Seite wählen

22.12.2012– Die durch ihre Marken Frosch, Erdal und Emsal bekannte Werner & Mertz GmbH setzt bei der Optimierung und Systemunterstützung ihrer Vertriebsprozesse auf den CRM-Beratungsspezialisten Maihiro.

Werner & Mertz, Spezialist in den Bereichen Reinigung, Pflege und Werterhaltung mit Produkten für den Groß- und Endverbraucher, hat sich zum Ziel gesetzt, den Vertrieb mit einer zeitgemäßen und benutzerfreundlichen, mobil einsetzbaren CRM-Lösung zu unterstützen und die Begeisterung der Nutzer damit deutlich zu steigern.

„Die Entscheidung für unseren Beratungspartner Maihiro hatte viele Gründe: dieausgewiesene CRM-Expertise und der langjährigen Erfahrung in der Konsumgüterindustrie, die auf unsere Anforderungen abgestimmten Lösungen wie Maiconnect für die Outlook-Integration, das Tourenplanungspaket und der Best-Practice-Beratungsansatz ‚ CRM to Go'“, sagt Michael Moser, Leiter IT,Werner & Mertz GmbH.

Das 1867 gegründete Traditionsunternehmen hat seinen Hauptsitz, die Produktentwicklung und -versorgung, das Marketing, die Verwaltung und Logistikin Mainz. Neben einer österreichischen Tochtergesellschaft gibt es Vertriebsgesellschaften in Frankreich, Spanien, Benelux, Polen und Italien. Darüber hinaus pflegt Werner & Mertz weltweite Partnerschaften mit Exklusiv-Distribution, Joint-Venture-Aktivitäten und Kooperationen.

Im Fokus des CRM-Projekts steht, die Funktionalitäten, die der Außendienst derzeit nutzt, in einer webbasierten Benutzeroberfläche abzubilden. Die mobile Applikation soll insbesondere die Vertriebsprozesse unterstützen, die offline verfügbar sein müssen. Ergänzend zur Außendienstunterstützung können auch weitere Benutzergruppen wie z.B. das Marketing, der Innendienst sowie das KeyAccount Management zukünftig besser in die systemgestützten Prozesse eingebunden werden. Durch die Vernetzung der innovativen Technologien und die Optimierung der Prozesse sollen z.B. Doppelerfassungen minimiert und Prozessdurchlaufzeiten gesenkt werden. Der Außendienst von Werner & Mertz wird im Sinne einer wertorientierten Vertriebssteuerung über mehr Zeit beim richtigen Kunden verfügen. Die Außendienstmitarbeiter sollen mit der neuen Lösung zudem Aufträge leichter erfassen und die Distribution der Artikel in den Märkten – unterstützt von Aktivitätsberichten und Fragebögen – besser überprüfen können.

Technologisch soll die aktuell eingesetzte SAP CRM 4.0 Lösung durch SAP CRM 7.0 ersetzt werden, ebenso wie das bisher genutzte SAP CRM Mobile Sales System. Mit der Systemablösung geht auch eine tiefere Integration in die bestehende SAP-Systemlandschaft einher, die Basis für bessere Analysen wird geschaffen. Die mobile Komponente der neuen CRM-Lösung basiert auf der Sybase Unwired Platform und der sogenannten „Retail Execution App“, einer SAP-Applikation für iPad und iPhone. Integriert wird eine optimierte Besuchsplanung und-dokumentation, inkl. Routenvisualisierung, Geokodierung und Korridorsuche. Die Lösung zur intelligenten Besuchstourenplanung wurde von Maihiro in Zusammenarbeit mit der Unternehmensberatung ParCon entwickelt und basiert auf der Logik und dem Kartenmaterial der PTV Group. Darüber hinaus implementiert das Projektteam die vom CRM-Spezialisten entwickelte maiConnect Groupware-Integration für Microsoft Outlook.

Weitere Informationen:http://www.werner-mertz.de

www.maihiro.com