Seite wählen

Über die neue Software soll künftig die
Vermietung von Volvo Baumaschinen disponiert und abgerechnet
werden. Die Volvo Baumaschinen Finanz-Service GmbH mit Sitz in
Konz-Könen bei Trier, ein zur Volvo Baumaschinen Gruppe
gehörendes Unternehmen des gleichnamigen schwedischen
Herstellers, ist damit bundesweit der 5000. Navision-Kunde
geworden. Innerhalb des letzten Halbjahres konnte der
ERP-Hersteller Navision Software allein in Deutschland den Rekord
von 1.000 Neukunden verzeichnen, weltweit setzen über 39.000
Unternehmen die dänische Business-Lösung ein.

Implementiert wird die Software vom Münsteraner Navision
Solution Center Cosmo Consult Informationstechnologie Management
GmbH, das die Basis-Lösung Navision Financials um
branchenspezifische Funktionen ergänzt hat. Die Installation
umfasst die Module Finanzbuchhaltung, Einkauf, Verkauf,
Materialwirtschaft und Lagerverwaltung, Anlagenbuchhaltung und
Kostenrechnung. Bei der Einführung stehen die rationelle und
EDV-seitige Integration von Arbeitsabläufen im Vordergrund:
Sämtliche mit der Vermietung von Baumaschinen wie
beispielsweise Baggern und Radladern verbundene Prozesse lassen
sich künftig innerhalb eines Systems abwickeln. Dazu
gehören u.a. die Abbildungen der einzelnen Maschinen und
Geräte in Anlagen- und Finanzbuchhaltung, die Hinterlegung von
Maschinen-Konfigurationen und den Mietkonditionen pro Maschine oder
der Generierung von Werkstattaufträgen. Navision Financials
ermöglicht die exakte Verfolgung von
Maschinenlebensläufen und Wartungszyklen. Informationen zu
Abschreibungen, Reparaturen und Nutzungsdauer sowie zu Mieten,
Erlösen und Auslastungsgraden können auf Knopfdruck
übersichtlich ausgewertet werden, um jederzeit den
Überblick über die Wirtschaftlichkeit des Maschinen- und
Geräteparks zu behalten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.navision.de.