Dortmund, 01.07.19 –  Die Witzenmann-Gruppe hat sich in einem extern begleiteten Auswahlprozess für das FirstSpirit CMS von e-Spirit als Basis für das globale Experience Management und das digitale B2B Marketing entschieden. Eine OpenText-Lösung wird damit abgelöst. Um sich voll auf sein Kerngeschäft und die Gewinnung neuer Geschäftskunden über die Websites konzentrieren zu können, hat Witzenmann FirstSpirit CMS als Software-as-a-Service gewählt. e-Spirit liefert die komplette Software immer auf dem neuesten Stand sowie eine Corporate Website als Service in der Cloud, und ist für alle Betriebsthemen verantwortlich. FirstSpirit Cloud hat garantierte Datenstandorte und gewährt über mehrschichtige Sicherheitsprotokolle, regelmäßige Penetrationstest und Dutzende Compliance-Programme maximale Sicherheit und Ausfallsicherheit.

Gemeinsam mit dem e-Spirit Partner Logic Joe hat der weltweit führende Hersteller von flexiblen, metallischen Elementen seine Corporate Website witzenmann.com und witzenmann.de neu gelauncht. Durch die herausragende Interoperabilität von FirstSpirit konnten verschiedene Systeme und Tools wie Brandmaker MRM, MediaPool DAM, Microsoft Dynamics CRM, ClickDimensions und Google Tag Manager leicht an FirstSpirit und die Websites angebunden werden. Bis Ende 2019 sollen alle 16 Länder-Websites auf FirstSpirit Cloud umgestellt werden.

„Unser Ziel ist es, die komplette Customer-Journey auch mit digitalen Tools und Werkzeugen zu unterstützen und die Customer Experience zu verbessern. FirstSpirit Cloud hat uns als zukunftssichere Digital Experience Platform für unser digitales B2B Marketing überzeugt. Wir mussten keine technische Infrastruktur aufbauen und konnten gleich inhaltlich-gestalterisch loslegen. Insbesondere der das leichte Handling und die sehr hohe Usability begeistern uns, ermöglichen schnelle Roll-Outs in die Tochtergesellschaften und sorgen für beste Ergebnisse auch von unerfahrenen Anwendern“, sagt Jochen Geiger, Marketingleiter der Witzenmann-Gruppe. „Wir generieren täglich neue, hochwertige Leads auf der neuen Website und können den Vertrieb mit guten Kontakten versorgen. Unsere IT hat kaum Betreuungsaufwand. Wir überlegen FirstSpirit zukünftig auch für die intelligente Personalisierung unserer Inhalte, für weitere Kanäle wie unser Kundenportal sowie für das Thema B2B E-Commerce einzusetzen.“

„Die internationalen Witzenmann-Websites mit FirstSpirit als SaaS zu realisieren, bringt zahlreiche Vorteile. Die Anbindung der angrenzenden Softwaresysteme wie DAM und CRM lief problemlos. Die 3-System-Umgebung mit Entwicklungs-, Produktiv- und Testsystem sorgt für maximale Sicherheit bei der Entwicklung und dem Ausbau der Webseiten“, erklärt Torsten Godzisz, Technical Consultant FirstSpirit bei Logic Joe. „Die Lösung ist leicht skalierbar und Webseiten-Nutzer bekommen über das FirstSpirit Content Delivery Network weltweit voll gecachte, hochperformante Webseiten ausgespielt. Das sorgt neben schnellen Ladezeiten und optimaler Verfügbarkeit auch für gute SEO-Ergebnisse. Die regelmäßigen CMS-Updates und der Betrieb in der Cloud entlasten die IT und bringen dem Marketing das stets neueste Set an Features.“

„Dieses Projekt demonstriert die Stärken von FirstSpirit Cloud für B2B Kunden, die DXP Funktionalitäten der Enterprise-Klasse zu einem angemessenen Preis haben möchten. Logic Joe hat bei der Implementierung tolle Arbeit geleistet. Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis”, sagt Udo Sträßer, Vertriebsvorstand bei e-Spirit.