Seite wählen

Heidelberg, 9. Oktober 2007 —- Der
weltgrößte Business-Intelligence-Anbieter SAS und der
führende Data-Warehouse-Anbieter Teradata haben eine
strategische Partnerschaft geschlossen. Ziel dieser Zusammenarbeit
ist die engere Integration der jeweiligen Technologien. So werden
Unternehmen in Zukunft zeitkritische Datenanalysen auch innerhalb
von Teradata-Datenbanken durchführen können. Dabei
profitieren sie von den Möglichkeiten der parallelen
Verarbeitung von Abfragen und Analysen, die Teradata bietet. Die
gemeinsame Road Map umfasst auch SAS Lösungen für
Finanzdienstleister und Handelskonzerne, die zukünftig
für Teradata optimiert werden. SAS hat erst vor wenigen Tagen
eine Initiative vorgestellt, mit der Unternehmen
Funktionalitäten für die Datenanalyse innerhalb eines
Datenbanksystems nutzen und diese nahtlos mit
Business-Intelligence-Lösungen im ganzen Unternehmen
verknüpfen können.

SAS und Teradata arbeiten zudem bei Marketing, Sales und
Services zusammen: So haben die beiden Unternehmen ein „Center of
Excellence“ gegründet. Dieses gemeinsame, aus Technical
Consultants und Entwicklern bestehende Team wird Kunden dabei
unterstützen, ihre aktuelle oder zukünftige SAS- und
Teradata-Infrastruktur optimal zu nutzen. Die beiden Anbieter
werden zudem eine neue Beratergruppe ins Leben rufen: Hier kommen
Top-Manager von Kunden zusammen, um Produkt-Feedback zu geben sowie
beim weiteren Integrationskurs zu beraten.

Mit seinen leistungsstarken Instrumenten für das
Aggregieren, Parsen und Sortieren auch großer Datenmengen
bietet Teradata die ideale Umgebung für die
Datenintegrations-, Analytics- und Reportingfunktionalitäten
von SAS. Diese Technologien sind das Gerüst für
Analyselösungen, die auf spezifische Businessaufgaben
ausgerichtet sind: So werden beispielsweise Finanzdienstleister
besser in der Lage sein, Kreditkartenbetrug zu bekämpfen.
Handelskonzerne können ihren Warenbestand nahezu in Echtzeit
steuern, das produzierende Gewerbe kann Qualitätsprobleme
früher erkennen und so kostspielige Rückrufaktionen
vermeiden.

„Diese Partnerschaft der beiden früheren Mitbewerber
führt die jeweiligen Stärken bei Analytics und Enterprise
Data Warehousing zusammen“, so Dan Vesset, Vice President Business
Analytics bei IDC. „Analysen direkt in einer Datenbank
durchführen zu können ist ein echter Fortschritt: Die
Daten können unmittelbar dort verarbeitet werden, wo sie
gehalten werden, so dass die IT-Experten in der Lage sind,
schneller auf den Informationsbedarf der Entscheider zu
reagieren.“

Über SAS
SAS ist mit 1,9 Milliarden US-Dollar Umsatz weltweit
größter Anbieter von Business-Intelligence-Software. Die
strategisch-analytischen Lösungen von SAS werden von
Unternehmen in 112 Ländern eingesetzt. Insgesamt 96 der
Top-100 der Fortune-500-Unternehmen vertrauen auf SAS. Die SAS
Lösungen helfen Unternehmen dabei, aus ihren vielfältigen
Geschäftsdaten konkrete Informationen für strategische
Entscheidungen zu gewinnen und damit ihre Leistungsfähigkeit
zu steigern. Mit den Fach- und Branchenlösungen von SAS
können Unternehmen Strategien entwickeln und umsetzen, den
eigenen Erfolg messen, ihre Kunden- und Lieferantenbeziehungen
profitabel gestalten sowie die gesamte Organisation steuern und
regulatorische Vorgaben erfüllen. Als einziger Hersteller
bietet SAS alle Komponenten der Business-Intelligence-Prozesskette
aus einer Hand – von Datenintegration, -management und
-analyse über das Reporting bis hin zur grafischen
Aufbereitung der Informationen. Firmensitz der 1976
gegründeten US-amerikanischen Muttergesellschaft ist Cary,
North Carolina (USA). SAS Deutschland hat seine Zentrale in
Heidelberg und weitere Niederlassungen in Berlin, Frankfurt,
Hamburg, Köln und München.

Weitere Informationen unter www.sas.de.

Über Teradata
Teradata, a division of NCR, ist der weltweite Marktführer bei
Enterprise Data Warehousing, Analyseanwendungen und Data
Warehousing-Services. Organisationen auf der ganzen Welt vertrauen
auf die Leistung der preisgekrönten Lösungen von Teradata
als zentrale Quelle konsistenter, genauer Daten für die
Entscheidungsfindung und als Analyseinstrument zur Umwandlung von
Daten in Informationen.

Weitere Informationen unter:www.teradata.com