Seite wählen

Heidelberg, 15. Mai 2008 —- Gerade im
B2C-Bereich hängt der langfristige Unternehmenserfolg
unmittelbar mit der Rentabilität der Kundenbeziehungen
zusammen – wertorientiertes und zugleich aufwandoptimiertes
Kundenmanagement wird daher aus strategischer Sicht immer
wichtiger. SAS, der weltgrößte
Business-Intelligence-Anbieter, bietet Marketingmanagern,
Fachentscheidern und CRM-Experten dazu das passende Forum: Auf der
„customerintelligence08“ können Besucher über aktuelle
Trends im strategischen Kundenbeziehungsmanagement diskutieren. Das
Gipfeltreffen der Marketingexperten findet bereits im dritten Jahr
in Folge statt. Veranstaltungsort am 10. Juni 2008 ist die Villa
Kennedy in Frankfurt am Main.

Detaillierte Informationen zu Anmeldung und Konferenzprogramm
finden Interessierte unter: www.sas.de.

Dialog mit Experten und Meinungsführern

Unter den hochkarätigen Referenten befindet sich mit Dr.
Reinhold Rapp, Visiting Professor an der Cranfield University,
einer der Wegbereiter des CRM. Weitere Experten vor Ort, die den
Besuchern ihr umfangreiches Wissen vermitteln, sind der
Medienwissenschaftler und Philosoph Prof. Dr. Norbert Bolz von der
Technischen Universität Berlin, Martin Nitsche, Managing
Director Leitung CRM bei der Dresdner Bank AG, sowie Dr. Clemens
Schäffner, Director Business Intelligence und Mitglied der
Geschäftsleitung bei der DeutschlandCard GmbH.

In mehreren Best-Practice-Sessions berichten zudem namhafte
Redner über Erfolgsbeispiele intelligenter
Zielgruppeninteraktion sowie über Konzepte zur Kundenfindung
und -bindung – darunter der Unternehmensberater Dr. Christian
Friege sowie Prof. Dr. Hendrik Schröder vom Lehrstuhl Handel
und Marketing an der Universität Duisburg-Essen.

Jürgen Fritz, Mitglied der Geschäftsleitung von SAS
Deutschland: „Die Komplexität multidimensionaler
Beziehungspflege stellt Marketingmanager vor große
Herausforderungen. Doch wie können Unternehmen mithilfe des
Marketings Preiskämpfen erfolgreich begegnen,
Kundenabwanderung verhindern und dem Verlust von Marge und
Profitabilität entgegenwirken? Antworten erhalten die
Teilnehmer in den Vorträgen und Diskussionen der
„customerintelligence08’, wo sie mehr über Erfolg
versprechende Herangehensweisen und Möglichkeiten einer
verbesserten Ausrichtung erfahren.“

Über SAS
SAS ist mit 2,15 Milliarden US-Dollar Umsatz weltweit
größter Anbieter von Business-Intelligence- und
-Analytics-Software. Die strategisch-analytischen Lösungen von
SAS werden von Unternehmen in 108 Ländern eingesetzt.
Insgesamt 96 der Top-100 der Fortune-500-Unternehmen vertrauen auf
SAS. Die SAS Lösungen helfen Unternehmen dabei, aus ihren
vielfältigen Geschäftsdaten konkrete Informationen
für strategische Entscheidungen zu gewinnen und damit ihre
Leistungsfähigkeit zu steigern. Mit den Fach- und
Branchenlösungen von SAS können Unternehmen Strategien
entwickeln und umsetzen, den eigenen Erfolg messen, ihre Kunden-
und Lieferantenbeziehungen profitabel gestalten sowie die gesamte
Organisation steuern und regulatorische Vorgaben erfüllen. Als
einziger Hersteller bietet SAS alle Komponenten der
Business-Intelligence-Prozesskette aus einer Hand – von
Datenintegration, -management und -analyse über das Reporting
bis hin zur grafischen Aufbereitung der Informationen. Firmensitz
der 1976 gegründeten US-amerikanischen Muttergesellschaft ist
Cary, North Carolina (USA). SAS Deutschland hat seine Zentrale in
Heidelberg und weitere Niederlassungen in Berlin, Frankfurt,
Hamburg, Köln und München.

Weitere Informationen unter :www.sas.de