Seite wählen

 

  • Für Siebel: Projektmodell zu MidMarket Edition
  • Verbesserte Dublettenprüfung und Notes-Integration

Herzogenrath, 07.02.2003 – Auf der CeBIT (Halle 5 Stand
D16) stellt Team4 ein spezielles Projektmodell für die
Einführung der Siebel MidMarket Edition vor. Damit können
– gegenüber klassischen Modellen – 50% und mehr bei den
erforderlichen Dienstleistungen eingespart werden. Bei den
Siebel-Ergänzungsprodukten für den Dublettenabgleich
(Omikron) und die Kalender- und Mailintegration mit Lotus Notes
(Connaissance) zeigt Team4 neue Funktionalitäten.

Erfahrungsgemäß verursacht die reine Software nur
etwa 25% bis 33% der Kosten eines CRM-Projektes.
Hauptkostenverursacher sind begleitende Dienstleistungen wie
Beratung, Anpassung, Integration und Projektmanagement. Oft handelt
es sich dabei um Fixkosten. Diese können bei großen
Installationen auf viele Arbeitsplätze umgelegt werden und
halten sich dann in einem vertretbaren Rahmen. Siebels „Enterprise
Edition“ zielt auf genau solche großen Installationen, dazu
passen auch die „klassischen“ Projektmodelle, welche diverse
Dienstleister zur Einführung des Produktes entwickelt
haben.

Betrachtet man die deutlich günstigere „MidMarket Edition“
der Siebel-Software, die sich an den gehobenen Mittelstand richtet,
so erweisen sich die klassischen Projektmodelle als prohibitiv
teuer, da Fixkosten hier typischerweise nur auf 50 bis 200
Arbeitsplätze umgelegt werden können. Dies gilt
insbesondere in den aktuellen Zeiten knapper Budgets. Vor diesem
Hintergrund hat Team4 ein spezielles Projektmodell für die
Einführung der Siebel MidMarket Edition entwickelt. Team4 hat
darin seine umfassenden Erfahrungen aus sieben Jahren
CRM-Einführungen ? insbesondere im gehobenen Mittelstand ?
eingebracht. Das Team4-Modell resultiert in 50% oder weniger Kosten
im Vergleich zu typischen, klassischen Projektmodellen zur
Siebel-Einführung.

Für den gehobenen Mittelstand schafft die Kombination aus
MidMarket Edition der Software und neuem Team4 Projektmodell ein
wirtschaftlich attraktives Angebot, welches – dank der
CRM-Weltmarktführerschaft von Siebel – eine beruhigende
Investitionssicherheit bietet.

Dublettenprüfung für Siebel erweitert
Die von Team4 auf Basis der FACT-Technologie von Omikron
entwickelte Dublettenprüfung für Siebel wird den
besonderen Anforderungen im europäischen Sprachraum gerecht.
Dies und die große Treffsicherheit bezüglich Dubletten
überzeugte beispielsweise Arcor oder Bayer. Ergänzend zum
Dublettenabgleich kann Team4 jetzt mit FACT-Finder eine unscharfe
Suche auf Basis der gleichen Technologie für Siebel anbieten.
Insbesondere in Call-Centern kann damit schnell nach
„ähnlichen“ Personen- oder Firmennamen gesucht werden.

Siebel Integration mit Lotus Notes erweitert
Der von Team4 exklusiv in Deutschland vermarktete Connaissance
Connector gleicht automatisch im Hintergrund Termine und
Aktivitäten zwischen Siebel und Lotus Notes ab. Im Gegensatz
zu anderen am Markt verfügbaren Lösungen entfällt
jedwede manuelle Interaktion. Der Anwender muss nie irgendwelche
„Handgriffe“ durchführen, die im Zweifelsfalle doch vergessen
werden. Jetzt ermöglicht ein Ergänzungsprodukt auch die
vollständige Integration von Lotus Notes Mail in Siebel. Dabei
wird sowohl das direkte Versenden einer Notes Mail aus Siebel
heraus (einschließlich Generierung eines Siebel activity
report) als auch die Übernahme von eingegangenen Mails aus der
Notes Mailbox in Siebel unterstützt.

Über Team4
Team4 ist seit 1996 spezialisiert auf Lösungen für das
Kundenbeziehungsmanagement (CRM), sowohl über das Internet als
auch über klassische Absatzkanäle. Die Zeitschrift aquisa
platzierte Team4 in 2002 unter den Top 15 CRM-Dienstleistern in
Deutschland. Zum Kundenkreis gehören Großunternehmen wie
Aachener und Münchener Versicherung, Bayer oder Infineon, aber
auch marktführende Mittelständler wie Gerolsteiner
Brunnen oder Puma. Team4 pflegt Softwarepartnerschaften mit
IBM/Lotus, Impress, Innovation Gate, Microsoft Business Solutions,
Omikron, Oracle, Siebel und Vignette.

Weitere Informationen unter www.team4.de.