Seite wählen

Siebel Systems, US-amerikanischer Spezialist
für Software zum Management von Kundenbeziehungen, hat im
vergangenen Quartal die Anfang Januar erhöhte Prognose
erfüllen können. Der Umsatz betrug 366,7 Millionen
US-Dollar bei einem Nettogewinn von 41,5 Millionen US-Dollar oder
0,08 US-Dollar je Aktie. Vor einem Jahr betrug der Umsatz noch
394,7 Millionen US-Dollar bei 23,4 Millionen US-Dollar Gewinn. Der
Nettogewinn liegt auch im Rahmen der Erwartungen der Analysten.

Im gesamten Geschäftsjahr erzielte Siebel 1,354 Milliarden
US-Dollar Umsatz, knapp 300 Millionen weniger als im Jahr zuvor.
482 Millionen US-Dollar erwirtschaftete das Unternehmen mit
Software, 872 Millionen US-Dollar mit Dienstleistungen und anderem.
Über das gesamte Geschäftsjahr ergab sich ein Verlust von
3,4 Millionen US-Dollar gegenüber 35,7 Millionen Miese ein
Jahr zuvor.

Die Siebel-Aktie legte gestern an der New Yorker Börse bis
zum Schluss um 1,85 Prozent auf 15,45 US-Dollar zu.
Nachbörslich sank sie unter 15,00 US-Dollar ab.

Quelle: http://www.heise.de