Seite wählen

San Mateo / München, 2. Juli 2001. Siebel
Systems (Nasdaq: SEBL), der weltweit führende Anbieter von
eBusiness Applications, hat den US-Bundesstaat Michigan als Kunden
gewonnen. Die Verwaltung von Michigan wird ihre „Citizen
Relationship Management“-Aktivitäten auf Basis der Siebel
eBusiness Applications umsetzen. Siebel eBusiness Applications
werden der Verwaltung umfassende Bürgerdaten liefern, die es
den Mitarbeitern ermöglichen, effektiver zusammenzuarbeiten,
um so Bürger und Kunden zu unterstützen. Zudem werden die
Bürger einen besseren und umfassenderen Service erhalten
unabhängig davon, ob sie telefonisch, per E-Mail, Web oder
persönlich mit den Behörden in Kontakt treten.

Der Bundesstaat Michigan unterhält 19 Behörden mit
insgesamt rund 63.000 Mitarbeitern, die 9,9 Millionen Bürger
betreuen. Mit Siebel eBusiness Applications verfügen diesen
Behörden über leistungsstarke eBusiness-Werkzeuge, um
ihre Verwaltungsvorgänge und durchgängig personalisierten
Interaktionen mit den Bürgern zu unterstützen.
Darüber hinaus bietet die Siebel Software
Auswertungswerkzeuge, die es nun den Behörden
ermöglichen, den Erfolg von Multichannel-Initiativen zu
überwachen und die Ergebnisse zu analysieren. So erfahren sie
mehr über die Wünsche der Bürger. Die
Siebel-Software ermöglicht es dem Bundesstaat Michigan,
wichtige Informationen zu zentralisieren, Verbesserungen umzusetzen
und Abläufe zu straffen. Außerdem wird die
Produktivität der Mitarbeiter gesteigert, Bürger und
Unternehmen werden besser und effektiver bedient.

„Wir fühlen uns verpflichtet, unseren Bürgern im
Umgang mit den bundesstaatlichen Behörden ein Maximum an
Wahlmöglichkeiten und Flexibilität zu bieten. Das
bedeutet, dass die Bürger über den von ihnen bevorzugten
Kommunikationskanal mit uns in Kontakt treten“, erklärt
Stephanie Comai, Executive Director der Initiative „e-Michigan“.
„Siebel verfolgt einen integrierten Kommunikationsansatz und ist
für hundertprozentige Kundenzufriedenheit bekannt. Aus diesem
Grund sind wir sicher, mit Siebel eBusiness Applications den
Bürgerservice deutlich zu verbessern. Wir rechnen damit, dass
mit der Siebel Software Effizienz- und Produktivität erheblich
steigen. Wir werden den Bürger einen wesentlich besseren
Verwaltungsservice bieten.“

„Siebel eBusiness Applications sind unkompliziert zu
implementieren und einfach zu handhaben. Sie bieten dabei die
Flexibilität, die bundesstaatliche Behörden und Programme
benötigen“, sagt George Boersma, Michigan Chief Information
Officer. „Da sich Siebel eBusiness Applications über
branchenübliche Schnittstellen auch mit anderen
Software-Anwendungen verbinden lassen, sind wir in der Lage, sie
über alle bundesstaatlichen Behörden hinweg mit unseren
derzeitigen Ressourcen effektiv einzusetzen, zu warten und zu
aktualisieren.“

Siebel Systems verstärkt Commitment für
eGovernment

Um der steigenden Bedeutung von eBusiness Applications in der
öffentlichen Verwaltung gerecht zu werden, baut Siebel Systems
den Bereich Siebel eGovernment weiter aus: Neu im Aufsichtsrat ist
Marc F. Racicot, ehemaliger Gouverneur (1993-2001) des
Bundesstaates Montana. Außerdem wurde Michael C. Maibach als
Senior Vice President Government Affairs in das Unternehmen
berufen. Maibach wird für die weltweite Strategie im
öffentlichen Sektor verantwortlich sein. Er war bisher als
Vice President of Government Affairs bei der Intel Corporation
tätig. James F. McGuirk wurde zum Vice President Federal Sales
ernannt. Nach mehr als 30 Jahren bei der Unisys Corporation, wo er
zuletzt als General Manager of North America Sales and Services
tätig war, wechselt er nun zu Siebel Systems. Davor war
McGuirk verantwortlich für die Unisys-Services und
-Lösungen für öffentliche Verwaltungen.

Siebel Systems (Nasdaq: SEBL) ist der weltweit führende
Anbieter von eBusiness Applications. Siebel Systems bietet
integrierte Lösungen von Vertriebs-, Service- und
Marketinganwendungen, die sämtliche Kommunikationskanäle
umfassen. Dazu zählen Internet, Call Center, Außendienst
sowie Distributoren- und Händlernetzwerke. Siebel Systems
verfügt über Vertriebs- und Serviceniederlassungen in 37
Ländern. Im deutschsprachigen Raum befinden sich
Niederlassungen in Düsseldorf, Frankfurt, München, Wien
und Zürich.

Weitere Informationen erhalten Interessenten unter www.siebel.com/deutsch.