Seite wählen

München, 05.11.2009 – Die
Yellow Point GmbH, Filialist und Großhändler für
Taschen und Accessoires, hat sich für den Einsatz des
ERP-Systems Comarch Altum in der Version Retail entschieden.
Ausschlaggebend waren die umfassende Funktionalität für
den Einzelhandel und die flexible Unterstützung von
Großhandelsprozessen sowie die integrierten Lösungen
für Verkaufsstellen (POS), Auswertungen (Business
Intelligence) und Workflow.

Veränderte Prozesse waren der Hauptgrund, warum das
Handelsunternehmen Yellow Point GmbH und das Schwesterunternehmen
Hats GmbH, beide mit Sitz in Ludwigsfelde bei Berlin, ein neues
ERP-System suchten. Die auf Taschen, Koffer und Accessoires
beziehungsweise auf Mützen, Handschuhe und Schals
spezialisierten Unternehmen betreiben neben 15
Einzelhandelsfilialen zunehmend auch Großhandel. „Unser
Großhandelsgeschäft ist in den vergangenen Jahren
deutlich gewachsen – mit weiter steigender Tendenz. Die
Großhandelsprozesse, wie zum Beispiel die gegenüber dem
Einzelhandel unterschiedliche Preiskalkulation, können mit der
bestehenden Lösung nur umständlich abgebildet werden. Wir
wollten daher eine ERP-Lösung, die beide Geschäftsmodelle
in zwei parallel geführten Firmen gleichermaßen
unterstützen kann“, sagt Geschäftsführer Dirk
Herrmann.

Die Entscheidung fiel für Comarch Altum Retail, da diese
Lösung nicht nur die Warenwirtschaftsprozesse für
Groß- und Einzelhandel umfassend abbilden kann, sondern auch
eine Reihe weiterer Anforderungen mit integrierten
Funktionalitäten erfüllt, wie der
Geschäftsführer beider Firmen erläutert:
„Altum bietet für die Kassen, für die wir bisher
eine zusätzliche Software an unser ERP-System angebunden
haben, eine integrierte Point-of-Sale-Lösung. Ebenfalls
bereits integriert sind Auswertungen, die wir für Provisionen,
Boni, Reporting und Planung benötigen. Bisher war dies nur mit
erheblichem manuellem Aufwand in Excel möglich; diese Analysen
werden zukünftig automatisiert erzeugt.“ Yellow Point
hat 30 User-Lizenzen erworben und wird Comarch Altum Retail noch in
diesem Jahr in Betrieb nehmen.

Über Yellow Point und Hats
Die Yellow Point GmbH vertreibt als Einzel- und
Großhändler ein breites Sortiment von Taschen, Koffern,
Rucksäcken, Schulranzen, Geldbörsen und weiteren
Accessoires wie unter anderem Gürtel und Gürteltaschen.
Die Produkte führender Markenhersteller werden in 14 Filialen
der Ladenkette „Taschenparadies“ in Berlin und Potsdam
angeboten. Die Hats GmbH handelt mit Mützen, Handschuhen und
Schals, wobei der Schwerpunkt des Geschäfts im
Großhandel liegt. Die Unternehmen beschäftigen zusammen
120 Mitarbeiter.

www.taschenparadies.de

Über Comarch Altum
Comarch Altum ist eine vollständig integrierte,
benutzerfreundliche ERP-Software für kleine und
mittelständische Unternehmen, die sämtliche
betriebswirtschaftlichen Anwendungsbereiche von Handelsunternehmen
abdeckt – vom Vertrieb einschließlich CRM und
e-Commerce über Einkauf und Logistik bis zum Rechungswesen und
Reporting. Die Version für den Einzelhandel Comarch Altum
Retail ermöglicht zusätzlich die umfassende Verwaltung
der Filialen einer Handelskette einschließlich der
Verkaufsstellen (POS). Das integrierte Business-Intelligence-Tool
wertet die Daten aus, liefert Berichte und lässt sich flexibel
für Analyse und Planung nutzen. Comarch Altum wurde bereits
mehrfach ausgezeichnet. Auf der diesjährigen CeBIT erhielt das
im Jahr 2008 neu auf den Markt gebrachte ERP-System den
Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand. Die Marktanalysten
der Gartner Group haben Comarch bereits im Jahr 2008 für Altum
als „Best Solution Provider Product/Solution“
prämiert. Weiterhin zählte Comarch zu den
Preisträgern der prestigeträchtigen „Microsoft
Partner Program Awards 2008“ in der Kategorie
„ISV/Software Solutions“.

www.comarch.de/erp/comarch_altum

Über Comarch und SoftM
Comarch ist ein weltweit tätiger Anbieter von IT-Lösungen
für Geschäftsprozessoptimierung und
Kundenbeziehungsmanagement mit rund 3.500 Mitarbeitern in 16
Ländern. Neben eigenen Softwareentwicklungen bietet die 1993
gegründete Unternehmensgruppe mit Hauptsitz im polnischen
Krakau umfangreiche Consulting- und Integrationsdienstleistungen
an. Branchenschwerpunkte bestehen in der
Telekommunikationsindustrie, bei Banken und Versicherungen, Handel
und Dienstleistungen sowie im verarbeitenden Gewerbe. Seit der
Gründung der Comarch Software AG im Jahr 1999 ist der
Comarch-Konzern in Deutschland präsent. Die 100%-ige
Konzerntochter ist in Dresden ansässig und besitzt weitere
Niederlassungen in Frankfurt am Main und Brüssel sowie die
Tochtergesellschaften Comarch Software S.A.R.L (Frankreich) und
SoftM Software und Beratung AG (Deutschland).

Die SoftM Software und Beratung AG mit Hauptsitz in München
fügt sich als Anbieter von IT-Komplettlösungen für
den Mittelstand in den Comarch-Konzern ein. SoftM entwickelt und
vertreibt seit 1973 betriebswirtschaftliche Standardsoftware
für mittelständische Unternehmen und nimmt eine
führende Position im deutschsprachigen Markt ein. Das
Angebotsportfolio umfasst Unternehmenssoftware für ERP und
Finance, die speziell auf die Anforderungen mittelständischer
Industrie- und Handelsunternehmen ausgerichtet ist, sowie
umfassende Dienstleistungen zur Implementierung und Betreuung der
Softwarelösungen. Zusätzlich bietet SoftM Produkte und
Dienstleistungen rund um die IT-Infrastruktur – von Server-
und Storage-Systemen über Netzwerke bis zu Groupware- und
DMS/ECM-Lösungen. SoftM betreut heute rund 4.000 Kunden mit
400 Mitarbeitern an 13 Standorten in Deutschland, Österreich
und der Schweiz.

Weitere Informationen:www.softm.com undwww.comarch.de