Seite wählen

Wien/Frankfurt, 27. Mai 2009– Die 12.
ordentliche Hauptversammlung der update software AG, die am 26. Mai
2009 in Wien stattfand, hat für das Geschäftsjahr 2008
eine Dividende in Höhe von EUR 0,10 je anspruchsberechtigter
Stückaktie beschlossen. Die update software AG, einer der
führenden europäischen Hersteller von
Premium-CRM-Lösungen mit Stammsitz in Wien, ist an der
Frankfurter Börse notiert. Die Hauptversammlung folgte bei
ihrem Dividendenbeschluss dem Vorschlag des Vorstands. Der
CRM-Hersteller update konnte damit – trotz schwieriger
gesamtwirtschaftlicher Lage – an seiner nachhaltigen
Dividendenpolitik festhalten: schon für das vorangegangene
Geschäftsjahr 2007 hatte es bei der update software AG eine
Dividende in Höhe von EUR 0,10 je anspruchsberechtigter
Stückaktie gegeben.

Die Auszahlung der Dividende von update für das
Geschäftsjahr 2008 erfolgt abzüglich 25 Prozent
Kapitalertragssteuer – soweit keine Ausnahme von der Erhebung
der Kapitalertragssteuer vorgesehen ist – ab 29. Mai 2009
aufgrund der am 26. Mai 2009 verbuchten Depotstände durch
Gutschrift bei den depotführenden Kreditinstituten. Als
Zahlstelle fungiert die Bank Austria Creditanstalt AG in
Österreich und das Bankhaus Gebrüder Martin AG in
Deutschland. Der Handel ex Dividende 2008 erfolgt an der
Frankfurter Börse ab 27. Mai 2009.

Über die update software AG

Die update software AG wurde 1988 in Wien gegründet und ist
mit knapp 300 Mitarbeitern und einem Umsatz von 36,6 Millionen Euro
im Jahr 2008 (vorläufige, ungeprüfte Zahlen) der
führende europäische Anbieter von
Premium-CRM-Lösungen. Die update software AG ist an der
Deutschen Börse in Frankfurt am Main notiert. Die Produkte von
update werden heute bei über 1.400 Unternehmen von mehr als
160.000 Anwendern eingesetzt. Zu den update Kunden zählen
unter anderem 3M, American Express Bank und Finanzmanagement,
Anzeigenabteilung der Zeitungsgruppe BILD, AstraZeneca, BAWAG
P.S.K., Canon, DuPont, ESTAG, Kärcher, LBS Nord, MagnaSteyr,
Pernod Ricard, ratiopharm, Saint-Gobain Isover, Sony Deutschland,
UnicreditBank Hungary sowie die Sparkasse Bremen und 200 weitere
deutsche Sparkassen. Strategische Partnerschaften unterhält
update zu Unternehmen wie Atos Origin, Hewlett Packard, Sensix und
Steria Mummert Consulting.

Weiter Informationen unter:www.update.com