Seite wählen

San Mateo / München, 17. Juni 2003-Siebel
Systems, Inc. (NASDAQ: SEBL) und IBM (NYSE: IBM) haben in der
vergangenen Woche auf der European User Week in Cannes einen
Prototyp von Siebel Branch Teller vorgestellt, eine CRM-Applikation
der nächsten Generation für Banken. Die in enger
Zusammenarbeit mit IBM entwickelte Lösung ermöglicht
Schalterangestellten von Retail-Banken einen schnellen Zugriff auf
detaillierte Kundeninformationen sowie weitere Tools für
besseren Service, damit diese zunehmend die Rolle von
Kundendienstmitarbeitern übernehmen können.

Siebel Branch Teller beschleunigt die Abwicklung von
Bankgeschäften, indem sie den Schalter­angestellten
über eine intuitive Benutzeroberfläche verschiedene
Informationen und Tools zur Verfügung stellt. Diese umfassen
detaillierte Kundeninformationen, verwaltungs­bezogene sowie
weitere Funktionen, die für die Durchführung finanzieller
Transaktionen erfor­derlich sind. Siebel Branch Teller
ermöglicht Schalterangestellten einen personalisierten
Kundenservice und beinhaltet Funktionen für das
Cross-Up-Selling von Produkten und Services, die auf die
indi­viduellen Anforderungen der einzelnen Kunden zugeschnitten
sind. Darüber hinaus ermöglicht die Lösung,
mögliche Interessenten für andere Serviceleistungen zu
ident­ifizieren und diese Infor­ma­tionen zur
Weiterverfolgung an die relevanten Abteilungen zu
übermitteln.

„Immer mehr Banken erkennen, dass sie das Potenzial der
Interaktion zwischen Schalterangestellten und Kunden bislang zu
wenig genutzt haben“, so Jim Hughes, Vice President und General
Manager, Siebel Finance. „Die Filialen sind für Banken der
wichtigste Berührungspunkt mit ihren Kunden, und daher
benötigen die Schalterangestellten Tools, mit denen sie
schneller arbeiten und effizienten, personalisierten Service
anbieten können. Mit Siebel Branch Teller können
Schalterangestellte sowohl die Kundentreue verbessern als auch die
Rentabilität der Filiale erhöhen.“

Siebel Systems hat außerdem angekündigt, die
CRM-Komponente von Siebel Branch Teller – die Siebel Customer
Relationship Console – als separate Lösung für
Unternehmen anzubieten, die den Zugriff auf detaillierte
Kundeninformationen in ihre vorhandenen Schalteranwendungen
in­tegrieren oder die Applikation unternehmensübergreifend
als Standalone-Komponente einsetzen wollen. Die Siebel Customer
Relationship Console stellt für jeden Kunden eine
Gesamtübersicht mit möglichen Produkt- und
Serviceangeboten bereit sowie ein Referral Capture Tool für
die Erfassung potenzieller Kundenanforderungen und weitere Tools,
die eine bessere Verwaltung der Kundenbeziehungen ermöglichen.
Mit dieser Komponente steht Banken ein schlanker Client mit
stabilem Kundenmanagement zur Verfügung, der für Nutzer
implementiert werden kann, die nur einen Teil der
herkömmlichen CRM-Funktionen benötigen.

„Diese Lösung ermöglicht unseren Schalterangestellten,
einen besseren Kundenservice zu bieten, Neukunden zu gewinnen und
effizienter zu arbeiten“, kommentiert Peter Schliephake,
CRM-Projektmanager bei der Zürcher Kantonalbank (www.zkb.ch).
„Dies ist endlich einmal eine Technologie, die uns nicht in unseren
Aktivitäten einschränkt. Ganz im Gegenteil werden unsere
Schalterangestellten dank dieser wegweisenden Lösung von
Siebel Systems in Zukunft sehr viel flexibler und effektiver
arbeiten können.“

Filialen spielen immer noch die Schlüsselrolle für
den Erfolg einer Bank

Aus IT-Sicht sind die meisten Bankfilialen nicht mehr auf dem
neuesten Stand der Technik, viele betreiben sogar Plattformen, die
bereits mehrere Generationen alt sind. Momentan beginnen jedoch
viele Banken, ihren Filialen wieder mehr Aufmerksamkeit zu
schenken, ihre Systeme zu aktualisieren sowie Prozesse und
Abläufe umzugestalten, um sie effizienter zu machen.

IBM WebSphere und bewährte Frameworks bilden die
Grundlage von Siebel Branch Teller

Siebel Branch Teller kombiniert die fortschrittliche
CRM-Funktionalität der Siebel eBusiness Applications mit der
hohen Performance, Skalierbarkeit und den
Integrationsfähigkeiten von IBM WebSphere. Diese kombinierte
Lösung ermöglicht Retail-Banken, ihre Technologien auf
den neu­esten Stand zu bringen und ihre Filialen in
kundenorientierte Finanzcenter zu verwandeln – und gleichzeitig
ihre Kosten zu reduzieren. WebSphere beinhaltet mehrere Tools von
IBM, mit denen Unternehmen fortschrittliche, auf Webtechnologien
basierende Applikationen erzeugen und ver­walten können.
Als hochgradig skalierbare und zuverlässige
Applikationsumgebung, die offene Standards unterstützt, kann
WebSphere problemlos über verschiedene Technologieplattformen
hinweg eingesetzt werden.

„IBM hat die strategische Entscheidung getroffen, diese
Lösung gemeinsam mit Siebel Systems zu entwickeln, weil Siebel
das umfangreiche CRM-Fachwissen in dieses Projekt einbringen kann“,
erläutert Mark Greene, General Manager, Global Banking
Industry, IBM. „Siebel Branch Teller wird Banken ermöglichen,
sowohl ihre Kundeninteraktionen zu optimieren als auch die
Rentabilität ihrer Filialen mit personalisiertem Kundenservice
zu steigern.“

Das Out-of-the-Box-Feature Set ermöglicht einfache
Implementierung und stabilen Betrieb

Siebel Branch Teller kann in vorhandene Banking-Systeme integriert
und wahlweise auf einem Filialserver vor Ort oder einem
Zentralserver implementiert werden. Vorkonfigurierte Host-Adapter
für zahlreiche Systeme einschließlich MQ Series, LU0,
LU6.2, CICS und IMS vereinfachen die Integration von
Altanwendungen. Ungeachtet dessen, ob die Bank CRM-Applikationen
von Siebel oder anderen Anbietern nutzt, erfordert die
Implementierung und Integration von Siebel Branch Teller nur
minimalen Aufwand.

Siebel Branch Teller bietet eine umfassende Funktionalität
für finanzielle Transaktionen sowie alle üblichen
Funktionen für die Konten- und Kassenverwaltung bereit.
Darüber hinaus sind zahl­­reiche Service-Funktionen in
die Benutzeroberfläche integriert, mit denen
Schalterange­stellte zum Beispiel schnell eine
Auszahlungssperre aktivieren oder Schecks oder
Kontoauszugs­kopien bestellen können. Die Lösung ist
mit einer Vielzahl von Geräten kompatibel, die in
Re­tail-Banken genutzt werden, wie PIN-Pads, Quittungsdruckern,
Geldautomaten und Schecklesern.

Produktverfügbarkeit
Die Siebel Customer Relationship Console ist für Herbst 2003
geplant. Siebel Branch Teller wird für einige Kunden bereits
Ende 2003 erhältlich sein, die allgemeine Verfügbarkeit
ist für das Frühjahr 2004 anvisiert. Die Applikation, die
verschiedene Sprachen und Währungen unterstützt,
läuft auf aktuellen Plattformen einschließlich Windows
NT, AIX und OS/390.

Über IBM
IBM ist das weltweit größte IT-Unternehmen und Anbieter
von IT-Services. IBM und seine Partner bieten ihren Kunden eine
vollständige Palette modernster Produkte der
Informationstechnologie: von Hardware und Software über
Services und komplexe Anwendungslösungen bis hin zu
Outsourcing-Projekten und Schulungen. Weitere Informationen
erhalten Interessenten unter www.ibm.com.

Über Siebel Systems
Siebel Systems (Nasdaq: SEBL) ist ein führender Anbieter von
eBusiness Applications, der Unternehmen im Vertrieb, Marketing und
im Kundenservice über sämtliche Kommunikationskanäle
und Geschäftsbereiche unterstützt. Mit mehr als 3.500
Kunden weltweit bietet Siebel Systems eine bewährte Palette
branchenspezifischer Best Practices, CRM-Anwendungen und
Geschäftsprozesse für erstklassigen Kundenservice sowie
für den Aufbau profitablerer Kundenbeziehungen. Siebel Systems
verfügt über Vertriebs- und Serviceniederlassungen in 28
Ländern. Im deutschsprachigen Raum befinden sich
Niederlassungen in Frankfurt, München, Wien und Zürich.
Weitere Informationen erhalten Interessenten unter www.siebel.com/de .