Seite wählen

Wien, Frankfurt, 19. Juli 2012– Die an der Frankfurter Börse notierte update software AG, ein führender Anbieter von CRM-Lösungen, gibt die Zahlen für das zweite Quartal 2012 bekannt. Vor dem Hintergrund der Transformation in Richtung SaaS und des angestrebten kontinuierlichen Wachstumspfads konnte update den Umsatz in Q2 erneut um 4% auf EUR 8,4 Mio. im Vergleich zu Q2 2011 steigern. Wegen des auf 322 Personen (HC) gewachsenen Mitarbeiterstands und der damit einhergehenden Kosten lag das EBIT bei EUR -0,3 Mio.

Anhaltender Umsatzanstieg
update befindet sich aktuell im dritten und letzten Jahr der Transformation des Businessmodells in Richtung Software-as-a-Service. Auf Basis eines weiterhin stabilen On-Premise-Geschäfts kann update die mit der Transformation verbundenen hohen Anfangsinvestitionen tätigen und so die Weichen für zukünftiges Wachstum stellen, das nachhaltig und profitabel ist. Mit einem Umsatz von EUR 8,4 Mio. und einem Anstieg von 4% verglichen mit EUR 8,1 Mio. in Q2 2011 lag auch das zweite Quartal des Jahres auf hohem Niveau. Getrieben wurde das Wachstum von den wiederkehrenden Umsätzen (SaaS und Wartungserlöse), die sich um 11% erhöhten. Das EBIT wies mit EUR -0,3 Mio. im Vergleich zu EUR 0,2 Mio. in Q2 des Vorjahres ein leichtes Minus auf. Der Mitarbeiterstand stieg um 12% auf 322 (HC) gegenüber dem Vorjahresquartal an, wodurch das Quartalergebnis (EBIT) entsprechend belastet wurde. Diese Entwicklung ist im Wesentlichen auf die hohen Investitionen des Unternehmens in Produktportfolio und Innovationsfähigkeit zurückzuführen, die die Basis für erfolgreiches Wachstum in den kommenden Jahren bilden. Das Ergebnis nach Steuern lag bei EUR -0,2 Mio. (Q2 2011: EUR 0,1 Mio.).

Aussichtsreiche Entwicklung in beiden Geschäftsmodellen
Kumuliert über das erste Halbjahr ergab sich daraus folgendes Bild: Mit einem Wachstum um 12% wurde der Umsatz von EUR 14,6 Mio. auf EUR 16,4 Mio. gesteigert. Bezogen auf die Umsatzsegmente ergab sich ein Plus von 12% bei den wiederkehrenden Umsätzen sowie ein Anstieg der nicht wiederkehrenden Umsätze um 13%. Somit haben beide Geschäftsmodelle, sowohl On-Premise als auch SaaS, zu der positiven Umsatzentwicklung beigetragen. Beim Halbjahresergebnis wies update einen Rückgang des EBIT um EUR 0,2 Mio. auf EUR -0,7 Mio. aus. Das Ergebnis nach Steuern betrug kumuliert EUR -0,4 Mio. (1. Halbjahr 2011: EUR -0,7 Mio.).
Insgesamt lagen die Halbjahreszahlen innerhalb der Erwartungen des Managements. Da die Vertriebspipeline für die kommende Quartale weiterhin sehr aussichtsreich ist, geht der Vorstand derzeit davon aus, durch einen Umsatz- und Ergebnisanstieg im zweiten Halbjahr die Guidance von EUR 36 Mio. Umsatz bei einem ausgeglichenem EBIT erreichen zu können.

Cashbestand um 9% gesteigert
Der Cashbestand des Unternehmens lag zum Stichtag 30.6.2012 bei EUR 13,9 Mio. und wies somit eine Steigerung um 9% aus. Die Eigenkapitalquote lag mit 64% weiterhin auf hohem Niveau. Auch im vergangenen Quartal konnten wiederum einige Neukunden gewonnen sowie Installationen bei Bestandskunden weiter ausgebaut werden. Unter anderen hat update folgende Neukunden gewonnen: Klöckner & Co SE, TeamBank AG Nürnberg, Menerga GmbH und Windmöller Holding GmbH in Deutschland sowie Fachhochschule St. Pölten GmbH, EMCO Maier GmbH, Network Performance Channel GmbH und GRZ IT Center Linz GmbH aus Österreich. Des Weiteren zählen Brenntag France und COdeM aus Frankreich, CAK Groep aus Holland sowie Productos Farmacéuticos Heel Chile Ltda zu den Neukunden.

Vorstand:

„Das Ergebnis des ersten Halbjahres bestätigt uns in unserer Zuversicht, dass wir unsere Wachstumsstrategie entsprechend unserer Planung fortsetzen können und dass sich die Investitionen der vergangenen drei Jahre zu materialisieren beginnen. In diesem Jahr haben wir intensiv an der Weiterentwicklung unserer bestehenden Angebote gearbeitet und mit dem CRMpad erfolgreich eine native Applikation für das iPad auf den Markt gebracht. Mit diesem Produkt unterstreichen wir unsere Vorreiterrolle in den Bereichen Innovation und Mobility und verschaffen uns und unseren Kunden einen wesentlichen Wettbewerbsvorteil. Das CRMpad, das aktuell am Markt sehr positiv aufgenommen wird, wird auch im zweiten Halbjahr für zusätzliches Neukundengeschäft sorgen. Zudem arbeiten wir intensiv am neuen Major Release unserer CRM-Suite, das erneut auf großes Interesse stoßen wird.“, so der Vorstand.

Der vollständige Quartalsbericht wird am 2. August 2012 veröffentlicht.

www.update.com/de