Karlsruhe, 29.05.19 – Die STP Informationstechnologie AG Schweiz entwickelt nun auch die Enterprise-Edition der schweizer Kanzlei-Software WinJur weiter. Nachdem die WinJur International AG mit dem WinJur-Produktportfolio im August 2018 von der STP übernommen wurde, konnte das Entwicklungsteam weiter ausgebaut werden, sodass jetzt auch die WinJur Enterprise Version nachhaltig weiterentwickelt wird. WinJur 2019 wird somit für alle WinJur Editionen im Juni zur Verfügung stehen und bietet einen stark erhöhten Leistungsumfang. Zudem wird das Dokumentenmanagementsystems LEXolution.DMS Pro, das Customer-Relationship-Management-Systems LEXolution.CRM und das Business-Intelligence-Systems LEXolution.BI in die WinJur-Oberfläche eingebaut und integriert. „Wir können dadurch WinJur-Nutzern alle Vorzüge einer modernen Software-Plattform auf Basis ihrer gewohnten WinJur-Anwendung bieten. Das war der Wunsch unserer schweizer Kunden und diesem Bedarf sind wir über ein spezielles Upgrade-Angebot gefolgt“, so Uwe Richter, CEO der STP AG. Der Wunsch nach Weiterentwicklung und nach Support von WinJur wurde im Rahmen der erfolgreichen WinJur-Road-Show, welche von Chris Kreis, Geschäftsführer der STP Schweiz, am 16. Mai 2019 in Zürich präsentiert wurde, von den Anwendern bestätigt. Sie haben nun nicht nur die Möglichkeit der maximalen WinJur-Nutzung, sondern können zudem sehr schnell auf die LEXolution-Produktfamilie wechseln. Damit erhöht sich sowohl die Flexibilität als auch der Nutzen für die User.