Seite wählen

Paderborn 22. Juli 2002.– Die teamwork
information management AG hat im Juni 2002 wie angekündigt ein
positives EBIT-Ergebnis im Konzern erzielt. In der teamwork AG
beläuft sich das EBIT-Ergebnis des Monats Juni auf 21 TEUR, in
der britschen Tochtergesellschaft InfoSys Ltd. auf 4 TEUR. Das
Ergebnis bestätigt den Erfolg der eingeleiteten
Kostensenkungsmaßnahmen. Der Auftragsbestand zum 30. Juni
2002 beläuft sich im Konzern auf 1.495 TEUR. Auf Basis des
Auftragsbestandes und des positiven EBIT-Ergebnisses im Juni 2002
bekräftigt der teamwork-Vorstand seine Prognose für die
Erreichung des Break-even im EBIT-Ergebnis des Konzerns im 3.
Quartal 2002.

Gerichtsbeschluss über die Bestätigung des
Insolvenzplans rechtskräftig Paderborn 17. Juli 2002. Der
Insolvenzverwalter der teamwork information management AG, Herr
Rechtsanwalt Dr. Frank Kebekus, teilt mit, dass der
Gerichtsbeschluss über die Bestätigung des
Insolvenzplans, dem im Erörterungs- und Abstimmungstermin am
01. Juli 2002 von allen Gläubigergruppen die Zustimmung
erteilt wurde, mit Ende der Beschwerdefrist rechtskräftig
geworden ist. Beim Amtsgericht Paderborn sind innerhalb der
14-tägigen Frist keine Beschwerden gegen den Insolvenzplan
eingegangen.

teamwork information management AG
Die seit Juli 1999 am Neuen Markt notierte teamwork information
management AG ist ein internationaler Anbieter von Collaborative
Business-Lösungen für das Internet und Intranet.
Collaborative Business ermöglicht sowohl das elektronische
Informationsmanagement innnerhalb von Unternehmen sowie
außerhalb von Unternehmen mit deren Kunden und
Geschäftspartnern, als auch die automatische Steuerung des
Informationsflusses und die elektronische Abbildung der
Geschäftsprozesse. Die Dienstleistungen der teamwork AG
umfassen Beratung, Entwicklung, Implementierung, Support und
Schulung. Heute nutzen mehr als 1.000 Unternehmen die Lösungen
des teamwork-Konzerns in Deutschland und Großbritannien.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.teamwork.de