Seite wählen

Ettlingen/Neu-Isenburg, 26. Oktober 2001 – Mit
den Stadtwerken Neu-Isenburg hat sich erneut ein
mittelständischer Energieversorger für das
Branchentemplate „Musterstadtwerk“ entschieden. Die
vorkonfigurierte Branchenlösung der command ag aus Ettlingen
basiert auf dem weltweiten ERP-Standard mySAP.com und den
branchenspezifischen Komponenten IS-U/CCS für die
Versorgungswirtschaft (Industry Specific component
Utilities/Customer Care & Services).
Die bisher bei den Stadtwerken Neu-Isenburg eingesetzte Software
erfüllte längst nicht mehr die Anforderungen des
liberalisierten Energiemarktes:
Diverse Insellösungen sollen mit dem Einsatz der SAP-Software
einer integrierten Lösung für alle Unternehmensbereiche
weichen. Zudem sieht man in SAP einen verlässlichen
Softwarelieferanten auch für die Zukunft. command wurde als
Implementierungs-Partner gewählt, da die Ettlinger bereits
über umfangreiche Erfahrung bei der Einführung von SAP im
Energieversorgungsumfeld verfügen. Zudem bringt command mit
dem „Musterstadtwerk“ eine voreingestellte Software mit, die
bereits zu achtzig Prozent alle Geschäftsprozesse eines
Energieversorgers abdeckt – von der Tarifgestaltung über die
Verbrauchsabrechnung bis zum Hausanschlusswesen. Das
Branchentemplate richtet sich gezielt an mittelständische
Versorgungsunternehmen mit bis zu 150.000 Verträgen, um diese
für die Anforderungen des liberalisierten Energiemarktes fit
zu machen.

Mitte Oktober wird man in Neu-Isenburg mit der Implementierung
der Walldorfer Standardsoftware auf dem vorhandenen IBM
iSeries-Rechner beginnen; der Echtstart soll Anfang Juni
nächsten Jahres erfolgen. In der Ausbaustufe ist
schließlich noch die Einführung einer Software für
das Kundenbeziehungsmanagement (CRM – Customer Relationship
Management) geplant. Bis dahin genügt jedoch das im
Branchentemplate integrierte „Customer Interaction Center“, welches
bereits zahlreiche kundenspezifische Anforderungen der Branche
erfüllt.

Die Stadtwerke Neu-Isenburg GmbH ist ein modernes
Dienstleistungsunternehmen mit einer über 100jährigen
Tradition. Mit ihren ca. 100 Mitarbeitern beliefert die Stadtwerke
Neu-Isenburg GmbH in der hessischen Kleinstadt über 22.000
Kunden mit elektrischer Energie, 6.000 Kunden mit Erdgas und alle
Haushalte mit dem aus den 11 Tiefbrunnen gewonnenen Trinkwasser.
Zusätzlich bietet die Stadtwerke Neu-Isenburg GmbH für
Industriekunden und Wohnungsbaugesellschaften einen
Wärmedirekt-Service, betreibt ein sehr schnelles
Glasfaser-Netzwerk für die moderne Datenübertragung,
sowie die vier Linien des öffentlichen Nahverkehrs mit ca.
700.000 jährlich beförderten Personen innerhalb der
Stadt.

Der Ettlinger mySAP.com ChannelPartner (VAR) command ag
beschäftigt inklusive der Niederlassungen in Hamburg, Berlin
und Düsseldorf derzeit mehr als 200 Mitarbeiter und bietet
eigene SAP.readytowork-Lösungen für die
Nahrungsmittelindustrie (FOODsprint(r)), für die
pharmazeutische Industrie (PHARMAsprint(r)), den technischen
Großhandel und Kfz-Teilehandel (TRADEsprint(r)) sowie die
Versorgungswirtschaft (VUsprint(r), basierend auf SAP und IS-U/CCS)
an. Daneben stehen mit KVsprint(r) und CREFOsprint Add-Ons für
das effiziente Debitorenmanagement zur Verfügung. KVsprint(r)
unterstützt den Versicherungsnehmer bei allen gegenüber
dem Kreditversicherer zu erfüllenden Aufgaben, CREFOsprint
ermöglicht die Online-Abfrage von Wirtschaftsauskünften
bei Creditreform und deren Integration in SAP. Beide Add-Ons wurden
integriert in ein weiteres Modul: CREFOsprint-Risikomanagement. Im
Geschäftsjahr 2000/01 (Ende: 30.04.01) erwirtschaftete die
command ag einen Umsatz von 24 Mio. Euro (www.command-ag.de).