Seite wählen

München, 21. Januar 2003 – Mit Papier
Union, Hamburg, und DS-Chemie, Bremen, haben sich zwei bedeutende
Unternehmen aus den Zielbranchen Großhandel und chemische
Industrie für SoftM Suite als ERP-Komplettlösung
entschieden. Ebenfalls zum Jahresende 2002 orderten KIA Motors in
Bremen und die Alfred Engelmann Gruppe in Wedemark bei Hannover
SoftM Suite Financials. Zusammen bedeuten diese vier Aufträge
ein Volumen von rund 1,5 Mio. Euro für Softwarelizenzen und
Beratungsleistungen.

Die schwache Konjunktur führt in vielen Fällen zur
Verschiebung von großen IT-Projekten. Die Flaute wird von
einigen Unternehmen aber auch genutzt, um sich für
künftiges Wachstum fit zu machen – beispielsweise durch die
Einführung eines ERP-Systems, mit dem sich die
Geschäftsprozesse durchgängig abbilden lassen.

Für ein solches Fitnessprogramm hat sich die Hamburger
Papier Union entschieden. Der Großhändler für
Feinpapier mit einem Marktanteil von 15 Prozent in Deutschland will
seine Wettbewerbsposition durch effiziente Prozesse weiter
stärken. Das Unternehmen bietet ein Sortiment von ca. 6.000
Artikeln, das sich an die Werbebranche und Druckindustrie ebenso
wie an den Büro- und Kommunikationsbedarf richtet. Ein hoch
entwickeltes Logistiksystem, das per Nachtaustausch vom
Zentrallager aus die Regionalläger versorgt,
gewährleistet die permanente flächendeckende
Verfügbarkeit des gesamten Sortiments. SoftM wird durch eine
integrierte Lösung in den Bereichen Vertrieb, Logistik,
Einkauf, Rechnungswesen und Controlling für
Durchgängigkeit und Transparenz in den Abläufen sorgen.
Die Papier Union beschäftigt ca. 700 Mitarbeiter und ist in
Deutschland durch 19 Niederlassungen flächendeckend vertreten.
Das Unternehmen ist Teil der Inapa-Gruppe, eines
börsennotierten Feinpapier-Großhandelskonzerns, der
über beträchtliche Marktanteile insbesondere in
Frankreich, Spanien, Portugal, der Schweiz und Luxemburg
verfügt.

DS-Chemie, ein Unternehmen des ALTANA-Konzerns, das auf die
Herstellung von Compounds – Dichtmassen für Metall- und
Kunststoffverschlüsse – spezialisiert ist, wird SoftM Suite in
Warenwirtschaft und Produktion einführen. Nachdem die bisher
eingesetzte ERP-Lösung nicht mehr die gewünschte
Entwicklungsperspektive bot, suchte das Bremer Unternehmen nach
einem integrierten System für Vertrieb, Lager, Einkauf und
Produktion inklusive Maschineninstandhaltung. „Die moderne
Technologie von SoftM Suite und die Fähigkeit des Systems zur
ganzheitlichen Abbildung der Geschäftsprozesse waren zentrale
Kriterien bei der Softwareentscheidung“, so Herbert Biet, Leiter
Finance and Accounting bei DS-Chemie. Das Unternehmen ist seit mehr
als drei Jahrzehnten international als Lieferant für
Verschlusshersteller tätig und verfügt über ein
weltweites Servicenetz. In Bremen, wo sich Zentrale und
Hauptproduktionsstätte befinden, beschäftigt DS-Chemie
ca. 140 Mitarbeiter.

Die KIA Motors Deutschland GmbH suchte eine
Financials-Lösung, mit der sich die europäischen
Aktivitäten des südkoreanischen Autokonzerns in einem
länderübergreifenden einheitlichen System abbilden
lassen. SoftM stattet das Unternehmen, dessen europäische
Verwaltungs- und Logistikzentren sich in Bremen und Eschborn
befinden, mit den SoftM Suite-Anwendungen für
Finanzbuchhaltung und Kostenrechnung aus.

Auch bei der Engelmann Gruppe in Wedemark, einem Zulieferer der
Autoindustrie, wird SoftM Suite Financials mit Anwendungen für
Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung und Controlling
eingeführt. Das Unternehmen ist weltweit tätig und
verfügt über Produktionsstätten in Deutschland,
Spanien und Mexiko sowie Verkaufsniederlassungen in England und den
USA. Das Produktspektrum umfasst Innen- und Außenspiegel,
Kabelsätze, Dachträger, Tankklappenmodule sowie diverse
Formteile. Zu den Engelmann-Kunden zählen Audi, BMW, Jaguar,
Porsche, Seat, Skoda und VW. An den deutschen Standorten in
Wedemark bei Hannover und Hattorf bei Wolfsburg werden 430,
weltweit rund 900 Mitarbeiter beschäftigt.

Die SoftM Software und AG, München, ist ein führender
Anbieter von geschäftskritischen Anwendungen für
mittelständische Unternehmen. Ergänzend zur
ERP-Standardsoftware SoftM Suite, einer integrierten Lösung
für Financials, Human Resources, e-Business, Supply Chain
Management, Customer Relationship Management und Business
Intelligence, bietet SoftM seinen Kunden umfassende
Beratungsleistungen. Komplettiert wird das Leistungsangebot durch
das Geschäftsfeld Hardware. Mit 3400 Kunden ist SoftM
Marktführer bei Anwendungssoftware auf der Plattform IBM
iSeries (früher AS/400) im deutschsprachigen Raum. 15
Standorte in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich
und Tschechien gewährleisten dabei die nötige
räumliche Nähe zum Kunden.

Weitere Informationen:www.softm.com