Seite wählen

Petersberg, 9. Mai 2001
Um die Neuausrichtung der IntraWare auch konzernweit voranzubringen
hat die Unternehmensführung der IntraWare AG Entscheidungen
über die Geschäftstätigkeit zweier
Tochterunternehmen getroffen. Für die IntraWare (Schweiz) AG
wurden in diesem Zusammenhang mit der Neubesetzung des Mitarbeiter-
und Führungsteams neue Weichen gestellt. Die
Geschäftsaktivitäten der IntraWare ebc-solutions GmbH
werden zum 31. Mai 2001 aus dem Konzern herausgelöst.

Schweizer Niederlassung der IntraWare AG richtet sich auch
personell neu aus

Als weiteren Schritt im Sinne seiner e-management Strategie mit
Fokussierung auf CRM-, TQM- sowie Process- und
Workflowlösungen hat das Unternehmen einen Großteil des
Mitarbeiter- und Management-Teams der IntraWare (Schweiz) AG neu
besetzt. Ziel ist es, den Prozess der Umstellung zum
Lösungsanbieter in der Schweiz voranzutreiben. Die IntraWare
AG hat nach der Wachstumsorientierung der letzten Jahre ihren
geografischen Schwerpunkt mittelfristig auf die Märkte
Deutschland, Österreich und Schweiz gelegt, um das dort
vorhandene Marktpotenzial auszuschöpfen. Dazu bietet die
IntraWare (Schweiz) AG neben dem nun verstärkten
Lösungsvertrieb flankierende Consulting- und
Service-Leistungen an.

Dem Management der IntraWare (Schweiz) AG, bestehend aus dem
Vertriebsleiter Patrick Ekmann und dem Technischen Leiter Thomas
Zangerl, sowie weiteren Mitarbeitern im Vertrieb steht in der
Person Conradin Rüegg ab sofort ein erfahrener
Unternehmensberater zur Seite, der das schweizerische
Tochterunternehmen der IntraWare AG über einige Monate als
Coach begleiten wird.

„Wir gehen davon aus, dass die IntraWare (Schweiz) AG mit
dieser neuen Mannschaft und unter der neuen Führung noch in
diesem Geschäftsjahr einen positiven Beitrag zum
Konzernergebnis leisten wird und einen wichtigen Grundstein
für den Erfolg im nächsten Jahr legt“, so Conradin
Rüegg.

Herauslösung der Geschäftsaktivitäten der
IntraWare ebc-solutions GmbH aus dem Konzern

Die Unternehmensleitung der IntraWare AG hat eine Herauslösung
der Geschäftsaktivitäten der IntraWare ebc-solutions GmbH
aus dem Konzern beschlossen. Der Geschäftsbetrieb des
Tochterunternehmens, der die Produktion und Vermarktung von Web-TV
sowie die Entwicklung der dazu notwendigen Software-Lösungen
umfasst, wird zum 31. Mai des laufenden Geschäftsjahres von
der IntraWare AG nicht weiter verfolgt. Damit fokussiert IntraWare
nunmehr seine Geschäftsaktivitäten ausschließlich
auf die e-management-Kompetenzen des Konzerns und vermeidet
notwendige Investitionen in einen nicht zu den Kernkompetenzen
gehörenden Geschäftszweig. Die Geschäftsführung
der IntraWare ebc-solutions GmbH sucht derzeit nach Alternativen,
um die Gesellschaft unabhängig von der Muttergesellschaft
weiterzuführen.

Informationen zur IntraWare AG:
Die IntraWare AG entwickelt Software für das Process und
Workflowmanagement sowie das Customer Relationship- (CRM) und Total
Quality Management (TQM). Durch die Integration dieser
Einzeldisziplinen zu einer flexiblen, durchgängigen
Management-Software setzt das Unternehmen Marktstandards. Mit den
IntraWare-Lösungen können Unternehmen jeder
Größe und Branche CRM- und TQM-relevante Prozesse sowie
alle andere Unternehmensabläufe abbilden, mit kritischen
Kennziffern hinterlegen und vor ihrem Praxiseinsatz simulieren. So
lassen sich die in der IntraWare CRM- und TQM-Lösung
integrierten Geschäftsabläufe effizient gestalten und auf
die Kundenbedürfnisse anpassen. Diesen durchgängigen,
softwaregestützten Management-Support bezeichnet die IntraWare
AG als e-management. Seit der CeBIT 2001 ist das gesamte Angebot
webfähig und damit plattform-unabhängig. Damit stellt
IntraWare auch die Weichen für den ASP-Markt. In der 1994
gegründeten IntraWare AG und ihren Tochterunternehmen sind
derzeit insgesamt rund 200 Mitarbeiter beschäftigt. Den
Vertrieb der Software-Lösungen prägt ein Netz von 65
System-, Consulting- und Implementierungspartnern. Bis heute wurden
über 180.000 Produktlizenzen verkauft. 2000 erzielte die
IntraWare AG einen Umsatz von rund 11 Mio. Euro. IntraWare ist seit
1997 nach DIN/EN/ISO-9001:1994 zertifiziert. Unter anderem setzen
die folgenden Unternehmen die Lösungen der IntraWare AG ein:
CargoLifter AG, Degussa Hüls AG, Dr. August Oetker
Nahrungsmittel, Freiberger Brauhaus, Papierfabrik Schoellershammer,
TNT Logistics, Toshiba Europe, Sparkassen und Genossenschaftsbanken
sowie viele andere renommierte Unternehmen aus dem Mittelstand.

Weitere Informationen finden Sie unter www.intraware.de.