Seite wählen

München, 3. November 2003 – Die SoftM
Software und Beratung München GmbH, als 100%-ige
Tochtergesellschaft der SoftM AG für den Geschäftsbereich
Hardware des SoftM Konzerns zuständig, wird 64 % der Anteile
der update Systemintegration GmbH & Co. KG, Kulmbach, mit
Wirkung zum 01.01.2004 übernehmen. Da die SoftM GmbH seit Ende
2001 bereits 36 % der Anteile hält, wird sie nun
Alleingesellschafter der update Systemintegration KG. Der
vollständige Erwerb ist eine Konsequenz der erfolgreichen
Zusammenarbeit der letzten zwei Jahre. Das Management der Update
Systemintegration KG mit Hans Päsler als
Geschäftsführer führt weiterhin die Geschäfte.
Von der Transaktion nicht betroffen sind die im Softwarebereich
tätigen Firmen update Solutions AG und update texware
GmbH.

Die update Systemintegration KG hat 40 Mitarbeiter und betreut
insgesamt rund 800 Kunden. Das Unternehmen wird in 2003
voraussichtlich einen Umsatz in Höhe von 28 Mio. €
realisieren und plant für 2004 einen Umsatz von 30 Mio.
€. Durch den Erwerb wird unter Eliminierung von
Zwischenumsätzen der konsolidierte Umsatz des SoftM Konzerns
in 2004 um etwa 22 Mio. € steigen.

Die update Systemintegration KG ist besonders stark in den
Räumen Nordbayern, Thüringen und Hessen vertreten, die
SoftM GmbH hingegen in den Gebieten Südbayern,
Nordrhein-Westfalen und Hamburg. Insgesamt ergibt sich so eine
wesentliche regionale Verstärkung des SoftM Konzerns im
Geschäftsbereich Hardware.

Mit dieser Transaktion weitet der SoftM Konzern seinen
Geschäftsbereich Hardware auch inhaltlich aus: update
Systemintegration ist als Value Added Reseller (VAR) der IBM neben
dem Produktbereich iSeries (früher AS/400) sehr gut im Bereich
des Ser-versystems pSeries (Unix-Systeme) vertreten, welches nun
von SoftM zusätzlich zum Bereich iSeries abgedeckt wird. Diese
Erweiterung entspricht der strategischen Ausweitung der
Aktivitäten des SoftM Konzerns im Bereich ERP Software, da
diese dem-nächst auch unter Linux angeboten wird.

Im Bereich der Value Added Reseller für IBM Systeme hat
sich in den letzten Jahren eine Konzentration der hier tätigen
Firmen zugunsten größerer Einheiten ergeben. Die
Einbeziehung von update ermöglicht es SoftM, bei
gleichzeitiger Schaffung von Synergieeffekten die erforderliche
Größe des Geschäftsbereichs Hardware
sicherzustellen. Die SoftM Politik, sich im Geschäftsbereich
Hardware auf margenstarke Geschäfte zu beschränken, wird
abgesichert und weiter gewährleistet. Dazu setzt SoftM
insbesondere auf die Erbringung systemnaher Dienstleistungen (Added
Value). In diesem Bereich bedeutet das Know-how der update
Systemintegration KG für SoftM eine wesentliche
Verstärkung.

Die SoftM Software und AG, München, ist ein führender
Anbieter von geschäftskritischen Anwendungen für
mittelständische Unternehmen. Ergänzend zur
ERP-Standardsoftware SoftM Suite, einer integrierten Lösung
für Financials, Human Resources, e-Business, Supply Chain
Management, Customer Relationship Management und Business
Intelligence, bietet SoftM seinen Kunden umfassende
Beratungsleistungen. Komplettiert wird das Leistungsangebot durch
das Geschäftsfeld Hardware. Mit 3400 Kunden ist SoftM
Marktführer bei Anwendungssoftware auf der Plattform IBM
iSeries (früher AS/400) im deutschsprachigen Raum. 16
Standorte in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich
und Tschechien gewährleisten dabei die nötige
räumliche Nähe zum Kunden.

Weitere Informationen: www.softm.com