Seite wählen

San Mateo / München, 21. Mai 2003-Siebel
Systems zählt heute beinahe 60 Prozent der 500 weltweit
größten industriellen Fertigungsunternehmen zu seinen
Kunden. Mit Siebel Industrial Manufacturing können diese ihre
Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig sichern und ihr Gesamtergebnis
entscheidend verbessern.

Siebel Industrial Manufacturing ist eine branchenspezifische
Lösung, die den industriellen Fertigungsunternehmen das
lückenlose Management ihrer Geschäftsbeziehungen
ermöglicht. Dies gilt für die gesamte Nachfragekette im
Service-Lebenszyklus. Mehr als die Hälfte der 500
welt­weit größten Fertigungsunternehmen nutzen
Siebel eBusiness Applications um das After-Sales-Geschäft
auszubauen, den Umsatz im Service zu erhöhen und gleichzeitig
die Kosten in diesem Bereich zu senken. Ein weiterer Vorteil ist
die verbesserte Zusammenarbeit mit Händlern und Lieferanten
sowie eine Stärkung der Kundenbindung.

Zu den derzeitigen Kunden im Bereich der Fertigungsindustrie
gehören unter anderem die 3M Company, Bruel & Kajaer,
Bobst SA, Bridgestone Firestone Europe SA, Case Corporation,
Cater­pillar, Inc., Comercial Acros Whirlpool SA de CV,
Diebold, Dresser-Rand Company, Edwards Manu­facturing, Electro
Scientific Industries, Inc., First Service Networks Inc., Honeywell
ACS, Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH, Indigo USA, Ingersoll-Rand
Company, ITT Industries, Miche­lin, Pitney Bowes, Inc.,
Rockwell Automation, SKF Data Service AB, Siemens AG, Tipper Tie,
United Technologies – Carrier and Otis Elevator, Yonden Engineering
und die York International Corporation.

Pitney Bowes, ein globaler Anbieter von integrierten
Managementlösungen für den Mail- und Dokumentenversand
führte Siebel eBusiness Applications als interne
Standardlösung ein. Mit 2 Millionen Kunden weltweit erzielt
das Unternehmen einen Jahresumsatz von 4 Milliarden US-Dollar. Die
Wahl fiel auf Siebel aufgrund des bereits erzielten RoI (Return on
Investment) durch Siebel Call Center. Im Rahmen seiner
Anwendungsstrategie (Best-of-Class) integrierte Pitney Bowes die
Siebel eBusiness Applications mit mySAP Anwendungen und bereits
vorhandenen Backoffice-Systemen. So können die Kunden von
Pitney Bowes ihre Geschäfte nahtlos über den jeweils
bevorzugten Kommunikationskanal abwickeln und eventuelle Fragen bei
einer zentralen Anlaufstelle klären. Auf diese Art und Weise
verbessert das Unternehmen sowohl
Kunden­­­zufriedenheit als auch Kundenbindung.

„Durch die Implementierung von Siebel eBusiness Applications im
Vertrieb, im Marketing und im Service konnten wir für Tausende
von Mitarbeitern die Geschwindigkeit und Effizienz unserer
Betriebsabläufe erhöhen und letztendlich die
Kundenzufriedenheit, die Mitarbeiterproduktivität und die
Einnahmen erheblich steigern“, erklärte Paul Weston, Vice
President of CRM Systems, Pitney Bowes. „Die entscheidenden
Bereiche Vertrieb und Dienstleistungen beruhen auf den Siebel
eBusiness Applications. Auch mit dem Return on Investment sind wir
mehr als zufrieden. Durch den Ausbau unserer
Geschäftsbeziehungen mit Siebel Systems, dem anerkannten
Führer bei CRM-Anwendungen, können wir unseren Kunden
bereits beim ersten Kontakt überzeugende Dienst­leistungen
bieten.“

„Immer mehr Unternehmen aus der Fertigungsindustrie setzen auf
Siebel Industrial Manufacturing wenn es um die Lösung
kritischer Unternehmensprobleme geht. Dabei sind vor allem der
After-Market-Service, die Zusammenarbeit mit den Lieferanten und
die Produktkonfiguration zu nennen“, erklärt Curtis Lockton,
General Manager, Siebel Industrial Manufacturing. „Was uns neben
den begeisterten Reaktionen unserer Kunden besonders freut, sind
nicht nur die erheblichen Gewinne, die sie nachweislich mit unseren
Lösungen erzielen, sondern auch das Potenzial, das ihnen durch
Siebel für ihre eBusiness-Strategien eröffnet wird.“

Siebel Industrial Manufacturing
Siebel Industrial Manufacturing ist eine branchenspezifische
Lösung, die Fertigungsunternehmen in der Industrie das
Management ihrer Geschäftsbeziehungen während des
gesamten Service-Lebens­zyklus und über die gesamte
Nachfragekette hinweg ermöglicht. Dabei werden die Bereiche
Marke­ting, Vertrieb und Kundenservice vollständig
integriert, so dass die Hersteller ihre Vertriebs­leistungen
verbessern und ihre Einnahmen aus den After-Market-Teilen und dem
Service erhöhen können. Ebenso können Kunden ihre
Kosten für den Kundenservice senken und die Zusammenarbeit mit
Lieferanten und Händlern effizienter gestalten sowie die
Kundenloyalität und Nachfrage er­höhen. Somit
können die industriellen Fertigungsunternehmen nicht nur
kürzere und effektivere Vertriebszyklen realisieren, sondern
auch nachhaltig den Mehrwert in jeder Phase der Vertriebs- und
Service-Prozesse erhöhen. Dies gilt sowohl für Prozesse,
die direkt als auch über Liefer­anten abgewickelt
werden.

Weitere Informationen über Siebel Industrial Manufacturing
erhalten Sie unter http://www.siebel.com/pr/industrial.

Über Siebel Systems
Siebel Systems (Nasdaq: SEBL) ist ein führender Anbieter von
eBusiness Applications, der Unternehmen im Verkauf, in der
Vermarktung und im Kundenservice über sämtliche
Kommunikationskanäle und Geschäftsbereiche
unterstützt. Mit mehr als 3.500 Kunden weltweit bietet Siebel
Systems eine bewährte Palette branchenspezifischer Best
Practices, CRM-Anwendungen und Geschäftsprozesse für
erstklassigen Kundenservice sowie für den Aufbau profitablerer
Kundenbeziehungen. Siebel Systems verfügt über Vertriebs-
und Serviceniederlassungen in 28 Ländern. Im deutschsprachigen
Raum befinden sich Niederlassungen in Frankfurt, München, Wien
und Zürich. Weitere Informationen erhalten Interessenten unter
www.siebel.com/de.

Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete
Aussagen, die auf Annahmen und Schätzungen der
Unternehmensleitung von Siebel Systems beruhen. Obwohl wir davon
ausgehen, dass unsere daraus abgeleiteten Prognosen realistisch
sind, können wir keine Gewähr dafür übernehmen,
dass sie sich auch als richtig erweisen. Die Annahmen und
Schätzungen können Unsicherheiten und Risiken beinhalten,
welche ggf. dazu führen, dass zukünftige operative
Ergebnisse von Siebel Systems wesentlich von den vorausschauenden
Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die solche Abweichungen
verursachen können, gehören u.a.: Veränderungen im
wirtschaft­­­­lichen und geschäftlichen
Umfeld, Wechselkurs- und Zinsschwankungen, Einführungen von
Konkurrenzprodukten, Änderungen der Beziehungen zu Kunden,
dritten Verkäufern und System-Integratoren, Konzentration des
Umsatzes auf eine relativ kleine Anzahl von Kunden, mangelnde
Akzeptanz neuer Produkte oder Dienstleistungen sowie
Änderungen der Geschäftsstrategie. Weitere Informationen
zu ergebnisrelevanten Faktoren sind in den jährlichen und
vierteljährlichen Berich­ten auf den Formblättern
10-K und 10-Q enthalten; diese und weitere an die Securities and
Exchange Commission gerichtete Berichte können unter
www.sec.gov im Internet eingesehen werden. Eine Aktualisierung der
vorausschauenden Aussagen durch Siebel Systems ist weder geplant
noch übernimmt Siebel Systems die Verpflichtung hierzu. Siebel
Systems übernimmt ferner keine Haf­tung für etwaige
in der Pressemitteilung enthaltene Schreib-, Rechen- oder
Übertragungsfehler. Siebel ist Warenzeichen von Siebel Systems
Inc. und ist möglicherweise in bestimmten
Gerichts­barkeiten eingetragenes Warenzeichen. Im Vorigen
genannte Namen von Unternehmen und Produkten sind
möglicherweise Warenzeichen der jeweiligen Besitzer.