Seite wählen

Heidelberg, 3. Juli 2003 —- SAS hat jetzt seine
neue Version von SAS Activity Based Management 6.0, einer
Lösung für das Prozesskostenmanagement, vorgestellt. Mit
dieser Software gewinnen Unternehmen ein eindeutiges und korrektes
Bild der Kosten und Gewinne, die mit jedem einzelnen Kunden,
Produkt, Service oder Geschäftsprozess verbunden sind. SAS
Activity Based Management 6.0 lässt sich einfach in bestehende
Finanz- und operative Systeme einbinden, um Kosten- und
Profitabilitätsmodelle für bessere
Business-Entscheidungen zu erstellen. Die Lösung bietet
innovative Funktionalitäten für das Entwickeln von
Modellen, eine webfähige Analyse- und Reporting-Schnittstelle
sowie Tools für die Datenintegration, mit denen sich Daten aus
jedem System extrahieren und transformieren lassen. SAS hat die
Prozesskostenmanagement-Lösung auf seiner europäischen
Business Intelligence-Konferenz SEUGI in Wien präsentiert.

Die neue Version identifiziert potenzielle Problemquellen
innerhalb der Prozesskette genauso wie Möglichkeiten zur
Optimierung der Geschäftsprozesse: Finanzmanager zum Beispiel
sind in der Lage, aussagekräftige Zahlen zur finanziellen
Performance des Unternehmens zu gewinnen. Dafür können
sie auf Grundlage der Daten aus den finanz- und
transaktionsbezogenen Systemen die Kosten ermitteln, die durch die
einzelnen Kunden, Produkte, Services oder Geschäftsprozesse
auch wirklich verursacht werden.

Dank seiner Funktionen für webbasierte Modellierung ist SAS
Activity Based Management bestens für den verteilten Einsatz
in Unternehmen geeignet. Auf diese Weise lässt sich die
Lösung nahtlos in die alltäglichen Geschäftsprozesse
integrieren.

Die SAS Lösung wendet sich an Führungskräfte aus
allen Abteilungen des Unternehmens, die die Performance ihres
Aufgabenbereichs zuverlässig im Blick haben müssen. Dabei
kommt die Lösung für die unterschiedlichsten Controlling-
und Planungsaufgaben zum Einsatz, wie zum Beispiel für die
Kostenkontrolle und Profitabilitätsüberwachung, für
Finanzplanung oder für Budgetkontrolle.

Über SAS Activity Based Management
SAS Activity Based Management 6.0 ist das Ergebnis der
erfolgreichen Integration der Oros-Produktlinie für das
Prozesskostenmanagement, die SAS im Zusammenhang mit der
Übernahme von ABC Technologies im vergangenen Jahr erworben
hat. Die neue Version verbindet die Funktionalitäten von Oros
für Profitabilitätsanalyse und Kostenmanagement sowie die
Anwendungen für voraussagende Business-Modelle mit den SAS
Technologien für Data Warehousing und Datenzugriff. Im Mai
2003 hat SAS die auf die Anforderungen von Händlern,
Distributoren und Konsumgüterproduzenten zugeschnittene
Lösung SAS Value Chain Analytics 6.0 vorgestellt: Mit dieser
Lösung erhalten Unternehmen und Organisationen einen
transparenten Blick auf ihre Wertschöpfungskette. So
können sie ihre Produktionskosten senken und die
Profitabilität der nachgelagerten Prozesse steigern. In den
nächsten Monaten werden die SAS Lösungen für
Financial Intelligence, Human Capital Management und IT-Management,
für Marketing Automation und Strategic Performance Management
sämtlich mit den Funktionen für die Prozesskostenmessung
und -analyse ausgestattet.

Über SAS
Gegründet im Jahr 1976, ist SAS heute der weltweit
führende Anbieter von Business-Intelligence-Lösungen und
-Services, die Unternehmen befähigen, aus Geschäftsdaten
wertvolles Wissen für strategische Entscheidungen zu gewinnen.
Die SAS Lösungen helfen Unternehmen, die Beziehungen zu ihren
Kunden und Lieferanten sowie die internen Geschäftsprozesse zu
optimieren. Weltweit arbeiten mehr als 40.000 Unternehmen und
Organisationen mit Software von SAS – darunter 90 Prozent der
globalen Fortune 500-Unternehmen. Als einziger
Business-Intelligence-Anbieter integriert SAS modernste
Data-Warehousing-Technologien, komplexe analytische Verfahren und
BI-Anwendungen. Firmensitz der US-amerikanischen Muttergesellschaft
ist Cary, North Carolina (USA). SAS Deutschland hat seinen Sitz in
Heidelberg.

Weitere Informationen unter http://www.sas.de.