Seite wählen

Tom Galvin, Director of Compensation and Benefits
bei der Intel Corporation ist in den Aufsichtsrat von KANA, dem
Anbieter kundenzentrierter electronic Customer Relationship
Management (eCRM) Anwendungen, berufen worden. Tom Galvin bietet
KANA die Erfahrungen seiner 23-jährigen Karriere bei Intel, wo
er verschiedene Positionen in der Finanzabteilung, der Akquisition,
im Marketing und in der Personalführung innehatte.

Tom Galvin ist bei Intel verantwortlich für das „employee
compensation and benefit program“ für die mehr als 80.000
Angestellten. Zuvor verantwortete er die Marktentwicklung von Intel
Pentium Mikroprozessoren. Er war darüber hinaus in der
Finanzabteilung verantwortlicher Controller für die Worldwide
Sales, Marketing and Advertising und hatte die Finanzverantwortung
für die Markeninvestitionen, wie z.B. das Intel
Inside-Programm. Tom Galvin hat einen Bachelor-Abschluss in
Mathematik und Wirtschaft der Miami University/Ohio sowie einen MBA
der Kellogg School of Management der Northwestern University.

„Tom bringt einen reichen Erfahrungsschatz und Sachkenntnis aus
dem Management und der Führung eines sehr erfolgreichen
Unternehmens mit und wir sind sehr glücklich, ihn für
unseren Aufsichtsrat gewonnen zu haben“, sagt Chuck Bay, President
und CEO von KANA. „Auf unserem Weg in die Zukunft wird uns Tom im
Aufsichtsrat und im gesamten Unternehmen mit seinem Fachwissen und
seinen Führungsqualitäten zur Seite stehen.“

„Die Berufung in den Aufsichtsrat von KANA ist eine große
Chance für mich und ich werde eine aktive Rolle für den
anhaltenden Erfolg des Unternehmens übernehmen“, freut sich
Tom Galvin. „Mit branchenführender Technologie, starken
Partnerschaften und einer weltweiten Kundenbasis ist KANA sehr gut
aufgestellt im Markt. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit
einem kompetenten und erfahrenen Aufsichtsrat.“

Tom Galvin übernimmt den Vorsitz des Prüfungs- und
Kompensierungs-Ausschusses von Robert Frick, der seinen
Aufsichtsratsposten niedergelegt hat und sich anderen
Herausforderungen widmen wird.

Nahezu 1.300 Unternehmen weltweit nutzen die modularen
eCRM-Anwendungen von KANA und verbessern ihre Kundenbeziehungen
durch effektive und effiziente Interaktionen an allen
Kontaktpunkten (Internet gestützte Zusammenarbeit, Telefon,
E-Mail, Live-Chat) des gesamten Unternehmens. Der kundenzentrierte
Ansatz des Unternehmens kombiniert anspruchsvolle Analyse mit einer
„thin client“ Web-Architektur und erzielt dadurch
außergewöhnliche Kunden-Interaktionen, die die Kosten
senken, den Umsatz jedoch anregen.

Über KANA:
KANA® (NASDAQ: KANA) bietet die marktführenden,
kundenzentrierten eCRM-Anwendungen für die größten
Unternehmen weltweit und ermöglicht ihnen dadurch, ihre Kunden
und Partner besser zu verstehen und zufrieden zu stellen. Mit
umfassendem multi-kanal Customer Relationship Management, das die
ausgezeichnete KANA iCARE Architektur mit Unternehmens-Anwendungen
kombiniert, wurde KANA eines der am schnellsten wachsenden
Unternehmen für intelligente eCRM-Technologie. Die konsequente
Kundenfokussierung des Unternehmens, seine Software-Anwendungen
für Service, Marketing und Handel helfen den Unternehmen, ihre
Kunden- und Partnerbeziehungen zu verbessern. Sie können
proaktiv handeln, wann, wo und wie sie möchten – an allen
Kontaktpunkten, darunter Internet, E-Mail und Telefon.

KANA weist eine weltweite Kundenbasis von Global 2000
Unternehmen aus den Branchen Finanzdienstleistung, Produktion,
Hochtechnologie, Kommunikation, Handel und Dienstleistungen vor:
ADP, Bertelsmann, Boeing, Chase, Credit Suisse, GAP, GM,
Hewlett-Packard, Kodak, KPNQwest, Raiffeisenbank-Wien, RTL-New
Media, SAP, Sony Europe, swisscom, Telekom Austria, United Airlines
und VIAG sind unter den Marktführern, die KANAs
eCRM-Anwendungen implementiert haben. KANA hat Niederlassungen in
22 Ländern sowie ein dichtes Netz an globalen Partnern.

Für weitere Informationen zu KANA besuchen Sie bitte
www.kana.com.

Sicherheitshinweis bezüglich Prognosen über die
Geschäftsentwicklungen (Safe Harbour Statement) Informationen
in dieser Pressemitteilung, die Aussagen von KANA bezüglich
Finanzprognosen, Hochrechnungen, Erwartungen, Überzeugungen,
Hoffnungen, Plänen, Absichten oder Strategien für die
Zukunft enthalten, sind prognostizierende Angaben, die Risiken und
Unsicherheiten beinhalten. Hierunter fallen Statements über
KANAs erwartete Profitabilität, den Kapitalfluss,
Umsätze, Handelsspannen, Ausgaben, Wachstum und
Neugeschäft, seine Marktposition und seine
Geschäftsbeziehungen mit Kunden. Alle Prognosen dieser
Pressemitteilung basieren auf den Informationen, die KANA zum
Zeitpunkt der Veröffentlichung hatte und die sich ändern
können. KANA sieht sich nicht in der Verpflichtung, solche
Prognosen zu aktualisieren. Die Statements sind keine Garantie
für zukünftige Umsetzung und die letztendlichen
Geschäftsergebnisse können sich grundlegend von unseren
jetzigen Erwartungen unterscheiden. Einflussfaktoren für
solche Unterschiede können u.a. sein: Wettbewerb in unserem
Marktsegment oder die Einführung neuer Produkte oder
Dienstleistungen und Preissenkungen unserer Wettbewerber; das
Risiko fehlender Marktakzeptanz für KANAs Produkte oder
Dienstleistungen; das Unvermögen unsere Produkte und
Dienstleistungen im Rahmen des Budgets und Zeitplans zu entwickeln;
das Unvermögen qualifizierte Mitarbeiter zu bekommen oder zu
halten, Geld und Ausgaben zu verwalten oder den Verkauf zu
steigern; das Unvermögen das Geschäft zu führen im
Lichte kürzlicher Management-Veränderungen und
Personalkürzungen; KANAs Verlustgeschichte; die Trends und
Unsicherheiten der wirtschaftlichen Entwicklung, besonders in Bezug
auf Ausgaben unserer angehenden Kunden für CRM und
ähnliche Softwareprodukte.