Seite wählen

München, 04.02.2009 – Auf einer
Pressekonferenz in München haben die SoftM Software und
Beratung AG, München und die Comarch Software AG, Dresden die
künftige Rolle des Münchner Unternehmens in der Comarch
Konzernstrategie für den ERP-Markt dargelegt. SoftM wird als
internationale Marke für ERP im Comarch-Konzern positioniert.
Unter dem Label „SoftM“ wird ein komplettes Portfolio an
betriebswirtschaftlichen Standardsoftwarelösungen für
klein- und mittelständische Unternehmen zur Verfügung
gestellt, das von einer „Out-of-the-box“-Lösung für
Kleinunternehmen bis zur umfassenden Business-Software für den
gehobenen Mittelstand reicht.

Zentrale Zielsetzung beim Zusammenschluss der beiden
Unternehmen, der zum 14. November 2008 mit der Übernahme der
SoftM-Aktienmehrheit durch Comarch erfolgte, war es, die
Wachstumsstrategie der SoftM AG voranzubringen und den
Comarch-Vertrieb in Deutschland durch den Bekanntheitsgrad der
Marke „SoftM“ zu stärken. SoftM ist in den
Geschäftsfeldern ERP, Finance und Systemintegration aktiv und
hält eine starke Position im deutschsprachigen IT-Markt. Mit
der Software Semiramis verfügt SoftM über eines der
modernsten betriebswirtschaftlichen Standardsoftwaresysteme, das
technologisch und ergonomisch neue Maßstäbe setzt und in
den vergangenen Jahren mit über 300 Installationen in
mittelständischen Betrieben international eine führende
Position bei ERP-Systemen einer neuen Generation (ERPII) errungen
hat. Mit SoftM Suite besitzt SoftM eine führende
ERP-Lösung für die Plattform IBM System i.

Beschleunigung von Time-to-Market und Internationalisierung
Durch den Zusammenschluss mit Comarch soll zum einen die starke
Position in den bestehenden Kernmärkten von SoftM in
Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgebaut werden,
indem die Produktentwicklung beschleunigt wird. So lässt sich
durch die umfangreichen Entwicklungskapazitäten des
Comarch-Konzerns das Tempo beim Time-to-Market neuer Funktionen und
Lösungen deutlich erhöhen. Neben dem Semiramis-Standort
Hannover, der unverändert das Entwicklungszentrum für
Semiramis bleibt, wird in Polen ein zusätzliches
Semiramis-Team aufgebaut, das Aufgaben im Bereich der
Anwendungsentwicklung übernehmen wird. Zum anderen wird die
Position im internationalen Markt durch die Vertriebs- und
Serviceressourcen des Comarch-Konzerns ausgebaut. Comarch kann mit
einer Vielzahl von Niederlassungen und einem starken
Vertriebspartner-Netzwerk insbesondere in Osteuropa diesen
wichtigen Zielmarkt für die innovativen SoftM Produkte
dynamisch erschließen.

Weiterhin wird das gemeinsame Angebotsportfolio durch die neue
ERP- Produktlinie des Comarch-Konzerns erweitert. Comarch hat
für den Zielmarkt der kleinen Unternehmen (bis 50 Mitarbeiter)
im vergangenen Jahr die „Out- of-the-box“-Lösung Altum auf den
Markt gebracht. Das ERP-System wurde bereits als Innovationsprodukt
2008 auf der letzten CeBIT ausgezeichnet, erhielt den Titel „Best
and most innovative product“ von der Gartner Group und wurde von
Microsoft zum Gewinner in der Kategorie ISV/Software Solutions
gekürt.

Einheitliche ERP-Marke SoftM Das gesamte Portfolio dieser
ERP-Produktlinien wird nun unter der einheitlichen ERP-Marke SoftM
vermarktet. Dabei werden die bestehenden Produktnamen durch den
gemeinsamen ERP-Familiennamen SoftM ergänzt: – SoftM Semiramis
– SoftM Suite – SoftM Altum

Produktverantwortung, Marketing, Vertriebswege Die Verantwortung
für die Produktentwicklung, das Produktmarketing und den
Vertrieb liegt für SoftM Semiramis und SoftM Suite
unverändert bei SoftM. Die Produktlinien werden von SoftM
sowie über das ausgeprägte Vertriebspartnernetz inklusive
Comarch mit seinem Partnernetzwerk vertrieben.

Für die Entwicklung und Vermarktung von SoftM Altum ist
Comarch zuständig. SoftM Altum wird im Internet über
einen Webshop angeboten. Eine Testversion sowie eine
60-Tage-Demoversion werden als Entscheidungshilfen bereitgestellt.
SoftM Altum ist eine leicht installierbare „Out-of-the-
Box“-Lösung und stellt vorkonfigurierte Business-Prozesse
bereit. Es enthält mobile Anwendungen zur Unterstützung
der Lagerverwaltung und des Verkaufsprozesses sowie für
Online-Reporting.

Kommentar von Piotr Piatosa, Vice President Comarch SA, Krakau
und Vorstandsvorsitzender der Comarch Software AG, Dresden: „Durch
das Branding mit der renommierten ERP-Marke SoftM werden wir die
Vermarktung von Altum stärken. SoftM Altum bildet eine ideale
Ergänzung der SoftM Produktfamilie, die damit den gesamten
Markt der mittelständischen Unternehmen adressiert.“

Ralf Gärtner, Mitglied des Vorstands und Leiter des
Produkthauses ERP der SoftM AG, ergänzt: „Mit unserer
gemeinsamen Strategie können wir das große Potenzial
unserer innovativen Produkte voll entfalten und SoftM zu einem
ERP-Brand machen, der europaweit wahrgenommen wird.“

Über Comarch Comarch
Comarch Comarch ist ein internationaler Anbieter von
IT-Lösungen für Geschäftsprozessoptimierung und
Kundenbeziehungsmanagement. Gegründet vor über 15 Jahren,
hat sich die Unternehmensgruppe weltweit etabliert und
beschäftigt heute 3500 Mitarbeiter. Die Comarch Software AG
mit Sitz in Dresden bedient als deutsche Tochtergesellschaft der
Comarch SA den westeuropäischen Markt. Sie hat Filialen in
Frankfurt/Main und Brüssel (Belgien), ein Tochterunternehmen
in Frankreich und ist Hauptaktionär der SoftM Software und
Beratung AG in München. Comarch bietet eigene Entwicklungen
sowie Beratungs- und Integrationsdienste an. Die Produktpalette
enthält Lösungen zu Billing, Kundenmanagement,
Netzwerkmanagement, Kundenbindungsmanagement, EDI- Management,
Unternehmensverwaltung und Finanzdienstleistungsmanagement sowie
weitere Dienstleistungen (z.B. Hosting). Zu Comarchs Kunden
zählen renommierte Großunternehmen des
Telekommunikations- und Finanzdienstleistungssektors, des Handels
sowie KMU aller Branchen.

Über SoftM Die SoftM Software und Beratung AG ist ein
führender Anbieter von IT- Komplettlösungen für den
Mittelstand. SoftM ist in drei Geschäftsbereichen tätig:
Der Bereich ERP umfasst Entwicklung, Vertrieb und Implementierung
integrierter betriebswirtschaftlicher Standardsoftware für
mittelständische Industrie- und Handelsunternehmen; der
Bereich Finance umfasst Entwicklung, Vertrieb und Implementierung
von Rechnungswesensoftware für Finanz- und Anlagenbuchhaltung
sowie Controlling; das Angebotsportfolio im Bereich
Systemintegration umfasst Produkte und Dienstleistungen rund um die
IT-Infrastruktur. 1973 gegründet, betreut SoftM heute rund
4.000 Kunden mit 400 Mitarbeitern an 17 Standorten in Deutschland,
Österreich, der Schweiz, Frankreich, Polen und Tschechien.
Mehrheitsaktionär der SoftM Software und Beratung AG ist seit
November 2008 die Comarch S.A., Krakau, eines der führenden
polnischen IT-Unternehmen. SoftM ist ein eigenständiges
Unternehmen innerhalb der Comarch Gruppe.

Weitere Informationen: www.softm.com