Seite wählen

CCRM-Newsletter – 19.06.01 – Gerhard Schuberth,
seit 1. Juni 2001 neuer CEO der desolaten update.com software AG,
hat nach einer ersten Analyse der Plandaten und einem
Soll-Ist-Vergleich die Umsatzerwartungen für das laufende
Geschäftsjahr revidiert. 16,7 Millionen Euro Gesamtumsatz wird
update.com bis Jahresende erwirtschaften. Das bedeutet im Vergleich
zum Vorjahr ein Minus von 3,5 Millionen Euro.
Das update.com-Management begründet diesen Schritt damit, dass
zur Zeit erst Verhandlungen mit einigen potenziellen Kunden laufen
und diese möglichen Umsätze bewusst nicht weiter in den
Forecasts geführt werden. Die konservative Planung für
das laufende Geschäftsjahr ist laut Schuberth realistisch und
haltbar. Die ursprüngliche Planung, den Break Even im 4.
Quartal zu erreichen, wird auch von der neuen
Geschäftsführung bestätigt.
Umfangreiche Restruktierungsmassnahmen sind bereits erfolgreich
angelaufen und bilden die Basis für den angestrebten Break
Even zu Jahresende. Kern des Planes sind eine Neuordnung der
Unternehmensstruktur sowie massive Einsparungen auf der
Ausgabenseite. www.update.com