Seite wählen

Vertrieb und Marketing erhält Aufschluss
über Auslastung und freie Kapazitäten

München, 09. Dezember 2002 – Informatica liefert mit
PowerMart die branchenweit einzige voll-integrierte Software-Suite
für Business Analytics. Diese besteht aus einer
leitungsstarken Plattform zur Datenintegration, enthält
analytische Applikationen für die gesamte
Wertschöpfungskette und Möglichkeiten zur mobilen
Bereitstellung der Informationen. Zur Analyse und Integration der
Reisedaten setzt auch die TUI AG, der weltweit größte
Touristikkonzern, auf das Know-how von Informatica. Die World of
TUI ist die Dachmarke mehrerer Reiseveranstalter, Reisebüros
und Hotelgesellschaften. Täglich fallen in dem Unternehmen
riesige Datenmengen an: Reisebuchungen, Umbuchungen, Anfragen
über Internet, Reporting verschiedener Marketing- und
Vertriebsaktionen sowie der Informationsaustausch zwischen allen
Standorten lassen täglich große Datenmengen
zusammenkommen. Seit kurzer Zeit nutzt die TUI InfoTec,
IT-Dienstleister im TUI Konzern, die Plattform zur Datenintegration
von Informatica. Die als Standard anerkannte Software sorgt
für die Anbindung aller Quellen und ermöglicht den
Austausch und die Zusammenfügung von Daten über WAN oder
das Internet. Diese Plattform setzen mittlerweile auch andere
Konzerngesellschaften der TUI ein.

Next Generation Data Warehouse
Ziel war es, die unterschiedlichen Daten der Anwender bzw. Kunden
automatisiert, fehlerfrei sowie schnell zu integrieren und als
Basis für übergreifende Analysen zur Verfügung zu
stellen. Zusätzlich sollen Datenanalysen Aufschluss über
Auslastungen und freie Kapazitäten ergeben, eine bessere
Planungsgrundlage für die kommende Saison bieten sowie noch
kurzfristigere Aktionen von Vertrieb und Marketing
ermöglichen. Ein leicht verständliches Handling der Daten
und die Vermeidung von Hard- und Software-Kollisionen in
sämtlichen Bereichen des Konzerns sind weitere Ziele.

Um den Aufwand für Neuentwicklungen und damit verbundene
Wartungsarbeiten in der Zukunft gering zu halten, suchte man Anfang
2000 am Markt nach einer neuen Lösung und einem seriösen
Anbieter für ETL-Tools zur Datenintegration. „Wir wollten
keinen Anbieter beauftragen, der schnell wieder vom Markt
verschwindet. Informatica kristallisierte sich als absoluter
Marktführer heraus“, erläutert Richard Kortmann, Leiter
IT-Operations und Business Intelligence bei TUI InfoTec, den
Entschluss für Informatica. „Wir haben eine Lösung
gesucht, die alle Datenquellen einbeziehen und mit unseren
Geschäftserfordernissen wachsen kann“, so Kortmann.
„Skalierbare und hochperformante Funktionen sind für uns
Grundvoraussetzung für eine schnelle, wissensbasierte und
durchgängige Entscheidungsfindung.“

Informatica: Datenintegration der nächsten Generation
verringert Aufwand um ein Drittel Ein halbes Jahr Evaluierung und
ein „proof of concept“ von Informatica überzeugte das
Unternehmen. Innerhalb von nur acht Wochen wurden die Weichen
für eine zügige Implementierung und Umsetzung gestellt.
Dank des eigenen Kompetenz-Centers und der leicht
verständlichen grafischen Aufbereitung der Software war nur
wenig Support von Informatica nötig. Durch intuitive
Bedienbarkeit erlaubt die Integrationsplattform eine schnelle
Konfiguration. Im Gegensatz zur früheren Cobol-Struktur ist
der Aufwand um ein Drittel geringer. Besonders die
Zusammenführung von Daten aus den verschiedenen Quellsystemen
ist durch eine grafische Oberfläche einfach zu erledigen. Alle
vorhandenen Daten lassen sich auf einen Blick erfassen. Per drag
and drop können die einzelnen Maßzahlen
zusammengeführt werden. „Deutschlandweit ist es eines der
komplexesten Data Warehouse-Projekte. Bei einem hohen
täglichen Datendurchsatz und sehr weit gefächerten
Endanwender-Gruppen können zeitkritische Informationen schnell
und bequem bearbeitet werden“, berichtet Kortmann. Zudem
können Abfragen unkompliziert quasi auf Knopfdruck erledigt
werden.

„Bisher sind wir an keine Grenzen gestoßen. Seitdem wir
Software von Informatica nutzen, wurden die verschiedensten
Produktivitätsvorteile sichtbar und alle Nutzer sind sich
einig, dass die Lösung von Informatica besser, schneller und
zuverlässiger läuft als sein Vorgänger“, freut sich
Kortmann. Seit Ende 2000 werden sämtliche neue Projekte und
Entwicklungen mit der Plattform von Informatica, dem Standard
für Datenintegration in Unternehmen, verwirklicht. Einige alte
Bestandteile des früheren Cobol-Sytems bleiben bei wenigen
Anwendungen jedoch erhalten. Sämtliche neue Transaktionen und
Geschäftsfelder laufen dafür nur noch über die neue
Integrationsplattform ab.

Informationen zur TUI AG:
Zur TUI AG, dem weltweit führenden Touristik-Konzern mit Sitz
in Berlin und Hannover, gehören europaweit 81
Reiseveranstaltermarken mit jährlich etwa 22 Millionen
Gästen. Zum Konzern zählen 3.715 Reisebüros, 32
Zielgebietsagenturen und 88 Flugzeuge, die unter so bekannten
Marken wie Hapag Lloyd Flug und Britannia Airways operieren. Zum
Portfolio der Hotelbeteiligungen gehören 285 Hotels mit einer
Bettenkapazität von rund 150.000 Betten.

Informationen zur Informatica Corp.:
Informatica ist der führende Hersteller von Software für
Business Analytics. So ist es Global-2000 Unternehmen und Konzernen
möglich, die Performance ihrer zentralen
Geschäftstätigkeiten über alle Abteilungen und
Niederlassungen hinweg zu überwachen und zu steuern. Die
Business Analytics Suite von Informatica umfasst das gesamte
„Build-To-Buy-Spektrum“: Kunden können fertige und sofort
einsetzbare analytische Applikationen kaufen oder eigene
individuelle Data Warehouse-Lösungen mit den Produkten von
Informatica aufbauen (Best-Of-Breed) – je nachdem, welcher Ansatz
den Anforderungen und den verfügbaren Ressourcen am besten
entspricht. Weltweit nutzen mehr als 1.600 Unternehmen die
Informatica-Software zur Datenintegration, um Data Warehouses
aufzubauen und zu steuern. Zusätzlich setzen mehr als 30
Top-High-Tech-Unternehmen, wie Motorola, ConAgra, Brunswick,
Brocade, Hewlett-Packard oder GE die vorgefertigten analytischen
Applikationen des Unternehmens ein, um ihre
Geschäftstätigkeiten erfolgreich zu überwachen und
damit zu verbessern.

Alle Pressemitteilungen des Unternehmens: www.presse.informatica-gmbh.de