Seite wählen

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE vom 31.05.2001) – Die
Walldorfer Softwareschmiede SAP AG und der kalifornische IT-Konzern
Hewlett-Packard (HP) wollen gemeinsam Lösungen für
Supply-Chain-Management (SCM) anbieten. Im Rahmen der Kooperation
sollen SAPs „Mysap“-SCM-Komponenten mit HPs Hardware und Middleware
integriert werden. Zielgruppe sind große Unternehmen in den
Branchen Technologie, Consumer-Produkte, Automotive, Luftfahrt und
Rüstung sowie Ingenieur- und Bauwesen. Um eine unkomplizierte
und schnelle Implementierung zu ermöglichen, haben die beiden
IT-Firmen Global Solution Center ins Leben gerufen, in denen die
Lösungen vorkonfiguriert und getestet werden können.

Gerade die Integration verschiedener Technologien kann für
viele Unternehmen zum Stolperstein werden. „Je mehr man aus einer
Hand kauft, desto weniger Ärger hat man mit der Integration“,
erklärte Sanford Markin, SAP Vice President für SCM.
Einer der ersten gemeinsamen Kunden ist der Automobilkonzern
BMW.

Mit der neuen SCM-Partnerschaft weiten SAP und HP ihre
Zusammenarbeit aus. Die Firmen vermarkten bereits gemeinsam SAPs
R/3-ERP-Software.