Seite wählen

FRANKFURT (dpa-AFX) – Der US-amerikanische
Software-Hersteller Siebel sieht die verstärkte Konkurrenz auf
dem Markt für Customer Relationship Management (CRM) gelassen.
„Der Markt für CRM ist so riesig, dass mehrere Anbieter
kräftig wachsen können, ohne sich gleich die Köpfe
einzuhauen“, sagte Jürgen Herbott,
Siebel-Geschäftsführer für Zentraleuropa, der
„Financial Times Deutschland“ (FTD, Dienstagsausgabe).

Firmen wie SAP SAP.ETR, Oracle ORCL.NAS ORC.FSE und Peoplesoft
PSFT.NAS PSF.FSE drängten mit Vehemenz auf den Markt mit
Programmen für die Kundenbetreuung, schreibt das Blatt. Siebel
antworte auf die Offensive, indem es seit Jahresbeginn die
Kundenbasis von Großkonzernen auf den Mittelstand ausweite.
Wie Herbott weiter sagte, habe das Unternehmen zudem einen
Vorsprung von bis zu zwei Jahren.

Er erwarte jedoch eine Konzentration bei der Vielzahl kleiner
Firmen, die Punkt- oder Einzellösungen anböten. „Es wird
ein Ausleseprozess stattfinden“, sagte er. Der Trend gehe zum
Angebot von übergreifenden Lösungen.

Der CRM-Markt verdreifachte sich nach FTD-Angaben binnen drei
Jahren von 1,5 Mrd. US-Dollar (USD) auf 5 Mrd. USD in diesem Jahr.
„Ich sehe so schnell keine Marktsättigung“, sagte Herbott der
Zeitung./ar/rw

Quelle: Berliner Zeitung