Seite wählen

Wien (vwd/APA) – 17.05.00 – Das am Neuen Markt
der Frankfurter Wertpapierbörse notierte Softwareunternehmen
update.com software AG, Wien, hat im ersten Quartal 2000 den Umsatz
um 25 Prozent auf 4,7 Mio EUR gesteigert. Das operative Ergebnis
verringerte sich wegen hoher Investitionen in Forschung sowie in
Marketing und Vertrieb plangemäß auf minus drei Mio EUR
minus einer Mio EUR im ersten Quartal 1999, teilte das Unternehmen
am Mittwoch ad hoc mit. Aufgrund der positiven
Geschäftsentwicklung und der Absicht, weitere Beteiligungen
einzugehen, wird für das zweite Quartal mit einem Umsatzplus
von 30 bis 40 Prozent gerechnet.

Das Wachstum sei hauptsächlich in den
Kerngeschäftsfeldern Lizenzen und Wartungen verzeichnet
worden. Im Bereich Service ging der Umsatz um 33 Prozent auf 1,2
Mio EUR zurück, da Implementierungsprojekte an externe Partner
ausgelagert wurden. Im ersten Quartal sei vor allem in die weitere
Entwicklung der Integration von WAP, Web und Voice in eCRM
(electronic Customer Relationship Management) investiert worden.
Außerdem wurden 64 neue Mitarbeiter eingestellt. Zum 31.
März beschäftigte die Softwareschmiede 228 Personen.

Darüber hinaus wurden in Frankreich und Belgien neue
Geschäftsstellen gegründet sowie strategische
Partnerschaften mit der italienischen Gruppo Formula, der ebenfalls
am Neuen Markt notierten Micrologica AG sowie mit der deutschen
Netragon AG und der TCG GmbH abgeschlossen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.update.com.