Bonn 21.05.2019. Die Scopevisio AG bringt Bewegung in den Markt für Unternehmens- und Steuerberatersoftware in Österreich: Der deutsche Hersteller für Cloud-Unternehmenssoftware steigt mit einer Mehrheitsbeteiligung bei dvo Software, einem etablierten österreichischen Experten im Bereich Finanzsoftware, ein. Gemeinsam mit dvo bietet Scopevisio seine cloudbasierten Lösungen nun auch im Nachbarland an.

Jörg Haas, Gründer und Haupteigentümer von Scopevisio, hat es mit einem ganzheitlichen, cloudbasierten Ansatz innerhalb weniger Jahre geschafft, den deutschen Markt für Unternehmenssoftware aufzurütteln. Der stetige Expansionskurs des Unternehmens führt nun erstmals über die Grenzen nach Österreich: „Mit dem Einstieg in die dvo haben wir einen ausgesprochenen Spezialisten im Bereich Finanzen, Lohn und Steuern gewonnen, der sehr selbstständig die Scopevisio Lösung an die landesspezifischen Anforderungen anpassen kann und den Vertrieb, Service und Support unserer Lösung sicherstellen wird.“

Auch Rainer Haude, Geschäftsführer und Miteigentümer von dvo Software, freut sich: „Mit dvo und Scopevisio machen österreichische Unternehmen und Steuerberater zukünftig einen Technologiesprung in eine neue Softwaregeneration. Scopevisio bietet die Basis für hochautomatisierte Prozesse im Rechnungswesen, wie es sie bisher in Österreich noch nicht gibt.“

Die leistungsfähige Unternehmenslösung der Scopevisio versetzt die dvo-Steuerberater in die Lage, ihren Mandanten eine papierlose Kommunikation mit der Kanzleilösung zu ermöglichen: Das sind zwei Welten, die durch diese Partnerschaft auf clevere Weise verbunden werden – mit großen Vorteilen für die Anwender. Unternehmen wiederum können mit Scopevisio ihre administrative Effizienz durch den Einsatz Künstlicher Intelligenz zur Automatisierung von betrieblichen Prozessen deutlich steigern. Scopevisio hat dafür den Begriff „Assisted Work“ geprägt.

Mit der Mehrheitsbeteiligung an dvo und der Einführung der Cloud-Unternehmenssoftware in Österreich hat die Scopevisio den ersten entscheidenden Schritt in Richtung Internationalisierung gemacht.

Weitere Informationen: www.scopevisio.com