Seite wählen

3-Monatszahlen im Überblick (Gütersloh,
04. Mai 2001): 31.03.01 31.03.00 Veränderung Umsatzerlöse
(TEUR) 12.433 9.141 + 36 % EBIT (TEUR) 1.562 1.175 + 33 % EBT
(TEUR) 1.853 1.193 + 55 % Ergebnis pro Aktie (Euro) 0,23 0,14 + 71
% Anzahl der Mitarbeiter (FTE) 310 241 + 29 % Cash Flow DVFA/SG
(TEUR) 1.654 613 + 170 %

syskoplan, einer der führenden Software-Integratoren
für das Customer Relationship Management, kann einen
vielversprechenden Start in das Geschäftsjahr 2001
verzeichnen. Nach den nunmehr vorliegenden vorläufigen
Geschäftszahlen nach US-GAAP bei erstmaliger
Vollkonsolidierung von CM4 lag der Umsatz im Q1 mit einem Volumen
von 12,4 Mio. Euro um 36% über den anteiligen Vorjahreswerten
(9,1 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT)
erhöhte sich nach Berücksichtigung der
Firmenwertabschreibung auf die zusätzlichen Anteile am
Grundkapital der CM4 auf 1,6 Mio. Euro (Q1 2000: 1,2 Mio. Euro).
Auf 1,9 Mio. Euro belief sich das Ergebnis der gewöhnlichen
Geschäftstätigkeit (EBT) nach 1,2 Mio. Euro im
entsprechenden Vorjahreszeitraum. Die Umsatzrendite (EBT/Umsatz)
lag somit bei 14,9% nach 13,1% im entsprechenden Vorjahreszeitraum.
Nach Berücksichtigung der Fremdanteile am Ergebnis der Tochter
CM4 stieg das Ergebnis nach Steuern um 71% auf 1,0 Mio. Euro (0,6
Mio. Euro im Vorjahresquartal). Der Cash Flow nach DVFA/SG
erhöhte sich um 170% von 0,6 Mio. Euro auf 1,7 Mio. Euro. Die
Zahl der durchschnittlichen Vollzeitmitarbeiter stieg von 241 (Q1
2000) um 29% auf 310 im Q1 2001. Aufgrund des positiven
Geschäftsverlaufs und des naturgemäß stärkeren
zweiten Halbjahrs geht der Vorstand davon aus, die formulierten
ehrgeizigen Ziele für das Geschäftsjahr 2001 zu
erreichen. Die endgültigen und detaillierten Ergebnisse stehen
am 14. Mai ab 10.00 Uhr im Internet unter www.syskoplan.de bereit.