Seite wählen

SAS übernimmt IDeaS und erweitert sein
Branchenspektrum

  • SAS mit der Übernahme auch in der Hotellerie mit starkem
    Lösungsangebot präsent
  • SAS gründet neue weltweite Business-Unit für „Profit
    Optimization“
  • IDeaS bietet seine Lösung auf SaaS-Basis an

Heidelberg, 5. August 2008 —- SAS stärkt sein
Geschäft im Bereich Umsatz- und Preisoptimierung: Der bei
Business-Analytics-Software weltweit führende und
größte unabhängige Anbieter im
Business-Intelligence-Markt hat jetzt den US-amerikanischen
Anbieter von Revenue-Management-Lösungen IDeaS
übernommen. SAS ergänzt damit seine
Ertragsoptimierungslösung für den Handel, die derzeit bei
einigen weltweit aktiven Einzelhändlern eingesetzt wird. IDeaS
adressiert mit seinen Lösungen vor allem die Hotellerie
– ein Segment, das bislang nicht im Fokus von SAS stand. Mit
der Übernahme erweitert SAS neben seiner Fachkompetenz
zugleich sein Branchenspektrum. SAS wird die Lösungen von
IDeaS weiterentwickeln und auch auf die Anforderungen weiterer
Branchen zuschneiden. IDeaS bietet seine Lösungen als Software
as a Service (SaaS) an, wodurch sie kostengünstig und ohne
großen Aufwand einsetzbar sind. Zudem hat SAS eine neue
internationale Business-Unit für „Profit Optimization“
eingerichtet, die sich speziell um das Thema Umsatz- und
Preisoptimierung kümmern wird.

Ein höherer Umsatz, gewinnträchtige Produkte,
niedrigere Kosten – so profitieren Unternehmen von den
analytischen SAS Lösungen. Die Anwender können mit SAS
zum Beispiel die tatsächlichen Kosten ihrer Produkte und
Services ermitteln, lukrative neue Märkte erkennen und ihre
Preise profitabler gestalten. Dabei verschaffen ihnen besonders die
leistungsstarken Komponenten für Analytics und Prognose,
Datenintegration und Reporting einen Vorteil. Die angekündigte
neue SAS Lösung für das Profitabilitätsmanagement
wird Instrumente für Umsatzsteuerung, Customer Relationship
Management, Preisgestaltung und Absatz umfassen.

IDeaS bietet seinen Kunden Lösungen, mit denen sie ihre
Ressourcen bestmöglich einsetzen, das Kundenverhalten
vorhersagen und die Preisgestaltung optimieren können. So sind
zum Beispiel Hotels in der Lage, an umsatzschwachen Tagen spezielle
Angebote zu machen – etwa besondere Preise für
Wochenendbuchungen. IDeaS liefert seine Lösungen als „Software
as a Service“ (SaaS). Der Vorteil für die Kunden: Sie sparen
sich die Kosten für Hardware und Implementierung sowie den
Aufwand bei Updates. Die Lösungen von IDeaS werden in die
Business-Intelligence-Plattform von SAS eingebunden.

IDeaS wird als hundertprozentige Tochter von SAS
weitergeführt. Der Kaufpreis wurde nicht bekannt gegeben.
IDeaS zählt zahlreiche Unternehmen aus der Tourismusbranche zu
seinen Kunden, darunter die Hotelketten Hilton, Hyatt
International, Mandarin Oriental und Intercontinental Hotels Group,
die Casinogruppe Stations sowie die Flughafenbetreiber BAA (u. a.
London-Heathrow, -Gatwick und -Stansted) und Manchester Airport
Group – und seit Neuestem auch die Maritim-Hotels, eine der
größten Hotelketten Deutschlands.

„IDeaS ist in der Hotelbranche sehr erfolgreich – die
Lösungen bieten auch für andere Branchen sehr viel
Potenzial. SAS wird darauf aufbauen und Lösungen auch für
andere Branchen entwickeln. Gleichzeitig bleiben wir den treuen
Kunden von IDeaS verbunden. SAS hat den Willen, die Ressourcen und
das Fachwissen, um das Potenzial von IDeaS voll zu
erschließen“, so Jim Goodnight, CEO von SAS.

Über IDeaS
IDeaS Revenue Optimization ist der führende Anbieter von
Lösungen und Consultingleistungen rund um die
Umsatzoptimierung. Mit seinen Forecasting-, Optimization- und
Pricing-Lösungen unterstützt IDeaS seine Kunden dabei,
Umsatz und Profitabilität zu steigern. Die
Unternehmenszentrale befindet sich im US-amerikanischen
Minneapolis. IDeaS beschäftigt weltweit 200 Mitarbeiter und
unterhält Entwicklungs-, Support- und Vertriebsniederlassungen
in Nord- und Südamerika, Großbritannien,
Kontinentaleuropa, Afrika, im Nahen Osten, Australien und
Asien.

Weitere Informationen unter: www.ideas.com .

Über SAS
SAS ist mit 2,15 Milliarden US-Dollar Umsatz weltweit führend
bei Business-Analytics-Software und größter
unabhängiger Anbieter im Business-Intelligence-Markt. Die
strategisch-analytischen Lösungen von SAS – basierend
auf einer Enterprise-Intelligence-Plattform – werden von
Unternehmen in 107 Ländern eingesetzt. Insgesamt 96 der
Top-100 der Fortune-500-Unternehmen vertrauen auf SAS. Die SAS
Lösungen helfen Unternehmen dabei, aus ihren vielfältigen
Geschäftsdaten konkrete Informationen für strategische
Entscheidungen zu gewinnen und damit ihre Leistungsfähigkeit
zu steigern. Mit den Fach- und Branchenlösungen von SAS
können Unternehmen Strategien entwickeln und umsetzen, den
eigenen Erfolg messen, ihre Kunden- und Lieferantenbeziehungen
profitabel gestalten sowie die gesamte Organisation steuern und
regulatorische Vorgaben erfüllen. Als einziger Hersteller
bietet SAS alle Komponenten der Business-Intelligence-Prozesskette
aus einer Hand – von Datenintegration, -management und
-analyse über das Reporting bis hin zur grafischen
Aufbereitung der Informationen. Firmensitz der 1976
gegründeten US-amerikanischen Muttergesellschaft ist Cary,
North Carolina (USA). SAS Deutschland hat seine Zentrale in
Heidelberg und weitere Niederlassungen in Berlin, Frankfurt,
Hamburg, Köln und München.

Weitere Informationen unter:www.sas.de .