Seite wählen

Dreieich, 16. November 2001 Kundennähe,
Prozessoptimierung, wirtschaftlicher Erfolg – durch die
besonders erfolgreiche Umsetzung dieser Ziele wurde die
Norddeutsche Landesbausparkasse (LBS) Berlin – Hannover mit dem
diesjährigen CRM Best Practise Award ausgezeichnet. Die LBS
Nord konnte sich dabei mit fast doppelt so vielen Punkten wie Platz
2 gegen Villeroy & Boch mit SAP durchsetzen.
Verliehen wird der CRM Best Practise Award jedes Jahr auf der CRM
Messe & Kongress in Köln, der europäischen Leitmesse
für CRM, die dieses Jahr am 14. und 15. November stattfand.
Der Award honoriert Unternehmen mit dem ausgeprägtesten und
nachhaltigsten Kundenbeziehungsmanagement.
Auswahlkriterien der internationalen Expertenjury sind
Ausgangssituation, Ziel, Strategie, Umsetzung und messbare Erfolge.
Besonders deutlich werden diese Erfolge der LBS Nord vor dem
Hintergrund eines stagnierenden und schrumpfenden Marktes, wie er
sich der Branche im Jahr 2000 und zum Teil noch heute zeigt. Gegen
den Markttrend konnte die LBS Nord kräftig zulegen. Der
CRM-Projekterfolg zeigt sich für die LBS in der positiven
Entwicklung im Bruttoneugeschäft sowie der Steigerung des
Marktanteils von 38 Prozent (1999) auf 43 Prozent (2001).

„Wenn der Kuchen kleiner wird, ist es besonders wichtig,
ein größeres Stück davon abzubekommen. Ohne den
marketing.manager hätten wir den Markteinbruch des Jahres 2000
nicht auffangen können“, so Hans Kremer,
Marketingdirektor bei der LBS Nord.
Gerhard Schuberth, Vorstandsvorsitzender von update freut sich
über die Auszeichnung und gratuliert der LBS.
„Mit dem Sieg von Canon Österreich im vergangenen Jahr
auf Basis unserer Software marketing.manager und der Auszeichnung
der LBS Nord in diesem Jahr beweisen wir nachhaltig, dass update
die richtigen Lösungen hat, auch wenn laut Analysten derzeit
50 – 80 Prozent der CRM-Projekte scheitern“, kommentiert
Schuberth.

Weitere Informationen fineden Sie unter www.update.com.