Seite wählen

Hannover, 09.04.2008
Planmäßig wurde das neue Release der ERPII-Software
Semiramis Anfang April 2008 zum Vertrieb freigegeben. Semiramis 4.4
bietet neue Funktionalitäten für Business Intelligence,
Business Process Management und Qualitätsmanagement, ein neues
integriertes Rechnungswesen sowie zahlreiche Erweiterungen in den
bestehenden Anwendungsbereichen. Mit weiteren neu integrierten
Partnerlösungen wie etwa für Dokumentenmanagement und
Zollabwicklung und einer offenen Architektur für die Anbindung
von Drittsystemen positioniert sich Semiramis als moderne
SOA-basierte Gesamtlösung für die Geschäftsprozesse
mittelständischer Unternehmen.

Business Intelligence
Die komplett in Java entwickelte, internetbasierte ERPII-Software
Semiramis wurde im Release 4.4 mit einer neuen Lösung für
Business Intelligence ausgestattet. Mit standardisierten
Cockpit-Oberflächen wird ein hochmodernes Informationssystem
ohne die sonst für BI-Lösungen üblichen
Zusatzaufwände zur Verfügung gestellt. Die Cockpits
stellen Zahlen zu ausgewählten Arbeitsbereichen grafisch dar.
Als erste Standard-Cockpits wurden „Finanzbuchhaltung“,
„Controlling“ und „Vertrieb“ realisiert
Diese Cockpits liefern die Kennzahlen des jeweiligen Bereichs
schnell auf einen Blick. So zeigt etwa das Cockpit
„Controlling“ u. a. Kennzahlen wie Umsatz,
Wareneinsatz, Personalkostenquote, Materialkostenquote und
Deckungsbeiträge.

Business Process Management
Kombiniert mit den bisher bereits in Semiramis vorhandenen
Workflow-Komponenten steht mit Release 4.4 eine voll integrierte
Lösung für Business Process Management (BPM) inklusive
Designtool zur Verfügung. Damit lassen sich komplexe
Geschäftsabläufe auch über die Grenzen von Firmen
und IT-Systemen hinweg modellieren und steuern. Die Prozesse
können eine Vielzahl von Komponenten – ¬interaktive
Anwendungen (Aufgaben), Hintergrundanwendungen
(Verarbeitungsaufträge), Funktionsaufrufe (wie z.B.
Konditionsermittlung) – verknüpfen. Einige typische
Prozesse wie die Rechnungseingangsprüfung und die dezentrale
Artikelstammdatenverwaltung sind bereits vorkonfiguriert.

Qualitätsmanagement
Mit Release 4.4 steht auch ein neues Framework für das
Qualitätsmanagement zur Verfügung, das umfangreiche
Funktionen zum Generieren und Umsetzen von Prüfplänen
für die Qualitätskontrolle im Wareneingang bereitstellt.
Einige Highlights aus diesem Bereich sind unterschiedliche
Merkmalsarten und mehrstufige Stichprobenpläne sowie
parametrisierbare Rückmeldefunktionen. Einen weiteren
Einsatzbereich des neuen QM-Frameworks bildet die
Lieferantenbewertung, die flexibel einstellbar ist wie z.B. durch
frei definierbare Bewertungs-Schemata und umfangreiche
Parametrisierungsmöglichkeiten.

Rechnungswesen
Semiramis verfügt im Release 4.4 über eine neue
Rechnungswesenlösung und steht damit erstmals als
Gesamtlösung für ERP und Finance aus einer Hand zur
Verfügung. Das Semiramis Rechnungswesen ist eine komplette
Neuentwicklung in Java mit Anwendungen für Finanz- und
Anlagenbuchhaltung sowie Controlling. Es ist für den
internationalen Einsatz konzipiert, durch Verwendung von Unicode
sprachenunabhängig und unterstützt bei der
Rechnungslegung parallel verschiedene Standards wie HGB, IAS/IFRS,
US-GAAP etc..

Zollabwicklung
Eine neu integrierte Lösung für die Außenhandels-
und Zollabwicklung unterstützt die elektronische
Ausfuhranmeldung im ATLAS-System der deutschen Zollverwaltung. Die
zertifizierte Teilnehmersoftware, die mit Semiramis zum Einsatz
kommen kann, optimiert die Abfertigungsprozesse bei allen
Ausfuhrverfahren und unterstützt außenwirtschaftlich
tätige Unternehmen bei der Erlangung von Bewilligungen und
Zollerleichterungen.

DMS-Schnittstellen
Release 4.4 beinhaltet auch neue Standardschnittstellen zu den
Dokumentenmanagement- und Archiv-Produkten d.3 (für die
Plattformen Windows und Linux) und InfoStore (für die
Plattform System i). Mit beiden Systemen lassen sich Dokumente aus
Semiramis ebenso wie gescannte Papierdokumente archivieren und
verwalten. Die integrierten Systeme gewährleisten eine
revisionssichere Archivierung der steuerrelevanten Belege,
ermöglichen einen schnellen Zugriff auf die archivierten
Dokumente aus den Semiramis-Anwendungen und bieten Optionen
für die Einbeziehung weiterer DMS-Themen wie z.B.
E-Mail-Management und digitale Signatur.

Erweiterungen bestehender Frameworks
Semiramis Release 4.4 bietet auch zahlreiche Erweiterungen in den
bestehenden Frameworks. Beispielsweise wurde im Bereich des
Vertriebs die Verfügbarkeitsprüfung ausgebaut, so dass
sich etwa auch geplante Zugänge berücksichtigen lassen.
Das Framework Beschaffung wurde um zahlreiche neue Features wie die
Lieferantenbestätigung und das Gutschriftverfahren
ergänzt. Beim Gutschriftverfahren werden, abhängig von
den Einstellungen im Customizing, beim Buchen eines
Beschaffungszugangs automatisch eine oder mehrere
Eingangsrechnungen erzeugt. Im Bereich der Produktion wurden unter
anderem die Funktionen für das Chargen-Handling erweitert. Neu
im Bereich des Lagermanagements ist die Möglichkeit zur
uneingeschränkten Verwendung von parallelen Lagereinheiten
(Stück, Gewicht, Größe etc.) in einem
strukturierten Mehrplatzlager. Mit Semiramis 4.4 sind auch neue
Sprach- und Landesversionen für Tschechien und Polen hinzu
gekommen, die in den verschiedenen Anwendungsbereichen die
landesspezifischen Anforderungen erfüllen.

Technische Neuerungen
Semiramis verfügte bisher bereits über zahlreiche
Möglichkeiten zum Anpassen der Oberfläche an
anwenderspezifische Anforderungen. So kann etwa die Oberfläche
in den verschiedenen Anwendungsbereichen ohne Programmierung um
eine beliebige Anzahl weiterer Felder mit fast beliebigen
Datentypen erweitert werden. Jeder einzelne Benutzer kann
außerdem durch die zahlreichen Einstellungsoptionen die
Oberfläche an seine individuelle Arbeitsweise anpassen.
Bevorzugte Links, Anwendungen, Berichte oder auch bestimmte
Geschäftsvorgänge wie z.B. Aufträge lassen sich als
Favoriten speichern.
Neu in Semiramis 4.4 ist die Technik der anpassbaren Cockpits.
Dabei handelt es sich um Abfrageanwendungen, die für
verschiedene Arbeitsgebiete zur Verfügung stehen. Mit der
neuen Technik können spezifische Ansichten für alle
Benutzer eines Systems, alle Benutzer einer OLTP-Datenbank und auch
pro Benutzer erstellt werden. Um Ansichten für alle Benutzer
einer OLTP-Datenbank zu erstellen, steht der Designmodus zur
Verfügung, in dem der Vorrat an Such- und Sortiermerkmalen
sowie Anzeigespalten ohne Programmierung erweitert oder reduziert
werden kann. Selbstverständlich können in den Cockpits,
wie im gesamten System, die Berechtigungen für die Anzeige von
Spalten und Ansichten über Berechtigungsrollen gesteuert
werden. Durch die anpassbaren Cockpits wird der Adaptierungsaufwand
von Semiramis deutlich reduziert, da ein großer Teil der
Anpassungen im Produktivsystem ohne Programmierung erfolgen kann.
Darüber hinaus steht den Semiramis Implementierungspartnern
eine Infrastruktur zur Verfügung, die das Erstellen neuer
Cockpits um ein Vielfaches beschleunigt.

Moderne Daten- und Prozesskommunikation
Semiramis bietet mit dem Business Integration Service (BIS) eine
moderne Integrationstechnologie für den Datenaustausch und die
Kommunikation mit Drittsystemen. Via Standards wie CORBA, XML oder
Web-Services erfolgt die Daten- und Prozesskommunikation im Sinne
einer serviceorientierten Architektur (SOA). In Semiramis 4.4 wurde
insbesondere die Infrastruktur für EDI-Verfahren erweitert und
optimiert. So wurde die Protokollierung für den Im- und Export
von Daten erweitert. Beim Protokollieren des Imports wird eine
Fehlerdatei erzeugt, die für einen erneuten Import bearbeitet
werden kann. Über den BIS können auch komplexe Add-ons in
Semiramis integriert werden. So hat z. B. der Industry Solution
Partner DV-Beratung Baumgart auf der CeBIT 2008 die neue
Lösung für die Feinplanung und Feinsteuerung
„BIS-Leitstand – Semiramis inside“ vorgestellt,
die komplett über den BIS realisiert ist. Die
Leitstand-Anwendung, mit der die Kapazitätsauslastung auf
Ressourcenebene visualisiert und gesteuert wird, kommuniziert
über die Standards XML und XLST mit dem ERPII-System.

Über Semiramis
Semiramis ist eine komplett in Java entwickelte, internetbasierte
ERP-Software, die speziell für die Anforderungen
mittelständischer Unternehmen konzipiert ist. Das Produkt
befindet sich seit ca. vier Jahren auf dem Markt und wird von
über 220 Unternehmen eingesetzt. Semiramis hat verschiedene
Auszeichnungen erhalten, insbesondere für hervorragende
Ergonomie. Diese wurde in einem umfangreichen Usability-Test, den
die Uni Innsbruck im Jahr 2006 mit der Software durchführte,
eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Im ERP-Marktmonitor des
Rating-Portals Benchpark.com für das dritte Quartal 2007
zählte Semiramis zu den führenden drei mit der Note
„sehr gut“ bewerteten Systemen.
Semiramis wird über ein Netzwerk von über 30
Implementierungspartnern vertrieben. Entwicklung, Vermarktung und
Partnerbetreuung liegen in den Händen der SoftM Semiramis GmbH
& Co. KG mit Sitz in Hannover. Das Unternehmen ist eine
100%-ige Tochter der SoftM Software und Beratung AG, eines
führenden Anbieters von IT-Komplettlösungen für den
Mittelstand. 1973 gegründet, betreut SoftM heute über
4.000 Kunden mit 450 Mitarbeitern an 18 Standorten in Deutschland,
Österreich, der Schweiz, Frankreich, Polen und Tschechien.

Weitere Informationen:www.softm.com