Seite wählen

München, 19. Januar 2009 – SPSS
Analysis for Surveys 3.0 ist da: Die neue Version beinhaltet
vorgefertigte Umfragekategorien sowie erweiterte
Sprachunterstützung, um die Kundenmeinung bei offenen
Befragungen besser zu erfassen. Unternehmen haben die
Möglichkeit, die Meinung ihrer Kunden über viele
verschiedene Wege zu erhalten – durch Telefonumfragen,
Websites oder persönliche Befragungen. Besonders in offenen
Befragungen ist die eigentliche Antwort meist im Wortlaut
versteckt, und es ist nur schwer zu erfassen, was der Kunde
wirklich denkt und fühlt. SPSS Text Analysis for Survey 3.0
ist das ideale Tool, um diese Art von Antworten einfach zu
kategorisieren und die Zufriedenheit von Kunden oder Angestellten
zu messen.

Bob Dutcher, Vice President of Product Marketing bei SPSS
erläutert: „Durch die Möglichkeit, innerhalb der
normalen Geschäftsprozesse kontinuierlich Kundenmeinungen
einzuholen, zu verwalten und auszuwerten, kann die Kundenbindung
deutlich erhöht werden. Mit SPSS Analysis for Surveys 3.0
werden Antworten in Textform schnell und genau analysiert –
auch in unterschiedlichen Sprachen. Die Ergebnisse integrieren sich
unkompliziert in andere quantitative Daten, um einen ganzheitlichen
Überblick zu ermöglichen.“

Mit SPSS Text Analysis for Surveys 3.0 müssen Antworten
nicht mehr gelesen und manuell Wort für Wort kodiert werden.
Die neue Lösung von SPSS automatisiert die Suche nach
Hauptthemen und die Interpretation von Stimmungen zuverlässig
und schnell. Die Produktivität der Analysten wird dadurch
deutlich erhöht, während die Kosten gesenkt werden
können. Zudem besteht die Möglichkeit, die Ergebnisse
für ähnliche Erhebungen zu kategorisieren.

Tom H.C. Anderson, Managing Partner bei Anderson Analytics dazu:
„Durch die Verwendung von SPSS Text Analysis for Surveys 3.0
können wir Gedanken, Einstellungen und Meinungen genauer und
schneller verarbeiten. Die Software verwandelt unstrukturierte
Erhebungen in quantitative Daten, ohne dass schriftliche Antworten
gelesen und kategorisiert werden müssen. Dank Text Analysis
sind wir in der Lage, ganz neue Kundeneinblicke zu gewinnen,
anstatt nur Veränderungen bestehender Trends zu
untersuchen.“

Erweiterte Stimmungsanalyse

SPSS Text Analysis for Surveys 3.0 bietet eine Vielzahl an
Techniken zur Auswertung von natürlicher Sprache, wie
mehrsprachige Verständniskonzepte, Text Link Analyses sowie
semantische und statistik-basierte Klassifizierungen, um
Möglichkeiten zu analysieren und offene Antworten zu
kategorisieren.

So können zum Beispiel Restaurantketten Kundenumfragen
durchführen, um ihre Menüauswahl zu optimieren. Schreibt
ein Kunde in einem offenen Feld „ich mag die Pizza und die
Chicken Wings, aber ich hasse die Salate“, verwendet SPSS die
Lösung Text Link Analysis und semantische Quellen, um
automatisch „Pizza“ und „Chicken Wings“
eine positive und „Salat“ eine negative Meinung
zuzuordnen.

Das Ergebnis: Restaurantketten bekommen ein klares
Verständnis davon, was ihre Kunden mögen, was nicht und
warum. Dieses Wissen erlaubt es ihnen, aktiv zu werden und ihr
Angebot zu überdenken, Preise anzupassen oder neue
Marketingkampagnen und Werbung einzusetzen.

Vorgefertigte Kategorien für Umfragen über die
Zufriedenheit

Durch beständige Ergebnisse und die Erstellung von Reports
mit minimalem Arbeitsaufwand erhöht SPSS Text Analysis for
Surveys 3.0 die Produktivität. Die neue Version beinhaltet
eine Vielzahl vorbereiteter Kategorien für Kunden-, Produkt-
oder Mitarbeiterumfragen. Durch die jahrelange Erfahrung im
Entwickeln von Lösungen für Umfragen, ist es SPSS
möglich, langwierige Arbeitsprozesse und unnötige Kosten
bei der Erstellung von Befragungen zu umgehen. SPSS bietet
dafür schnelle, verlässliche und beständige
Ergebnisse.

Erhöhte Produktivität und Bedienbarkeit

Für ein schnelleres Kategorisieren kodiert SPSS Text
Analysis for Surveys 3.0 Textantworten einfach und einheitlich.
Dies erlaubt das Durchführen von deutlich anspruchsvolleren
Analysen als es bisher durch manuelle Arbeit möglich war. Der
neue Project Wizard begleitet den Anwender beim Erstellen neuer
Projekte, der Übersetzung von Antworten und der Auswahl
vorgefertigter Kategorien.

SPSS Text Analysis for Surveys 3.0 bietet für Textanalysen
sechs Sprachen auf dem Niveau von Muttersprachlern an.
Zusätzlich können 30 weitere Sprachen mit dem
automatischen Übersetzungsprogramm Language Weaver genutzt
werden. Darüber hinaus lassen sich alle Daten leicht
exportieren und mit anderen quantitativen Daten aus SPSS-Produkten
analysieren – zum Beispiel mit der Statistik-Software, der
Data Collection Survey Software oder sogar mit Microsoft Excel.

Über SPSS

SPSS Inc. (Nasdaq: SPSS) ist ein führender Anbieter von
Predictive Analytics-Software und -Lösungen. Die Predictive
Analytics-Technologie des Unternehmens unterstützt
Organisationen dabei, Geschäftsprozesse zu optimieren, da sie
täglich zu treffende Entscheidungen vorausschauend treffen
können. Durch die Integration von Predictive Analytics in das
Tagesgeschäft werden Unternehmen zum Predictive Enterprise –
und sind so in der Lage, Entscheidungen zu steuern und zu
automatisieren, um Geschäftsziele und einen messbaren
Wettbewerbsvorteil zu erreichen. Mehr als 250.000 Kunden aus der
Wirtschaft, dem Hochschulbereich und dem öffentlichen Dienst
vertrauen auf die SPSS-Technologie, um Erträge zu
erhöhen, Kosten zu senken, wichtige Prozesse zu verbessern und
um Betrug zu erkennen und zu vermeiden.

Zu den Kunden von SPSS in Deutschland zählen große
Unternehmen und Institutionen wie GfK AG, Bundesagentur für
Arbeit, Deutsche Telekom AG, Vattenfall Europe-Hamburg AG, MSD
Sharp & Dohme GmbH , Commerzbank AG, Yamaha Motor Deutschland
GmbH, Barmer Ersatzkasse, DekaBank Deutsche Girozentrale, OBI GmbH
& Co. Franchise Center KG, TUI AG, AOL Deutschland GmbH &
Co. KG, O2 Germany GmbH & Co. KG, Allianz Versicherungs AG, AMB
Generali Holding AG, DBV Winterthur Versicherung AG, Gruner + Jahr
AG & Co. KG, Raiffeisenlandesbank Niederösterreich Wien,
IT Austria und KTM Sportmotorcycle AG.

SPSS Inc. mit Hauptsitz in Chicago, Illinois, wurde 1968
gegründet. Die deutsche Niederlassung besteht seit 1986. SPSS
beschäftigt in Deutschland und Österreich derzeit rund 70
Mitarbeiter.

Weitere Informationen finden sich unter: www.spss.de.