Seite wählen

San Mateo / Muenchen, 14. November 2001. Siebel
Systems (Nasdaq:SEBL), der weltweit fuehrende Anbieter von
eBusiness Applications, hat heute die Bildung seines ersten
europaeischen Board of Directors bekannt gegeben. Dieses wird das
Siebel-Management-Team bei der Entwicklung seines Europa-Geschaefts
unterstuetzen und beraten. Zudem wird es das Unternehmen bei seiner
Strategie unterstuetzen, eGovernment-Anwendungen in oeffentlichen
Verwaltungen auf lokaler, nationaler und europaeischer Ebene
einzufuehren.

Siebel Systems ist seit 1996 auf dem europaeischen Markt
vertreten und inzwischen das zweitgroesste Unternehmen fuer
Anwendungssoftware in Europa. Mit ueber 1.600 Mitarbeitern in 14
europaeischen Laendern hat das Unternehmen einen Kundenstamm
aufgebaut, der viele der angesehensten Unternehmen Europas umfasst.
Dazu gehoeren: Deutsche Telekom AG, Telecom Italia Mobile, British
Telecommunications plc, AXA Group, Bayer, Deutsche Bank, Dresdner
Bank AG, ING Group, Société Générale,
EDF, Centrica, Cap Gemini, Reuters, Nokia Corporation und Renault
S.A. Die Ankuendigung eines europaeischen Board of Directors wird
den Erfolg des Unternehmens und seine Position als eines der
Top-Technologie-Unternehmen Europas staerken.

Zum europaeischen Beirat gehoeren Guiliano Amato, ehemaliger
italienischer Premierminister, Jacques Attali, Sonderberater des
ehemaligen franzoesischen Praesidenten François Mitterrand,
John Major, ehemaliger britischer Premierminister und Dr. Horst M.
Teltschik, Berater des ehemaligen deutschen Bundeskanzlers Dr.
Helmut Kohl.

„Als zweitgroesstes Unternehmen fuer Anwendungssoftware in
Europa sieht sich Siebel Systems verpflichtet sicherzustellen, dass
Europa beim Uebergang zur New Economy in der ersten Reihe steht,
und dass das Unternehmen im Bereich der eGovernment-Loesungen
fuehrend ist. Der Beirat wird Siebel Systems sowie der
oeffentlichen Verwaltung auf lokaler, nationaler und europaeischer
Ebene Einblick in die spezifischen Herausforderungen fuer
erfolgreiche eGovernment-Strategien ermoeglichen“, sagt Thomas M.
Siebel, Chairman und CEO von Siebel Systems. „Das weite Spektrum an
Erfahrungen und Faehigkeiten unseres neuen europaeischen Beirats
ist eine wertvolle Erweiterung des Unternehmens, da wir den Erfolg
unserer Kunden dadurch vergroessern, dass wir die hochwertigsten
eBusiness-Anwendungen des Marktes anbieten.“

Jacques Attali, Sonderberater des frueheren franzoesischen
Praesidenten François Mitterrand, sagt: „eGovernment
revolutioniert den oeffentlichen Dienst, und Siebel befindet sich
im Zentrum dieses Prozesses. Meine europaeischen Kollegen und ich
freuen uns, eng mit dem Management-Team von Siebel Systems
zusammen-zuarbeiten, um die Qualitaet und Effektivitaet von
Kommunalverwaltungen sowie Regierungsorganisationen auf nationaler
und europaeischer Ebene zu verbessern.“

Kurzbiographien der Board-Mitglieder

Guiliano Amato
Als Mitglied des italienischen Parlaments zwischen 1983 und 1994
hatte Guiliano Amato viele leitende Positionen in der italienischen
Regierung inne. Zwischen 1992 und 1993 war er Premierminister und
wurde im Jahr 2000 als Premierminister wiedergewaehlt. Davor war er
Staatssekretaer (1983 -1987), stellvertretender Premierminister und
Finanzminister (1987 – 1989) und Praesident der italienischen
Kartellbehoerde (1994 – 1997).

Jaques Attali
Jaques Attali hat viele leitende Positionen in der franzoesischen
Regierung bekleidet. Er war Sonderberater des franzoesischen
Praesidenten François Mitterrand (1981-1991) sowie Gruender
und erster Praesident der Europaeischen Bank fuer Wiederaufbau und
Entwicklung (EBRD). Ausserdem war er Conseiller d’Etat der
franzoesischen Regierung und war in Fragen der Verbreitung von
Nukleartechnik als Berater des Generalsekretaers der Vereinten
Nationen taetig. Jaques Attali ist inzwischen Vorsitzender von
A&A, einer internationalen Unternehmensberatung, sowie Gruender
und Praesident von PlaNet Finance, einer Nonprofit-Organisation,
die mit Hilfe des Internet globale Armut bekaempft.

John Major
John Major war zwischen 1990 und 1997 britischer Premierminister.
Er leitete die Regierung waehrend des Golfkriegs und initiierte den
Friedensprozess in Nordirland. Er vermittelte beim Abkommen der
Europaeischen Union in Maastricht und leitete grundlegende Reformen
im oeffentlichen Dienst ein. Vor seiner Ernennung als
Premierminister diente John Major in mehreren fuehrenden Positionen
innerhalb der Regierung, unter anderem als Finanzminister, als
Aussenminister, als Staatssekretaer des Finanzministeriums und als
Staatsminister fuer Sozialwesen.

Horst M. Teltschik
Dr. Horst M. Teltschik war in verschiedenen leitenden Positionen
der Bundesregierung taetig. Zwischen 1982 und 1990 war er
Ministerialdirektor im Bundeskanzleramt, Leiter der Abteilung
„Auswaertige und innerdeutsche Beziehungen, Entwicklungspolitik und
Aeussere Sicherheit“ und Berater von Bundeskanzler Dr. Helmut Kohl.
Zwischen 1993 und 2000 war er als Mitglied des Vorstands bei BMW
zustaendig fuer oeffentliche Angelegenheiten und die neuen Maerkte
in Osteuropa, Asien und dem Mittleren Osten. Seit 1993 war er
Mitglied mehrerer Aufsichtsraete sowie internationaler Beiraete
amerikanischer, britischer und deutscher Unternehmen und lehrte an
der Technischen Universitaet Muenchen. Er ist jetzt Vorsitzender
des Vorstands der Herbert Quandt Stiftung und Beauftragter des
Vorstands der BMW AG fuer Mittel- und Osteuropa, Asien und den
Mittleren Osten.

Siebel Systems (Nasdaq: SEBL) ist der weltweit fuehrende
Anbieter von eBusiness Applications. Siebel Systems bietet
integrierte Loesungen von Vertriebs-, Service- und
Marketinganwendungen, die saemtliche Kommunikationskanaele
umfassen. Dazu zaehlen Internet, Call Center, Aussendienst sowie
Distributoren- und Haendlernetzwerke. Siebel Systems verfuegt ueber
Vertriebs- und Serviceniederlassungen in 37 Laendern. Im
deutschsprachigen Raum befinden sich Niederlassungen in
Duesseldorf, Frankfurt, Muenchen, Wien und Zuerich. Weitere
Informationen erhalten Interessenten unter www.siebel.com/deutsch.

Zusaetzlich zu den historischen Informationen in diesem Dokument
enthaelt diese Presseerklaerung in die Zukunft gerichtete Aussagen,
welche risikobehaftet bzw. ungewiss sind. Zukuenftige operative
Ergebnisse von Siebel Systems koennen von den dargestellten oder
prognostizierten Ergebnissen in den auf die Zukunft gerichteten
Aussagen abweichen aufgrund von Faktoren wie z.B. Risiken im
Zusammenhang mit Kundenbeziehungen, wie etwa der Verfuegbarkeit von
Siebel Systems Produkten und Services, der Implementierung der
Produkte und Services durch die Kunden, der Beziehungen zu Kunden,
dritten Verkaeufern und System-Integratoren, der Konzentration des
Umsatzes auf eine relativ kleinen Anzahl von Kunden, der Existenz
von Produktfehlern oder -Defekten, der Faehigkeit Wachstum
erfolgreich zu managen, erheblichem bestehenden oder erwartetem
zukuenftigen Wettbewerb und der Notwendigkeit, den Vertrieb der
Produkte und Serviceangebote zu erweitern. Weitere Informationen zu
potenziellen Faktoren, die die wirtschaftlichen Ergebnisse von
Siebel Systems beeinflussen koennten, sind im Siebel Systems Report
in „Form 10-K, Quarterly Reports on Form 10-Q“ und anderen
Veroeffentlichungen gegenueber der Securities and Exchange
Commission, die unter www.sec.gov im Internet eingesehen werden
koennen, aufgenommen. Siebel Systems ist nicht verpflichtet, die
Informationen in dieser Pressemitteilung auf den neuesten Stand zu
bringen.