Seite wählen

Salesforce.com stellt bei seiner
Veranstaltungsreihe Tour de Force europäischen Entwicklern
seine Platform-as-a-Service „Force.com“ vor

München, 02. Juli 2008 – Salesforce.com
startet seine Tour de Force in Europa, eine Veranstaltungsreihe
für Entwickler. Sie erfahren dort alles über die
Entwicklung von on-demand Business Software auf der Platform as a
Service Force.com.

Einer der ersten europäischen Events fand am 30. Juni in
Dublin statt. Dort sprach Polly Sumner, President, Platform,
Alliances and Services bei salesforce.com über den rasch
fortschreitenden Wechsel von On-Premise-Software zu
Software-as-a-Service (SaaS). SaaS ermöglicht es Anwendern,
ihre Applikationen über das Web zu nutzen. Sumner: „Die
traditionelle Art, Software zu entwickeln und zu implementieren,
gehört ins vergangene Jahrhundert.“

Einen Grund hierfür liefert der Standish Group Chaos Report
2006*). Dieser kommt zu dem Ergebnis, dass fast ein Drittel aller
Projekte mit traditioneller Software misslingen oder vor Beendigung
abgebrochen werden. Und mehr als die Häflte dieser
Software-Projekte erfordern ein um 189 Prozent höheres Budget
als ursprünglich veranschlagt.

Die Analyse von Sumner lautet deshalb: „Traditionelle
Software-Entwicklung war hochriskant, zeitintensiv, teuer und
komplex. Software-as-a-Service und Platform-as-a-Service bieten
eine preisgünstige und leicht zu nutzende Alternative. Nicht
nur die aktuellen Herausforderungen in punkto Ressourcen
verdeutlichen, dass sich Unternehmen Wartezeiten von 18 Monaten
für hochriskante Business Applikationen nicht länger
leisten können – zumal viele Softwareprojekte nicht von
Erfolg gekrönt sind oder in der Ablage landen.“

Mit der Plattform Force.com bietet salesforce.com Entwicklern
die Möglichkeit, on-demand Business Software über das
Internet zu entwickeln, kontinuierlich zu erweitern und weltweit zu
vermarkten.

Moderne Cloud Computing-Unternehmen wie Google, Amazon, eBay
sowie salesforce.com zeigen, wie PaaS die Software-Welt und das
Geschäftsdenken von Grund auf ändert. Heute vertreiben
bereits 450 unabhängige Softwareanbieter über 800
Applikationen, die auf Force.com laufen. Sie nutzen dabei den
Online-Marktplatz für Business Software, AppExchange, von
salesforce.com.

Die Investitionen in Force.com betrugen laut Sumner 100
Millionen US-Dollar. Die Plattform verzeichne derzeit 150 Millionen
Transaktionen täglich. SaaS würde mittlerweile von
Unternehmen jeder Größe gut aufgenommen. Bei der Japan
Post zum Beispiel nutzen 65.000 Mitarbeiter Software-as-a-Service
von salesforce.com. Auch europäische Unternehmen wie die
Christie Group, DSV, Rentokil Initial, Acc Bank, ICON PIc, Magnet
Networks Ltd, Babelgum und Changingworlds nutzen bereits zahlreiche
Applikationen auf der Force.com Plattform.

Programmdaten Tour de Force:

Der Zeitplan für die Tour de Force findet sich unter
tour.force.com/touragenda.

Die nächsten europäischen Termine werden in Amsterdam,
London und Stockholm statt finden. Im Herbst 2008 wird die Tour de
Force auch nach Deutschland kommen.

Über salesforce.com

Salesforce.com gilt als Markt- und Technologieführer
für On-Demand-Business Services. Mit der
Salesforce-Produktfamilie können Unternehmen Sales-, Support-,
Marketing- und Partnerdaten on demand verwalten. Force.com, die
weltweit erste On-Demand-Plattform, erlaubt Kunden, Entwicklern und
Partnern, neue On-Demand-Applikationen zu kreieren, die über
CRM hinausgehen und die gesamte Infrastruktur und Organisation mit
den Vorteilen von „Multi-Tenancy“ und dem Business Web
bereichern. Mit wenigen Mausklicks ermöglicht Force.com den
einfachen Austausch und die problemlose Installation dieser
Anwendungen aus AppExchange, salesforce.coms Marktplatz für
On-Demand-Anwendungen (www.salesforce.com/appexchange/).
Salesforce.com bietet seinen Kunden darüber hinaus
Successforce, ein weltweit führendes Trainings-, Support-,
Consulting- und Best Practices-Angebot.

Mit Stand vom 30. April 2008 verwaltet salesforce.com
Kundendaten für mehr als 43.600 Kunden, darunter Software AG,
America Online (AOL), Deutsche Bank, Avis/Budget Rent A Car
(Cendant Rental Car Group), Dow Jones Newswires, Polycom und
SunTrust Banks. Neben dem Hauptsitz in San Francisco unterhält
salesforce.com Büros in Europa und Asien. Die Aktien des
Unternehmens werden an der New Yorker Börse unter dem
Kürzel „CRM“ notiert.

Weitere Informationen erhalten Sie unter :www.salesforce.com/de/.