Seite wählen

SIGNAL IDUNA trifft Grundsatzentscheidung
für FJA

  • SOA-konforme Neugestaltung der IT-Landschaft der
    Lebensversicherung auf Basis der FJA Life Factory ®
  • Auftragsvolumen im deutlich zweistelligen Millionenbereich

München, 13. Juli 2009 – Die SIGNAL IDUNA,
einer der Top Ten der deutschen Erstversicherer, hat die
Grundsatzentscheidung für einen Großauftrag an das auf
die Versicherungsbranche spezialisierte Software- und
Beratungsunternehmen FJA AG (ISIN DE0005130108) getroffen. Ein
entsprechender Letter of Intent (LoI) wurde unterzeichnet. Neben
der bereits vertraglich geregelten und schon laufenden
Projektinitialisierungsphase sollen die weiteren
Vertragsverhandlungen im August abgeschlossen werden.

Nach einem im Frühjahr dieses Jahres erfolgreich
durchgeführten Proof of Concept (POC) wird FJA der
strategische Partner für die Neugestaltung der IT-Landschaft
der Lebensversicherung der SIGNAL IDUNA. Der erwartete Umsatz aus
der Zusammenarbeit bewegt sich für die nächsten Jahre im
deutlich zweistelligen Millionenbereich.

Das neue System wird als SOA-konforme Anwendung auf Basis der
Life Services der Standardsoftware FJA Life Factory ® entstehen
und integraler Bestandteil der neuen Anwendungslandschaft der
SIGNAL IDUNA sein.

Die SIGNAL IDUNA plant das Vorhaben eigenständig in enger
Kooperation mit FJA umzusetzen. Auf Basis der Ergebnisse des POC
wird bereits gemeinsam an der Umsetzung der Lösung gearbeitet.
Ziel ist es, mittelfristig die bestehenden Verwaltungssysteme der
Lebensversicherung abzulösen und die vorhandenen Bestände
mit knapp drei Millionen Verträgen in das neue System zu
überführen. Auch die Bestandsmigration wird in
Zusammenarbeit mit FJA durchgeführt.

Internet: www.fja.com