Seite wählen

Leipzig, 3. Dezember 2002 – Mit einer
Keynote von Vorstandssprecher Henning Kagermann eröffnet die
SAP am Mittwoch im Congress Center Leipzig ihre 4. Internationale
Konferenz für die Versorgungsindustrie. Zu der weltweit
größten Veranstaltung ihrer Art werden bis zum 6.
Dezember rund 1.200 Teilnehmer erwartet, darunter führende
Versorgungsunternehmen aus der ganzen Welt. Im Mittelpunkt der
Kongressmesse stehen branchenspezifische Lösungen für
integrierte Geschäftsprozesse und Informationsmanagement bei
Versorgern sowie neue Anwendungen im Mobile Business und Customer
Relationship Management.

Durch die Deregulierung ist der internationale Versorgungsmarkt
erheblichen Veränderungen und einem gestiegenen Wettbewerb
ausgesetzt. In Deutschland hat darüber hinaus die
Verbändevereinbarung VV2 zu deutlich gestiegenen Anforderungen
mit neuen, komplexen Geschäftsprozessen geführt.

In Leipzig berichten mehr als 70 SAP-Kunden und -Partner
über ihre Erfahrungen mit mySAP Utilities, mySAP Mobile
Business und mySAP Customer Relationship Management (mySAP CRM).
Auf dem Kongress werden außerdem eine Reihe spezifischer
Lösungen vorgestellt, die SAP gemeinsam mit namhaften
Versorgern entwickelt hat und die Unternehmen ab Frühjahr 2003
als Standardfunktionen von mySAP Utilities zur Verfügung
stehen werden.

„Die Versorgungsindustrie ist für uns ein sehr wichtiger
Markt“, erklärt Klaus Heimann, Senior Vice President des
Geschäftsbereichs Versorgungsindustrie bei der SAP. „Wir
arbeiten eng mit Kunden und Partnern zusammen, um Lösungen
anzubieten, die zu mehr Produktivität, höherer
Rentabilität und stärkerer Kundenbindung in dieser
Branche beitragen.“

Effizientes Management wichtiger Energiedaten
Das Energy Data Management (EDM) von mySAP Utilities bearbeitet
Zählerstände und reduziert Kosten, indem komplexe
Abrechnungs- und Transaktionsprozesse automatisch durchgeführt
werden. Mit EDM sind Versorger außerdem in der Lage,
jederzeit aktuelle und wettbewerbsfähige Preisberechnung
für Serviceangebote durchzuführen.

Kundenbeziehungsmanagement für Gewerbe- und
Industriekunden

Neue Funktionen in mySAP Customer Relationship Management (mySAP
CRM) eröffnen Versorgungsunternehmen die einzigartige
Möglichkeit, komplette Vertriebs- und Marketingprozesse mit
Geschäftsabläufen im Back-Office zu verbinden. Nicht nur
für Privatkunden, sondern neu auch für Groß- und
Sonderkunden wird damit der gesamte Prozess vom Abruf
kundenspezifischer Lastprofile, über die Preis- und
Profitabilitätsrechnung, bis zur Angebots- und
Vertragsabwicklung integriert. Dabei werden auch unterschiedliche
Durchleitungsgebühren insbesondere für Bündelkunden
mit verteilten Standorten berücksichtigt. Die Funktionen
werden erstmals in Leipzig vorgestellt und sind Bestandteil der
nächsten Version von mySAP CRM.

Unterstützung für den mobilen
Außendienst

Für Versorger ist die Schaffung durchgängiger
Geschäftsprozesse erfolgsentscheidend. Dabei spielt die
Einbindung von Außendienstmitarbeitern, sowohl im Vertrieb
als auch im Kundendienst eine wichtige Rolle. Diesen Anforderungen
entsprechend unterstützen SAP-Lösungen wie mySAP CRM oder
mySAP Product Lifecycle Management eine breite Palette mobiler
Endgeräte. Über die integrierten Funktionen von mySAP
Mobile Business erhalten Außendienstmitarbeiter so direkten
Zugriff auf wichtige Unternehmens- und Kundeninformationen sowie
Einblick in die gesamte Wartungs- und Reparaturhistorie einer
Anlage.

Des weiteren können sie Wartungsaufträge abrufen,
zusätzliches Werkzeug und Material bestellen sowie
Einzelheiten zur Auftragsabwicklung elektronisch in das
Unternehmenssystem einspeisen. Funktionen für mobiles
Anlagenmanagement beschleunigen Routineaufgaben, verringern den
Verwaltungsaufwand und erhöhen damit auch die
Kundenzufriedenheit.

Weltweite Marktführung
Aufbauend auf mehr als drei Jahrzehnten Erfahrung ist die SAP einer
der weltweit führenden Anbieter von integrierten Lösungen
für die Versorgungsindustrie. Mit 820 Kunden in 56
Ländern hat mySAP Utilities einen weltweiten Marktanteil von
rund 40 Prozent. In Deutschland beträgt der Marktanteil
über 85 Prozent. Vier Jahre nach ihrer Einführung ist die
SAP-Lösung für Kundenbetreuung und -Service bereits bei
340 Versorgungsunternehmen in Betrieb und unterstützt das
Management von 190 Millionen Verträgen zur Versorgung mit
Strom, Gas und Wasser.

Die Vorträge und Präsentationen der Konferenz sind ab
10. Dezember abrufbar unter www.sap-ag.de/germany/community/reviews.asp