Seite wählen

Frankfurt / München, März 2002
Die SEB IT Software setzt auch bei der Kundenbindung auf
erfolgsorientierte Technologien: auf die innovative eCRM
Lösung der Point Informations Systeme.

Im Frühjahr 2001 entschied sich die SEB IT Software – ein
IT-Dienstleister der SEB AG – für den Einsatz von e-point im
HelpDesk-Bereich. Nach der erfolgreichen Einführung und der
Aufnahme des produktiven Betriebs im Sommer wird die Anwendung
jetzt in Richtung Change Request Management für die
unterschiedlichen Fachbereiche ausgebaut. „Uns war wichtig, dass
der CRM-Anbieter, mit dem wir zusammenarbeiten, unsere Branche
kennt,“ erläutert Gerhard Ehinger, verantwortlich für den
Customer Care Bereich der SEB IT Software GmbH, das
Ausschreibungsprofil. „Die langjährige Erfahrung von Point im
Finanzdienstleistungsbereich hat uns beeindruckt und unsere
Erfahrungen in der Projektarbeit mit Point hat diesen positiven
Eindruck voll und ganz bestätigt: Point steht für
Kompetenz, Branchen-Know how und effizientes
Projektmanagement.“

Im ersten Schritt wurde e-point im HelpDesk-Bereich in Frankfurt
implementiert, die 23 Mitarbeiter im Contact Center bearbeiten und
verwalten alle eingehenden Anfragen mit der e-CRM Lösung.
Neben der Effizienzsteigerung wird insbesondere auch die
komfortable Handhabung von den Anwendern sehr positiv bewertet. Der
zweite Schritt, der im Dezember erfolgte, weitet den Einsatzbereich
von e-point in ganz erheblichem Umfang aus. Mit der Erweiterung auf
das Change Request Management für die Bankanwendungen der
Fachbereiche können im Maximalausbau weit über 1000
interne SEB-Nutzer mit e-point arbeiten. Die auf die SEB-IT
Software -Anforderungen angepasste Lösung integriert neben
einer CTI-Lösung von Interactive Intelligence auch MS Word,
Outlook und Crystal Report.

„In Anlehnung an das SEB-Motto könnte man sagen, Point ist
,More than a CRM vendor‘,“ ist Alexander Sieverts, Director
Alliances & Marketing CE, überzeugt. „Wir verstehen uns
als Partner, der in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden eine
Lösung kreiert, die die spezifischen Unternehmensanforderungen
berücksichtigt. Wie jedes Unternehmen wollen wir zufriedene
Kunden – so wie die SEB Bank und die SEB IT Software.“

Weitere Ausbaustufen sind von der SEB IT Software fest geplant.
Der schwedische Finanzdienstleistungskonzern SEB (Skandinaviska
Enskilda Banken) betreut rund vier Millionen Kunden, darunter eine
Million e-Banking-Kunden und beschäftigt 21.000 Mitarbeiter.
Anfang 2000 übernahm SEB die BfG Bank AG, die im April 2001 in
SEB AG umfirmierte. Der SEB-Konzern gehört mit einem
verwalteten Vermögen von 90 Milliarden Euro zu den
größten Asset Managern in Nordeuropa.

Point Informations Systeme
Point Informations Systeme, 1989 in München gegründet,
gehört zu den weltweit führenden Anbietern für eCRM.
Mehr als 100 Kunden in 36 Ländern setzen auf Point, um ihre
unternehmensspezifischen Kommunikationsprozesse zu optimieren.
Point unterstützt die erfolgreiche Umsetzung von innovativen
Strategien zur Kundengewinnung, Kundenbindung und für den
Kundenservice – und leistet somit einen wesentlichen Beitrag zum
gesamten Unternehmenserfolg.

Neben der branchenübergreifend angelegten CRM-Lösung
e-point bietet Point mit e-point Financial Services eine dedizierte
Lösung für den Finanzdienstleistungsmarkt. Beide Produkte
basieren auf mehrsprachiger Multi-Channel-CRM-Technologie
(Internet, WAP, traditionelle Clients) und konsolidieren vorhandene
Frontend- und Backend-Systeme, Absatzwege und Kundeninformationen
in eine vereinheitlichte Anzeige der Kundendaten.

Zum Kundenstamm zählen beispielsweise Banken und
Versicherungen wie die Allianz Gruppe, BHW Bank, Credit Suisse,
Quelle Versicherung, SEB Bank, Vereinte Krankenversicherung AG,
Volks-/Raiffeisenbanken und die WWK Versicherung, aber auch die
TK-Dienstleister Debitel, France Telecom, Verizon, Virgin Mobile
oder das Einzelhandelsunternehmen Carrefour, der
Tiefkühlkostlieferant Eismann und die Schweizerischen
Bundesbahnen / SBB Cargo.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.pointinfo.com