Seite wählen

Wien, Frankfurt, 7. Mai 2003: Die update software
AG, Wien, führender europäischer Anbieter von
CRM-Lösungen (Customer Relationship Management), setzt den
Restrukturierungskurs konsequent fort. Der operative Gewinn konnte
– im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres – um 70 Prozent und
der Cashflow um 125 Prozent gesteigert werden. Gleichzeitig wurden
die Gesamtkosten um knapp 38 Prozent gesenkt.

Der börsenotierte CRM-Spezialist update hat heute die
Zahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2003
(Ende: 31. März 2003) bekannt gegeben. Der operative Gewinn
wurde gegenüber dem ersten Quartal 2002 um 70 Prozent
verbessert und ist mit minus 423.015,71 Euro das beste
Quartalsergebnis seit dem Börsegang im Jahr 2000. Der
Jahresfehlbetrag mit minus 809.767,41 Euro (-1,3 Mio.) ist
ebenfalls das beste Quartalsergebnis seit Börsegang und liegt
39 Prozent unter dem ersten Quartal 2002. Die Betriebskosten
konnten im ersten Quartal gegenüber dem Vergleichszeitraum des
Vorjahres um 42 Prozent auf 2,57 Mio. Euro gesenkt und der positive
Cashflow um 125 Prozent erhöht werden. Der Stand der liquiden
Mittel beträgt zum Ende des ersten Quartals 4,884 Mio. Euro,
das entspricht einer Erhöhung um 1,4 Mio. Euro gegenüber
dem Jahresende 2002.

CEO Deutschmann: „Wir sind auf dem richtigen Weg.“
Die Kosten für Wartung und Service konnten durch
Effizienzsteigerungen um 23 Prozent gesenkt werden, während
die Zahl der langfristigen Wartungsverträge gegenüber dem
Vergleichszeitraum des Vorjahres um 17,9 Prozent gesteigert wurde.
Die Gross Margin blieb mit 69 Prozent nahezu unverändert
gegenüber dem Vergleichzeitraum des Vorjahres (70
Prozent).

Aufgrund des schwierigen Marktumfeldes musste gegenüber
Q1/02 ein Umsatzrückgang von 27 Prozent auf 3,13 Mio. Euro
(4,29 Mio.) verzeichnet werden. update-CEO Thomas Deutschmann:
„Analysten bestätigen, dass wir auf dem richtigen Weg
sind. Das zeigen auch ganz klar die aktuellen Zahlen: Wir haben bei
der Steigerung des operativen Gewinns und der Senkung des
Jahresfehlbetrages das beste Quartalsergebnis seit Börsegang.
Unsere Maßnahmen zeigen also Wirkung.“

Über update
Die update software AG, 1988 in Wien gegründet, ist mit
derzeit über 105 Mitarbeitern und einem Umsatz von 14,8
Millionen Euro (2002) Europas führender Anbieter von
CRM-Lösungen. Das Unternehmen ist an der Deutschen Börse
in Frankfurt a. M. notiert. Die Produktsuite marketing.manager wird
heute bei über 700 Kunden von mehr als 75.000 Mitarbeitern
eingesetzt. Zu den Kunden zählen unter anderem 3M, Beiersdorf,
Canon, DuPont, LBS Nord und Reemtsma. Strategische Partnerschaften
unterhält das Unternehmen zu Systemintegratoren wie Siemens
SBS, EDS Systematics, Plaut, Netragon, Cognos, Synavant und Atos
Origin.

Weitere Inforamtionen unter: www.update.com