Seite wählen

Basel, Oktober 2003. Die Team Brendel AG,
Spezialist für integriertes Kundenmanagement aus Basel,
präsentiert zur CRM Messe & Kongress 2003 am 12./13.
November in der KölnMesse die weitreichenden
Möglichkeiten des komplett überarbeiteten
Service-Template von WinCard CRM. Auf Stand A 20 in Halle 10.2 ist
außerdem das ab sofort für die WinCard-Produktfamilie
verfügbare Tool Basel-II-Navigator für Unternehmer®
im Zusammenspiel mit WinCard zu sehen. Damit ergänzt Team
Brendel als Erster die Basel II-Richtlinien zur Vergabe von
Krediten mit dem Customer Relationship Management (CRM)-Aspekt. Den
vornehmlich mittelständischen WinCard-Anwendern
ermöglicht dies die Transparenz stets aktueller
kundenspezifischer Daten und schon heute die Minimierung
finanzieller Risiken für den Kredit-geber bei gleichzeitiger
Erhöhung der Liquiditätssicherheit beim Unternehmen.

Service-Template mit Neuerungen
WinCard CRM präsentiert sich zum ersten Mal vor Publikum mit
dem stark ausgebauten Service-Template. Zu den zahlreichen
Neuerungen gehört unter anderem ein Anfrage-Ticketing mit
stufenweiser Bearbeitung und Eskalationsmechanismen. Die
automatische Rückgabe offener Tickets in die Vertriebsmasken
bietet jetzt der Verkaufsabteilung die wichtige Information, dass
bei einem Kunden noch Anfragen offen sind. Außerdem erlauben
spezielle Sichten für das Service-Team eine optimierte
Einsatzplanung. Neu sind darüber hinaus die
controllingorientierte Sicht für Serviceleiter zur
verbesserten Nutzung von Servicezeiten sowie automatische
Serviceberichte und -abrechnung, die sowohl Ersatzteile als auch
Reisespesen berücksichtigen.

WinCard und Basel-II-Navigator für
Unternehmer®

Team Brendel greift mit dem integrativen Doppel aus WinCard und
Basel-II-Navigator für Unternehmer® das Thema Rating,
Segen und Fluch,für mittelständische Unternehmen als
Erster mit dem CRM-Aspekt auf. Anhand verdichteter Kennzahlen,
welche den Teil „Segen“ des Rating je nach
Konfiguration entweder online oder per Batch-Routine aus der
Software-Peripherie generiert, erhält die
Geschäftsleitung handlungsrelevante Informationen über
alle kunden- und vertriebsbezogenen Unternehmensbereiche. Die aus
der WinCard-Basis abgerufenen Kenngrößen lassen sich
sowohl graphisch als auch in Zahlenwerten abbilden. Stimmt das
Zeit- und Mengenverhältnis von Lead bis zum Abschluss noch,
und wie effektiv sind die Pre-Sales-Aktivitäten? Aufgeteilt
auf fünf organisatorische und zwei prozessorientierte
Einheiten kann der Unternehmer auf einen Blick erkennen, ob in
seinem Betrieb alles noch nach Plan verläuft. Mit einem Klick
auf die in Ampelfarben sprechenden Einheiten öffnet sich die
nächste Ebene, und die Ursachen der Abweichungen bzw.
Fehlentwicklungen können so weiterverfolgt werden.

Transparenz für Unternehmer und Kreditgeber
Als Messlatte für den Erfolg lässt sich die Benchmark –
im Sinne einer Vergleichsgröße aus der Branche – oder
wahlweise auch die eigene Zielvorgabe heranziehen. Die
Geschäftsleitung erkennt entsprechende Abweichungen schnell
und kann gezielt gegensteuern. Gleichzeitig dienen die Auswertungen
vor dem Hintergrund der verbindlichen Basel II-Richtlinien zur
Vergabe und Ermittlung der Konditionen von Krediten als Grundlage
der Banken zur Einstufung der Unternehmenssituation von
Kreditnehmern, dem sogenannten Rating.

Hintergrundinformationen zur Team Brendel AG
Die Team Brendel AG ist seit 1991 spezialisiert auf Entwicklung,
Vertrieb und Einführung von Customer Relationship Management
Software für kleinere Betriebe und den mittleren Markt. Mit
über 100.000 zufriedenen Anwendern sind die WinCard-Produkte
die erfolgreichsten ihrer Art im deutschsprachigen Europa. In der
WinCard- Produktfamilie zeichnet sich WinCard CRM durch seine hohe
Funktionalität für die Bereiche Vertrieb, Marketing und
Kundenservice aus. Kunden profitieren von der Flexibilität,
Datenbankunabhängigkeit und der bestechenden
Benutzerfreundlichkeit zu geringen Kosten. WinCard ermöglicht
proaktives Verkaufen und macht damit die tägliche Arbeit
profitabler. Seine nahezu vollständige Konfigurierbarkeit, die
tiefe Integration in die Microsoft-Welt, vordefinierte
Branchenversionen und unterschiedliche Datenbankplattformen sind
nur einige Gründe für die kurze Implementierungszeit von
WinCard CRM. Dem „Best-of-Breed“-Ansatz folgend, runden
strategische Allianzen zu Software-, Hardware- und
Technologiepartnern das bestehende Lösungsangebot ab und
garantieren dessen erfolgreiche Weiterentwicklung.

Weitere Informationen sind unter www.team-brendel.com erhältlich.