Seite wählen

TDS AG mit Rekordergebnis

  • Umsatz steigt um 17,3 Prozent auf 131,9 Mio. EUR
  • EBIT-Rendite beträgt 9,1 Prozent
  • /ul>

    Neckarsulm, 4. Juni 2009 – Der Neckarsulmer
    IT-Dienstleister TDS Informationstechnologie AG (ISIN DE0005085609)
    hat das vergangene Geschäftsjahr 2008/2009 (1. April 2008 –
    31. März 2009) mit einem Rekordumsatz und -ergebnis
    abgeschlossen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wuchs im
    Vergleich zum Vorjahreszeitraum (Vergleichszeitraum: 1. April 2007
    – 31. März 2008) um 19,0 Prozent auf 12.032 TEUR, die
    EBIT-Rendite betrug 9,1 Prozent nach 9,0 Prozent im
    Vergleichszeitraum. Das Konzernergebnis nach Steuern belief sich
    auf 12.200 TEUR (Vergleichszeitraum: 4.231 TEUR), was im
    Wesentlichen auf gesunkene betriebliche Aufwendungen sowie positive
    Einmaleffekte im Steuerergebnis zurückzuführen ist. Das
    Finanzgericht Baden-Württemberg hat entschieden, dass
    strittige Verlustvorträge in Höhe von 19.553 TEUR aus dem
    Jahr 2001 anzuerkennen sind.

    Beim Konzernumsatz war ein Wachstum um 17,3 Prozent auf 131.930
    TEUR zu verzeichnen (Vergleichszeitraum 112.431 TEUR). Dieser
    Zuwachs spiegelt sich auch in der Zahl der Arbeitsplätze
    wider: TDS hat 131 zusätzliche Stellen geschaffen und die
    Anzahl der im Geschäftsjahr beschäftigten Mitarbeiter
    stieg zum 31. März 2009 auf 1.117 (31. März 2008:
    986).

    Zur besseren Vergleichbarkeit werden die Daten des
    Geschäftsjahres 2008/2009 den (ungeprüften) Werten aus
    dem Zeitraum vom 1. April 2007 bis 31. März 2008
    gegenüber gestellt (Vergleichszeitraum). Denn die
    Aktionäre hatten auf der Hauptversammlung 2007 beschlossen,
    das Fiskaljahr zu ändern. Das nun abgelaufene
    Geschäftsjahr der TDS ist daher das erste, das vom 1. April
    bis zum 31. März dauert. Deshalb war für Januar bis
    März 2008 ein Rumpfgeschäftsjahr erforderlich.

    „Mit dem Geschäftsverlauf sind wir sehr
    zufrieden“, berichtet Dr. Heiner Diefenbach,
    Vorstandsvorsitzender der TDS AG. „Unsere Umsatzprognose von
    rund 115 Mio. EUR haben wir deutlich übertroffen. Auch die
    angestrebte EBIT-Rendite und das anvisierte Konzernergebnis nach
    Steuern hat TDS übertroffen. Unsere angebotenen Leistungen
    wurden im vergangenen Geschäftsjahr von den Unternehmen stark
    nachgefragt: Der Auftragseingang betrug rund 140 Mio. EUR, damit
    beträgt der Auftragsbestand rund 200 Mio. EUR.“

    Stabile Finanzstruktur

    Die Bilanzsumme stieg zum 31. März 2009 um 11,5 Prozent auf
    102.671 TEUR (31. März 2008: 92.120 TEUR). Die
    Eigenkapitalquote stieg von 40,0 (31. März 2008) auf 47,9
    Prozent (31. März 2009). Beim operativen Cash Flow war eine
    Steigerung auf 12.878 TEUR zu verzeichnen (Vergleichszeitraum:
    11.841 TEUR).

    Neubau eines Rechenzentrums

    TDS investiert in Neuenstadt am Kocher in der Nähe von
    Neckarsulm über 10 Millionen Euro in den Neubau eines
    Rechenzentrums. „Da unsere bestehenden Infrastrukturen an
    ihre Kapazitätsgrenzen stoßen, wurde der Bau eines
    weiteren Rechenzentrums unabdingbar“, erläutert Konrad
    Meier, Vorstand der TDS AG. Im Mai 2009 wurde der Grundstein
    für das 3.700 Quadratmeter große Gebäude gelegt,
    der Produktivstart der IT-Systeme ist für das erste Quartal
    2010 vorgesehen.

    Geschäftsausblick des Vorstands

    Insgesamt geht der Vorstand trotz der angespannten
    Wirtschaftslage von einer weiterhin stabilen
    Geschäftsentwicklung der TDS aus. Für das
    Geschäftsjahr 2009/2010 rechnet die Gesellschaft mit einem
    Umsatz von rund 130 Mio. EUR. Die angestrebte EBIT-Rendite
    beträgt 8 bis 9 Prozent.

    Die Veröffentlichung des Geschäftsberichts ist
    für den 25. Juni 2009 geplant.

    Über die TDS AG

    Die TDS AG ist ein IT-Komplettdienstleister und SAP-Systemhaus
    für mittelständische und große Unternehmen. Zudem
    bietet TDS Outsourcing, Dienstleistungen und Software für
    Personaler.

    Zu den Angebotsschwerpunkten zählen SAP-Beratung,
    Application Hosting sowie Application Management. Zum Portfolio
    gehören auch SAP-basierte Branchenlösungen etwa für
    die Prozessindustrie und die Logistik. Beim Outsourcing realisiert
    TDS individuelle Konzepte bis hin zum Betrieb der kompletten
    IT-Infrastruktur.

    Das Angebot für Personalabteilungen umfasst die
    Übernahme sämtlicher administrativer Prozesse aus dem
    Personalwesen. Beim Auslagern solcher Geschäftsabläufe
    (HR Business Process Outsourcing, BPO) ist TDS mit mehr als 750.000
    abgerechneten Personalstammsätzen im Monat Marktführer in
    Deutschland. Hinzu kommen eine Million Personalstammsätze, die
    Kunden mithilfe der Software TDS-Personal abrechnen.

    Mit über 1.000 Mitarbeitern an rund 20 Standorten in
    Deutschland, Österreich und der Schweiz erzielte TDS im
    Geschäftsjahr 2008/2009 einen Umsatz von rund 132 Millionen
    Euro. Das börsennotierte Unternehmen (WKN 508560/816428) mit
    Stammsitz in Neckarsulm wurde 1975 gegründet und gehört
    seit 2007 zu Fujitsu, einem der weltweit größten
    IT-Konzerne.

    Informationen im Internet:www.tds.de