Seite wählen

liegt zur Halbzeit 2006 im Plus
      [07.08.2006]

Dortmund, August 2006.– SuperOffice, der europaweit
agierende Spezialist für Customer Relationship Management
(CRM)-Lösungen mit Tochtergesellschaft in Deutschland, hat das
erste Halbjahr 2006 mit einem Vorsprung gegenüber dem
vergleichbaren Vorjahreszeitraum abgeschlossen. Daran konnte auch
ein etwas schwächeres zweites Quartal 2006 nichts ändern,
das insbesondere auf gestiegene Ausgaben im Zusammenhang mit der
Verstärkung der Vertriebsorganisation und umfangreicheren
Marketingaktivitäten zusammenhängt. Die Umsätze des
CRM-Anbieters lagen im Quartal II/2006 bei 8,19 Mio. Euro*, im
Vierteljahr II/2005 waren es zum Vergleich 8,32 Mio. Euro. Von
Januar bis Juni 2006 erwirtschaftete SuperOffice 16,87 Mio. Euro
gegenüber 16,24 Mio. Euro im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

(* alle Euro-Angaben: 1 Norwegische Krone = 0,126 Euro)

„Wir liegen nach wie vor genau auf einer Linie mit den
strategischen Plänen des Unternehmens“, kommentiert Manfred
Kaftan, Geschäftsführer der SuperOffice GmbH, die
geschäftliche Entwicklung von SuperOffice und lässt
ausblicken: „SuperOffice SIX wurde von den Anwendern
äußerst positiv angenommen, und der Roll-out wird in den
kommenden Quartalen fortgesetzt. Auch SuperOffice SAINT und
Audience entwickeln sich sehr gut, insbesondere bei
Neuabschlüssen und im Großkundenumfeld.“

Analoge Entwicklung in Deutschland

Auch für den deutschen Markt gilt, was SuperOffice
konzernweit im Vergleich zu den Vorjahreswerten bilanziert:
leichter Rückgang im zweiten Quartal 2006, dafür Plus im
ersten Halbjahr 2006.

Umsatzschlüssel für das erste Halbjahr 2006

In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres hat SuperOffice
5,91 Mio. Euro seiner Umsätze im Lizenzgeschäft und 7,38
Mio. Euro mit Wartungsleistungen generiert. Auf den Bereich
Services sind weitere 3,25 Mio. Euro entfallen sowie 0,34 Mio. Euro
auf sonstige Umsätze.

Hintergrundinformationen zu SuperOffice

SuperOffice ASA, Spezialist für Customer Relationship
Management (CRM)-Lösungen, wurde 1990 im norwegischen Oslo
gegründet. Das seit 1997 an der Börse in Oslo notierte
Unternehmen besitzt heute hundertprozentige Tochtergesellschaften
in Dänemark, Deutschland, Großbritannien, den
Niederlanden, Norwegen und Schweden sowie Distributoren in
Australien, Frankreich, Italien, Japan, Kanada, Österreich,
Spanien, Südafrika, Tschechien und den USA; in der Schweiz
werden die Kunden von der SuperOffice Team Brendel AG betreut.
Kernprodukt ist mit SuperOffice SIX eine moderne und
plattformunabhängige Kundenmanagementlösung, die sich
gerade durch ein hohes Maß an Übersicht, Transparenz und
Anwenderfreundlichkeit auszeichnet. SuperOffice beschäftigt
europaweit etwa 260 Mitarbeiter und betreut über 13.500
Wartungskunden, insbesondere aus dem Umfeld kleiner und
mittelständischer Unternehmen. Die SuperOffice GmbH mit Sitz
in Dortmund und Niederlassungen in Hamburg und Stuttgart wurde 1994
als Vertriebsgesellschaft gegründet; derzeit betreut das
Unternehmen gemeinsam mit Vertriebs- und Systempartnern über
1.200 Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit
Consulting, Implementierung, Systemintegration und Training.

Weitere Informationen sind im Internet unter www.superoffice.de erhältlich.