Hannover Messe 2018

 

Aachen, 10.04.2018. Die Smart Factory ist für viele Unternehmen noch Zukunftsmusik. Sie steht für intelligentes Monitoring und transparente Produktionsabläufe. Möglich wird dies durch eine starke Vernetzung von Produkten, Maschinen und Menschen. Kommunikation findet mittels Funksender, Datenwolken im Internet oder über das Intranet der Fabrik statt. Die Produktionsanlagen haben Diagnose- und Reparaturfähigkeiten. Somit organisiert sich die intelligente Fabrik selbst. Der ständige Datenaustausch führt im Idealfall dazu, dass die Maschinen stets optimal ausgelastet sind. Doch um diese Chancen von Industrie 4.0 nutzen zu können, bedarf es einer konkreten Ist-Analyse sowie einer detaillierten Digitalisierungsstrategie. Instrumente, wie der Industrie 4.0 Maturity Index vom FIR e.V an der RWTH Aachen, zeigen Unternehmen, wo sie in der digitalen Transformation stehen und welche Schritte zu tun sind, wollen sie ihre Industrie 4.0-Fähigkeit verbessern. Bei der effizienten Formulierung und Umsetzung einer Digitalisierungsstrategie bieten die Module des IT-Matchmaker® wertvolle Hilfe:  Diese unterstützen mittelständische Unternehmen während des gesamten Prozesses der digitalen Transformation – von der Standortbestimmung im Hinblick auf Prozessreife und Digitalisierungsgrad bis zur Planung und Umsetzung der entsprechenden Maßnahmen. Wie das gelingt – in Eigenregie oder mit Unterstützung der Trovarit-Consultants – erfahren Messe-Besucher am Trovarit Stand (Halle 7, A25).

Weitere Informationen und Terminvereinbarungen ab sofort unter http://www.trovarit.com/termine/.

Competence Center MES

In produzierenden Unternehmen nehmen insbesondere MES die Rolle des IT-technischen Enablers für Industrie 4.0 ein. So ist ein MES-System in der Lage, die aktuelle Fabriksituation abzubilden. Mit seiner Hilfe ist man jederzeit über Produktionsfortschritt sowie Qualität und Verfügbarkeit der Ressourcen informiert. Das heißt, ein solches System ermöglicht es beispielsweise schneller auf sich ändernde Rahmenbedingungen wie etwa Personal oder Maschinenausfall zu reagieren. Damit stellt ein MES-System Informationen bereit, die eine Optimierung von Produktionsabläufen – vom Anlegen des Auftrags bis hin zum fertigen Produkt – ermöglichen. Die Frage, welches der rund 100 MES auf dem deutschen Markt zum eigenen Unternehmen passt, ist allerdings nicht immer leicht zu beantworten.  Der MES-Markt ist tendenziell sehr unübersichtlich. Transparenz schaffen die Spezialisten vom Competence Center MES der Trovarit, welche die Erfahrung, die Methoden und die Werkzeuge für alle Fragen im Themenbereich Produktionsmanagement bereitstellen. Der Fokus liegt hierbei auf der Erstellung eines MES Fachkonzepts, innerhalb dessen u.a. die MES-Strategie entwickelt und die MES-Auswahl über die Onlineplattform IT-Matchmaker  angestoßen wird.

Ohne gute Stammdaten ist jede Digitalisierungsstrategie nutzlos

Stammdaten sind eine wesentliche Unternehmensressource, der eine immer stärkere Bedeutung zukommt. Insbesondere für eine optimale Unterstützung unternehmerischer Prozesse und der damit einhergehenden Nutzung von Rationalisierungspotenzialen sind Stammdaten mit „guter“ Qualität unabdingbar. Dabei stellt sich einerseits die Frage, was denn „gute“ Stammdaten sind und andererseits, wie diese erzeugt werden können. Bevor Unternehmen allerdings in die Phase der Optimierung ihrer Stammdaten einsteigen können, muss zunächst eine Bestandsaufnahme hinsichtlich der Stammdaten durchgeführt werden. Dazu dienen sogenannte Stammdaten Assessments.

Zur Unterstützung solcher Stammdaten Assessments wurde im Rahmen der Forschungsinitiative Data Quality Center die DQC-Methodik für die Durchführung der Stammdaten Assessments sowie der Bewertung der Stammdatenqualität im Rahmen solcher Stammdaten Assessments entwickelt. Gerne informieren wir interessierte Besucher auf unserem Stand auf der Hannover Messe (Halle 7, Stand A 25) darüber, wie ein solches Stammdaten-Assessment abläuft und welchen Wert es für Unternehmen bereithält.

Terminvereinbarung unter http://www.trovarit.com/termine/.

MES Guided Tours

Wer auf der Hannover Messe verschiedene MES-Lösungen betrachten und vergleichen möchte, ist bei den von der Trovarit AG organisierten MES Guided Tours (Start: Halle 7, Stand A25) richtig aufgehoben. Diese kostenlosen Rundgänge verschaffen innerhalb von 1,5 Stunden einen ersten Überblick über den Software-Markt unter Berücksichtigung branchenspezifischer Schwerpunktthemen und über die entscheidenden Kriterien und Aspekte des Software-Einsatzes in diesen Bereichen. Die Anbieter orientieren sich dabei an einer vorgegebenen Aufgabenstellung, welche die unterschiedlichen Kompetenzschwerpunkte und Lösungsansätze exemplarisch verdeutlicht. Teilnehmende Software-Anbieter sind gbo datacomp GmbH, PSI Automotive & Industry GmbH und FORCAM GmbH.

 

Die kostenlose Anmeldung ist vor Ort möglich sowie unter www.trovarit.com/guided-tours/.

 

 

Internet: www.trovarit.com