach ausgezeichneten Lösung
für Kontaktmanagement address manager.
Der neue Shop ist eine Eigenrealisierung, die auf der Software
für Customer-Relationship-Management address manager und auf
der Warenwirtschaft factura manager basiert.
Die komplette Shoplösung gehört nicht zum offiziellen
Produktportfolio des Softwareherstellers. Jedoch sind
Internet-Anbindung und eCommerce längst zentrale Elemente der
Produktentwicklung. Zum Beispiel ermöglicht in der neuen
Version des address manager ein Webclient die Arbeit mit dem
Programm über das In-ternet. Auch die Entwicklungskomponente
List & Label verfügt über zahlreiche Funktionen, die
auf eCommerce bzw. Webreporting ausgerichtet sind.

combit GmbH
Seit 1988 entwickelt und vertreibt das Softwarehaus aus Konstanz
Standardsoftware für kleine und große Unternehmen sowie
Entwicklungskomponenten für Softwarehersteller. combit
schaffte den Aufstieg zum namhaften Unternehmen mit
marktführenden Produkten in den Bereichen Adressverwaltung,
Auftragsbearbeitung und Datenbankprogrammierung. Zum Beispiel hat
sich der address manager, eine Standardlösung für
Adressverwaltung und Customer Relationship Management (CRM), mit
bereits über 200.000 Lizenzen im Markt durchgesetzt.
Schon mehrfach hat die Fachpresse Produkte aus dem Hause combit
ausge-zeichnet. Die Programme sind zum Teil in mehreren Sprachen
erhältlich und werden international vertrieben.