Seite wählen

München, 14.11.2008 – Das
Münchener IT-Beratungs- und Softwarehaus Consol blickt auf ein
erfolgreiches und solides Geschäftsjahr 2007/2008 mit stabiler
Geschäftsentwicklung zurück. So hat beispielsweise der
Bereich IT-Services die gesteckten Umsatzziele nicht nur
erfüllt, sondern sogar übertroffen. Der
Unternehmensbereich Development wird dank steigender Nachfrage nach
SOA (Service-orientierte Architektur)-Angeboten immer stärker.
Den Umsatzanteil langfristiger Großkundenprojekte konnte
Consol stabil halten. Insbesondere das Bestandskundengeschäft
blieb konstant. So hat sich der IT-Experte auch für das
Geschäftsjahr 2008/2009 ehrgeizige Ziele gesteckt und sieht
zukünftig gute Marktchancen im Customer Service Management
(CSM).

Geschäftsbereich Development bei Consol: Fokus auf
Entwicklungsprojekten und SOA

Nach wie vor im Trend liegt bei Consol das Thema SOA. Dieses
gewinnt immer mehr an Bedeutung – zunehmende SOA-spezifische
Consulting-Anfragen bei Consol untermauern diese Entwicklung. Das
Thema hat es geschafft, sich vom flüchtigen Hype zum
langfristigen Trend zu entwickeln.

Erfolge verbuchte Consol auch bei seinen
produktunabhängigen Entwicklungsprojekten. „Es zeigt
sich, dass gerade mittelständische Unternehmen mit einem sehr
stark IT-getriebenen Dienstleistungsgeschäft verstärkt
nach Komplett-Service-Anbietern suchen und bei der Auftragsvergabe
bevorzugt auf mittelständische Unternehmen setzen“,
erklärt Wolfgang Klimt, stellvertretender Divisionsleiter
Development bei Consol.

Handelt es sich hingegen um Entwicklungsprojekte im Umfeld des
Produkts Consol*CM, geht der Trend weg von der reinen
Softwareentwicklung hin zur Optimierung der gesamten
Geschäftsprozesse. So erklärt sich auch die nachhaltige
Umsatzsteigerung, die Consol für Prozessoptimierungen erzielen
konnte.

IT-Landschaften immer heterogener

Der Geschäftsbereich IT-Services, der sowohl die
Programmierung als auch die Betreuung von IT-Service-Projekten
übernimmt, übertraf sogar die gesteckten Jahresziele.
Einer der Gründe ist die Tendenz von IT-Infrastrukturen, sich
langfristig immer heterogener zu entwickeln. Dies gilt vor allem
für unterschiedliche Betriebssysteme wie die verschiedenen
Unix-Derivate, MS-Windows oder Apple Mac OS X, für die Consol
spezifische Applikationen und Produkte bietet. Gerade der
7×24-Betrieb erfordert eine hohe Anzahl individuell angepasster
Lösungen. Lag der Fokus der Betreuung noch vor einigen Jahren
zum Beispiel auf dem Betriebssystem mit Storage und eventuell einer
Standarddatenbank, ist mittlerweile Web-Middleware wie
Application-Server oder Web-Server hinzugekommen. Im vergangenen
Jahr verzeichnete Consol zudem eine verstärkte Nachfrage nach
speziellen Applikationen und Produkten für den
Applikationsbetrieb für unterschiedliche Plattformen.

Fokus auf individuellen CRM-Lösungen

Der Geschäftsbereich Products verzeichnete eine
verstärkte Nachfrage nach CRM (Customer Relationship
Management)-Lösungen, die auf die individuellen
Bedürfnisse von Unternehmen bzw. ihrer Endkunden
maßgeschneidert sind. Denn klassische CRM-Lösungen
orientieren sich meist nur an den Bedürfnissen der
Vertriebsmitarbeiter und adressieren in erster Linie Fragen wie
Office-Integration, Mobilität des Arbeitsplatzes sowie
Datenzentralisierung.

„Consol fokussiert individuelle CRM-Lösungen, die auf
die Bedürfnisse des Kunden ausgerichtet sind“,
erläutert Jens Brügmann, Vertriebsleiter bei Consol.
„Im Customer Service Management, von After Sales über
Reklamations- und Beschwerdemanagement bis hin zum Management von
Kundenbindungen, dem Customer Retention Management, ruht hohes
Potenzial, das wir erschließen wollen. Hier sind wir mit
Consol*CM für Customer Service Management, Helpdesk und Lead
Management bestens aufgestellt.“

Über ConSol* Consulting & Solutions Software
GmbH:

Die Consol Software GmbH ist ein etabliertes Münchener
IT-Beratungs- und Softwarehaus. Das 1984 gegründete, heute
rund 180 Mitarbeiter starke Unternehmen ist Spezialist für
Entwicklung, Integration und Betrieb komplexer IT-Systeme.
Darüber hinaus bietet Consol ein eigenes Produkt für
Customer Service Management, Helpdesk und Lead-Management. Zu den
Kunden von Consol gehören Großunternehmen wie BMW,
Daimler, HypoVereinsbank, Neckermann, Schufa und Siemens genauso
wie Mittelständler und öffentliche Verwaltungen. Im
Geschäftsjahr 2007/2008 hat das Unternehmen mit einer
Niederlassung in Ratingen sowie Töchtern in den USA und in
Polen einen Umsatz von 19,5 Millionen Euro erzielt.

Zahlreiche Preise dokumentieren Qualität, Kompetenz,
Innovationskraft und Mitarbeiterfreundlichkeit des Unternehmens:
zum Beispiel der Ende 2007 gewonnene „Große Preis des
Mittelstandes“ oder der dreimalige Sieg im renommierten
Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ (2006, 2007
und 2008). Auch international überzeugt das Unternehmen: Auf
europäischer Ebene sicherte sich Consol einmal den ersten und
einmal den zweiten Platz im Wettbewerb „Best Workplaces in
Europe“ (2007, 2008) und wurde 2008 zudem mit dem Special
Award „Credibility“ ausgezeichnet, der dem Unternehmen
hervorragende Ergebnisse in der Kategorie Kommunikationskultur
bescheinigt.

Weitere Informationen unter:www.consol.de