Seite wählen

SAS nach IDC-Studie umsatzstärkster Anbieter
von analytischen CRM-Lösungen

  • Umsatz von SAS mit analytischer CRM-Software stieg 2001 um 43,5
    Prozent
  • SAS Nummer eins mit einem Marktanteil von 18,1 Prozent

Heidelberg, 24. September 2002 —- Der Business
Intelligence-Marktführer SAS ist im vergangenen Jahr der
umsatzstärkste Anbieter von analytischen Customer Relationship
Management (CRM)-Lösungen gewesen. Dies bestätigt eine
aktuelle Studie des Marktforschungsinstituts IDC. SAS konnte 2001
seinen Umsatz mit analytischen CRM-Lösungen um 43,5 Prozent
steigern. Das Unternehmen baute seinen Marktanteil in diesem
Segment um fast 4 Prozent auf 18,1 Prozent aus. Insgesamt wuchs der
Markt für analytische CRM-Anwendungen 2001 um 12,5 Prozent auf
461 Millionen US-Dollar. Diese Entwicklung belegt die wachsende
Bedeutung analytischer CRM-Software: Mit diesen Lösungen
können Unternehmen Wissen über ihre Kunden gewinnen und
sie damit personalisiert ansprechen.

„SAS steht gemessen am Umsatz nun schon zum dritten Mal in Folge
an der Spitze des Feldes der Anbieter analytischer
CRM-Lösungen: Das Unternehmen ist mit einem Marktanteil von
18,1 Prozent hier die Nummer eins“, erklärt Robert Blumstein,
Director of CRM Analytics bei IDC. „Das Marktwachstum zeigt, dass
Unternehmen auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten weiterhin in
analytische CRM-Technologien investieren.“ Die IDC-Studie
„Worldwide Analytic Applications for Customer Relationship
Management Software: Competitive Forecast and Analysis, 2002-2006:
A Look at the Top Vendors“ untersucht und prognostiziert den Markt
für analytische CRM-Software sowie die Performance und die
Profile der führenden Anbieter von 2001 bis 2006.

„Angesichts gekürzter Budgets und der Herausforderung, mit
weniger Mitteln mehr zu erreichen, ist analytisches CRM für
Unternehmen zu einer erfolgreichen Strategie geworden – in allen
Branchen, einschließlich Handel, Telekommunikation und
Finanzwesen: Die Unternehmen können damit den richtigen Kunden
das richtige Angebot zur richtigen Zeit über den richtigen
Kommunikationskanal machen“, so Jim Davis, Senior Vice President
und Chief Marketing Officer bei SAS. „Auch in der öffentlichen
Verwaltung haben Haushaltskürzungen und die wachsende
Nachfrage nach effizienteren Dienstleistungen analytisches CRM zu
einer starken Option gemacht. Das 2001 erzielte Umsatzwachstum von
SAS in Höhe von 43,5 Prozent bei analytischen
CRM-Lösungen zeigt deutlich, dass der Markt SAS als Anbieter
Nummer eins für Lösungen identifiziert hat, mit denen
sich Wissen zum besseren Verständnis und zur gezielten
Ansprache der Kunden gewinnen lässt.“

Mit den SAS CRM Lösungen bekommen Unternehmen und
Organisationen die Informationen, die sie brauchen, um
intelligentere Kundenstrategien zu entwickeln und zu
implementieren, die Interaktion mit den Kunden effektiver zu
gestalten und so letztlich die Kundenprofitabilität zu
erhöhen.

Über International Data Corporation (IDC)
IDC ist der weltweit führende Anbieter von Technologie-Wissen,
Branchenanalysen, Marktdaten sowie strategischer und taktischer
Beratung für Hersteller und Entwickler, Lieferanten und Nutzer
der Informationstechnologie. Das Management-Team von IDC setzt sich
aus einigen der erfahrendsten und angesehensten
Branchen-Koryphäen zusammen.

IDC bietet verlässliche, wertvolle Informationen und
Ratschläge zur Zukunft von E-Business, Internet und
Technologie, mit denen Kunden die richtigen Business-Entscheidungen
treffen können. IDC erstellt Prognosen zu weltweiten
Märkten und Trends und analysiert Geschäftsstrategien,
Technologien und Vertriebswege. Dabei nutzt das Unternehmen eine
Kombination aus strengen Forschungsverfahren und umfassenden
Marktanalysen. Mehr als 720 Analysten in weltweit 43 Ländern
liefern globale Forschungsergebnisse mit lokalen Inhalten. Zu den
Kunden von IDC gehören weltweit führende IT-, E-Business-
und Finanzunternehmen.

Über SAS
Gegründet im Jahr 1976, ist SAS heute der weltweit
führende Anbieter von Business Intelligence-Lösungen und
Services, die Unternehmen befähigen, aus Geschäftsdaten
wertvolles Wissen für strategische Entscheidungen zu
generieren. Die SAS Lösungen helfen Unternehmen, die
Beziehungen zu ihren Kunden und Lieferanten sowie die internen
Geschäftsprozesse zu optimieren. Weltweit arbeiten mehr als
38.000 Unternehmen und Organisationen mit Software von SAS –
darunter 99 Prozent der Fortune 100-Unternehmen. Als einziger
Business Intelligence-Anbieter integriert SAS modernste Data
Warehousing-Technologien, komplexe analytische Verfahren und
herkömmliche BI-Anwendungen. Firmensitz der US-amerikanischen
Muttergesellschaft ist Cary, North Carolina (USA). SAS Deutschland
hat seinen Sitz in Heidelberg.

Weitere Informationen unter www.sas.de