Seite wählen

San Mateo / München, 19. Juli 2001. Siebel
Systems Inc. (Nasdaq: SEBL), der weltweit führende Anbieter
von eBusiness Applications, legt seine Geschäftsergebnisse
für das zum 30. Juni beendete zweite Quartal 2001 vor.

Die Umsatzerlöse lagen im zweiten Quartal 2001 bei 549,7
Millionen US-Dollar im Vergleich zu 397,5 Millionen US-Dollar im
entsprechenden Zeitraum des Vorjahres. Dies bedeutet einen Anstieg
um 38 Prozent. Der Gewinn belief sich auf 76,6 Millionen US-Dollar
oder 0,15 Dollar pro Aktie. Verglichen mit einem Gewinn auf
Pro-Forma-Basis von 49,1 Millionen US-Dollar oder 0,10 Dollar pro
Aktie im zweiten Quartal 2000 entspricht dies einem Anstieg von 56
beziehungsweise 50 Prozent.

Die Einnahmen aus Lizenzgebühren erhöhten sich im
zweiten Quartal 2001 um 17 Prozent gegenüber dem zweiten
Quartal 2000 (245,3 Millionen US-Dollar) auf 286,8 Millionen
US-Dollar. Einnahmen aus Wartung, Beratung und sonstigen
Serviceleistungen lagen im zweiten Quartal 2001 bei 262,9 Millionen
US-Dollar und damit um 73 Prozent höher als im
Vergleichszeitraum des Vorjahres (152,2 Millionen US-Dollar).

Die Barmittel, bargleichen Mittel und kurzfristigen Anlagen des
Unternehmens lagen zum 30. Juni 2001 bei 1,5 Milliarden US-Dollar
und damit um 153 Millionen US-Dollar höher als am 31.
März 2001.

Die Angaben für den Pro-Forma-Gewinn für das zweite
Quartal 2000 berücksichtigen nicht den Wertzuwachs der
obligatorisch rückzahlbaren Vorzugsaktien von OpenSite
Technologies, Inc. (das Unternehmen wurde im Mai 2000 durch Siebel
Systems übernommen). Unter Berücksichtigung der
Umwandlung der obligatorisch rückzahlbaren Vorzugsaktien wurde
im zweiten Quartal 2000 ein Gewinn und eine Aktienrendite von 17,9
Millionen US-Dollar bzw. 0,04 Dollar verbucht.

Höhepunkte des zweiten Quartals 2001
Siebel Systems ist nach wie vor der führende Anbieter im
weltweit rasch expandierenden Markt für eBusiness
Applications, eine Technologie, die Unternehmen immer stärker
als entscheidend für ihre eigene Fähigkeit betrachten,
treue Kunden zu gewinnen und zu binden. Seit der letzten
Veröffentlichung von Unternehmensergebnissen wurden folgende
wichtigen Ereignisse vermeldet oder traten ein:

Neue Kunden

Ingersoll-Rand Company: Der multinationale Industrieproduzent
und führende Anbieter von Lösungen für Schutz und
Sicherheit, Klimatisierung, industrielle Produktivität und
Infrastruktur wählte

Siebel eBusiness Applications für Vertrieb, Service, Call
Center und Händlervertrieb. Zur Steuerung der langfristigen
Kundenzufriedenheit erkannte Ingersoll-Rand die Notwendigkeit zur
Einführung eines einheitlichen, umfassenden Systems für
die weltweite Interaktion mit seinen Kunden und Handelspartnern.
Dies ermöglicht Service-Technikern, Kundendienstmitarbeitern
und Vertriebsbeauftragten, gemeinsam auf die aktuellsten Kunden-
und Produktinformationen zuzugreifen und damit die
Reaktionsfähigkeit von Ingersoll-Rand für die Belange von
Händlern und Endkunden zu optimieren.

Malaysia National Insurance Berhad (MNI):
Der größte Anbieter von Versicherungsprodukten und
-leistungen in Malaysia führt die Siebel eInsurance
Applications unternehmensweit ein, um neue Marktchancen zu
erschließen und den Service zu verbessern. Dank der Siebel
eInsurance Applications kann MNI seine Geschäfte mit Kunden
über verschiedene Kanäle abwickeln, um Kundentreue und
-bindung zu verbessern. Eine bessere Kenntnis der Kunden
ermöglicht MNI ein effektives Cross-Selling und Up-Selling von
Produkten, um den Umsatz pro Kunde („Wallet Share“) zu
maximieren.

Schering Healthcare UK Ltd.:
Das führende forschungsorientierte Pharma-Unternehmen
entschied sich für Siebel ePharma, um ein umfassendes
Multichannel-Managementsystem für Kundeninformationen
aufzubauen. Mit Siebel ePharma können die Vertriebs- und
Kundendienstmitarbeiter von Schering Healthcare optimal
zusammenarbeiten, einen hochgradig personalisierten Service
anbieten und damit sowohl die Produktivität als auch die
Kundenzufriedenheit verbessern.

Siebel Systems gewinnt weitere Neukunden:
Zu den Neukunden, die sich im zweiten Quartal 2001 für Siebel
eBusiness Applications als Standardlösungen entschieden,
zählen unter anderem: Allianz First Life Insurance Co. Ltd.,
Banco do Estado De Estado Sao Paulo S.A., Clarima SpA, DGZ DekaBank
Deutsche Kommunalbank, Experian Information Solutions, Inc.,
Fujitsu System Solutions, Hummingbird Ltd., LG-EDS Systems, Inc.,
NTT DoCoMo, Inc., Sumimoto Bank and Trust Co. Ltd., United
HealthCare Services, Inc. und Verizon Global Solutions, Inc.

Bestehende Kunden erweitern ihre Investitionen in Siebel
eBusiness Applications

Bayer AG:
Der erfolgreiche deutsche Life-Sciences- und Chemiekonzern
führt Siebel eBusiness Applications weltweit als
Standardlösung ein, um die Möglichkeiten aller
Bayer-Mitarbeiter in den Bereichen Vertrieb, Service und Marketing
– dies ist die Hälfte der 119.000 Mitarbeiter des Unternehmens
– zu verbessern, Kunden über verschiedene
Komunikationskanäle zu identifizieren, zu gewinnen und zu
halten. Bayer plant, durch diese eBusiness-Strategie bis zum Jahre
2004 einen Umsatz von beinahe fünf Milliarden US-Dollar zu
generieren. Einige Bereiche sollen bis zu 50 Prozent ihres Umsatzes
über den Online-Handel erzielen.

Deutsche Telekom AG:
Das führende Telekommunikationsunternehmen in Europa
führt Siebel eCommunications als Standardlösung in ihren
Vertriebs- und Kundendienstorganisationen ein, die mehr als 40
Millionen Privat- und Geschäftskunden betreuen. Aufbauend auf
dem nachgewiesenen Return on Investment aus dem bisherigen Einsatz
der Siebel eBusiness Applications erteilte die Deutsche Telekom
einen umfangreichen Folgeauftrag für Siebel eBusiness
Applications für die Interaktion mit Mitarbeitern, Kunden und
Geschäftspartnern. In der vollen Ausbaustufe des Systems wird
die Deutschen Telekom über mehr als 40.000 Anwender von Siebel
eCommunications verfügen.

Commonwealth of Virginia:
Die Regierungsbehörde weitete ihren Einsatz der Siebel
eBusiness Applications aus, um den Bürgerservice im Rahmen des
„Partnership Project“, eines umfassenden Umstrukturierungsprogramms
der Steuerbehörde, zu verbessern. Beispielhaft für die
Bemühungen staatlicher Verwaltungen, die Effizienz ihrer
Serviceleistungen und damit auch die Zufriedenheit der Bürger
zu verbessern, setzt das Virginia Department of Taxation die Siebel
eBusiness Applications ein, damit Steuerzahler die Möglichkeit
haben, jederzeit und von überall per Telefon oder E-Mail mit
der Behörde zu kommunizieren. Darüber hinaus nutzt der
Staat Virginia die Siebel eBusiness Applications auch, um durch
eine verbesserte Fallbearbeitung einen effizienteren
Personaleinsatz zu erreichen und gleichzeitig die staatlichen
Einnahmen und die Erfüllung der Vorgaben zu verbessern.

National Australia Bank:
Die größte Bank Australiens erweiterte ihre bisherige
Systemumgebung im Call Center, in Zweigstellen und in den
Geschäftskundenbereichen um 8.000 weitere Nutzer von Siebel
eFinance Applications. Mit Siebel eFinance Applications können
die insgesamt etwa 10.000 australischen National-Kundenbetreuer
Multichannel-Vertriebs- und Service- Transaktionen mit
verschiedenen Kundensegmenten – Geschäfts- und Privatkunden –
durchführen, wodurch die Bank erhöhte Umsätze
erzielen, die Produktivität steigern und die
Kundenzufriedenheit verbessern kann.

Siebel Systems erhält Folgeaufträge:
Die Folgeaufträge bestehender Kunden haben im zweiten Quartal
2001 wiederum kräftig zugelegt. Siebel erhielt bedeutende
Folgeaufträge von: Albacom SpA, BT, Canadian Imperial Bank of
Commerce, Caterpillar, Inc., Cisco Systems, Inc., Compaq Computer
Corporation, Dura Pharmaceuticals, Inc., Electricité de
France, General Motors Corporation, Italgas SpA, Johnson &
Johnson, Ltd., Novartis Pharmaceuticals UK, Ltd., nPower, Ltd.,
Starwood Hotels & Resorts Worldwide, Inc., Sun Microsystems,
Inc., Telecom Italia, Telstra Corporation Limited, Thomson
Learning, TXU Energy Services Company, Qualcomm, Inc. und vielen
anderen.

Neue Produkte und Branchenlösungen

Durch die Einführung neuer Produkte im zweiten Quartal
konnte Siebel Systems seine Markt- und
Technologie-Führerschaft im Bereich der eBusiness Applications
deutlich ausbauen.

Siebel Systems liefert Siebel Employee Relationship Management
aus:
Im zweiten Quartal führte das Unternehmen seine neue
Produktlinie Siebel Employee Relationship Management (ERM) ein, die
sich an alle Mitarbeiter in einer Organisation richtet. Siebel ERM
ist eine eBusiness Application, die es Organisationen
ermöglicht, Mitarbeiter zu gewinnen, zu fördern, zu
verwalten und zu halten, wobei alle Stadien der Beschäftigung
unterstützt werden. Durch Siebel ERM können die
Unternehmen ihre Mitarbeiter auf die Unternehmensziele ausrichten,
ihnen die unternehmensspezifischen Prioritäten und
Grundsätze vermitteln und ihnen die Informationen und
Hilfsmittel für eine effektive Erfüllung ihrer Aufgaben
zur Verfügung stellen. Siebel ERM wird beispielsweise bereits
von der FleetBoston Financial Corporation, der Hyder Business
Services Group, Ltd. und von Old Mutual South Africa
eingesetzt.

Siebel Systems präsentiert neue Versionen der Multichannel
eBusiness Applications für die Automobil- und
Fahrzeugindustrie:
Siebel Systems lieferte die neueste Version seiner führenden
Branchen-Applikationen Siebel eAutomotive 2000.3 aus. Die neuen
Produkte erlauben es Automobil- und Fahrzeugherstellern, ihre
Vertriebs-, Marketing- und Kundendienst-Aktivitäten über
verschiedene Kanäle zu kontrollieren, abzugleichen und zu
koordinieren und bieten erstklassige Analyse- und
Marketingfunktionen, um neue Kunden zu gewinnen und jeden einzelnen
Verkaufsvorgang zu optimieren. Eine zunehmende Zahl der
weltgrößten Hersteller, Importeure, Groß- und
Einzelhändler von Fahrzeugen – darunter international
führende Unternehmen wie DaimlerChrysler Corporation,
Fleetwood Enterprises, Inc., Ford Motor Company, General Motors
Corporation, Mitsubishi Motor Sales of America, Inc. und Renault
S.A. – führten Siebel eBusiness Applications als
Standardlösung ein, um die Bedürfnisse der Kunden
praktisch jederzeit, überall und über alle Vertriebs-
oder Servicekanäle zu erfüllen.

Siebel Systems erhält weitere US-Patente für
Datensynchronisations-Technologie:
Siebel Systems erhielt vom United States Patent and Trademark
Office zwei weitere Patente für seine spezielle
Datensynchronisations-Technologie für den Offline-Einsatz
durch mobile Anwender und zwischen verteilten Datenbankservern.
Siebel Systems ist der einzige Application SoftwareAnbieter, der
eine skalierbare Datenbanksynchronisation als Kernkomponente seiner
Produktlinien anbieten kann. Damit können Unternehmen ihren
mobilen Arbeitskräften im Außendienst zuverlässige
und exakte Informationen zur Verfügung stellen.

Siebel Systems erweitert das Mobile eBusiness mit Siebel
Handheld:
Zur Verstärkung seines einzigartigen Produktangebotes für
mobile Client-Geräte gab das Unternehmen im zweiten Quartal
die Verfügbarkeit von Siebel Sales Handheld unter Microsoft
Pocket PC für den iPAQ Pocket-PC von Compaq bekannt. Diese
leistungsstarke Kombination ermöglicht den Einsatz der Siebel
eBusiness Applications im direkten Kontakt mit dem Kunden, so dass
die Vertriebsmitarbeiter vor Ort jederzeit und überall auf
wichtige Vertriebs-, Marketing- und Service-Informationen zugreifen
können.

Verstärkung des Management-Teams

Im zweiten Quartal verstärkte Siebel Systems sein
Management-Team wesentlich:

  • Marc F. Racicot, früherer Governeur (1993-2001) und
    Generalstaatsanwalt (1988-1993) des US-Bundesstaates Montana, wurde
    in den Bord of Directors berufen.
  • William R. McDermott, ehemals President von Gartner, Inc., ist
    neuer Executive Vice President, Worldwide Sales Operations, von
    Siebel Systems. McDermott übernahm die Verantwortung für
    die gesamten Vertriebsaktivitäten des Unternehmens und wurde
    in den Vorstand berufen.
  • Michael C. Maibach, bisher Vice President of Government Affairs
    bei Intel, übernahm bei Siebel Systems die Position des Senior
    Vice President, Government Affairs.
  • James F. McGuirk, II, ehemals General Manager of North American
    Sales and Services bei Unisys, ist neuer Vice President, Federal
    Sales.

Auszeichnungen durch die Fachmedien

Siebel Systems erhielt im zweiten Quartal wichtige
Auszeichnungen durch die Medien:

  • BusinessWeek setzte Siebel Systems im Juni 2001 an die zweite
    Stelle unter den erfolgreichsten Softwareunternehmen der Welt und
    an 14. Stelle in den „IT 100“, einer jährlich erscheinenden
    Rangliste der 100 besten High-Tech-Unternehmen.
  • Forbes bescheinigte Siebel Systems im Mai 2001 in seinen
    „Magnetic 40“ das beste Allianz-Programm in der Branche für
    Computer Applications.
  • CRN verlieh Siebel Systems im Juni 2001 seine jährliche
    „e-Star“-Auszeichnung für CRM-Applikationen. Maßgebliche
    Kriterien waren die Marktführerschaft, die finanzielle
    Leistungsfähigkeit, die technologische Innovationskraft und
    die starke Präsenz des Unternehmens im
    Lösungsanbieter-Bereich.

Allianzen

Neue strategische Allianzen: Im zweiten Quartal 2001 etablierte
Siebel Systems wichtige strategische Allianzen mit erstklassigen
Partnern, u. a. AT&T Wireless, Experian und Quest Software,
Inc. AT&T Wireless wird gemeinsam mit Siebel die Siebel
eBusiness Applications vermarkten und über AT&T GSM/GPRS
verfügbar machen. Experian, ein weltweit tätiger Anbieter
von Kundendaten-Integrationslösungen und
Authentifizierungslösungen, wird seine Produkte mit den Siebel
eBusiness Applications integrieren. Quest Software und Siebel
Systems wollen gemeinsam umfassende Lösungen zur
Überwachung von Applikationen entwickeln und vermarkten.

Neue Allianzen im Wireless-Bereich: Siebel Systems etablierte
mehrere neue Allianzen zur Realisierung durchgängiger
Wireless-Lösungen. Neben AT&T Wireless wurden Cingular
Wireless LLC, Aether Systems, Inc. und Research in Motion Limited
(RIM) als wichtige neue Wireless-Partner gewonnen. Die Siebel
eBusiness Applications sollen in allen Netzen von Cingular Wireless
einsatzfähig gemacht werden, so dass die Nutzer von
Cingular-fähigen Geräten auf die Siebel Mobile
Solutions-Produkte zugreifen können. Aether Systems und RIM
beteiligen sich an dem Allianz-Programm, um die Siebel eBusiness
Applications auf dem BlackBerry Wireless Handheld-Gerät
verfügbar zu machen, wobei Aether Systems als führender
Anbieter von Wireless-Software und -Services für die
nötigen Integrationsleistungen und den Support sorgen
wird.

Die Original-Pressemeldung mit Detailergebnissen ist auf der
Internetseite www.siebel.com verfügbar.

Siebel Systems (Nasdaq: SEBL) ist der weltweit führende
Anbieter von eBusiness Applications. Siebel Systems bietet
integrierte Lösungen von Vertriebs-, Service- und
Marketinganwendungen, die sämtliche Kommunikationskanäle
umfassen. Dazu zählen Internet, Call Center, Außendienst
sowie Distributoren- und Händlernetzwerke. Siebel Systems
verfügt über Vertriebs- und Serviceniederlassungen in 37
Ländern. Im deutschsprachigen Raum befinden sich
Niederlassungen in Düsseldorf, Frankfurt, München, Wien
und Zürich.
Weitere Informationen erhalten Interessenten unter www.siebel.com/deutsch.